Themen
28.06.2019 Facebook Tipps & Tricks

Facebook: Nutzungsbedingungen werden verständlicher

Menschen, die Online Dienste nutzen, kämpfen häufig damit, dass die Erklärungen der Anbieter zur Funktionsweise der Dienste nicht verständlich sind. Facebook möchte dies nun ändern und gibt wegweisende Aktualisierungen der Nutzungsbedingungen bekannt. Facebook möchte mit diesem Update besser verständlich machen, wie Facebook als Unternehmen Geld verdient und welche Rechte die Nutzer der Dienste haben. Diese […]

Thomas Hutter
2 Min. Lesezeit
Keine Kommentare

Menschen, die Online Dienste nutzen, kämpfen häufig damit, dass die Erklärungen der Anbieter zur Funktionsweise der Dienste nicht verständlich sind. Facebook möchte dies nun ändern und gibt wegweisende Aktualisierungen der Nutzungsbedingungen bekannt. Facebook möchte mit diesem Update besser verständlich machen, wie Facebook als Unternehmen Geld verdient und welche Rechte die Nutzer der Dienste haben. Diese Aktualisierungen enthalten allerdings keine inhaltlichen Veränderungen der Richtlinien oder der Verpflichtungen, vielmehr dienen sie ausschliesslich der besseren Verständlichkeit.

Fortlaufende Verbesserungen sorgen für mehr Transparenz

Gemäss Aussagen von Facebook sind diese Aktualisierungen das Ergebnis der engen Zusammenarbeit mit dem Europäischen Verbraucherschutz-Netzwerk. Einige Anpassungen beruhen ausserdem auf dem beständigen Austausch mit Regulierungsbehörden, politischen Entscheidungsträgern und Verbraucherschutz-Experten weltweit. Die Aktualisierungen sind Teil der Bemühungen von Facebook, den Menschen, die die Plattform nutzen, mehr Transparenz und Kontrolle über ihre Daten zu bieten. Aus dieser Transparenzoffensive sind zu Beginn des Jahres auch der Bereich „Warum sehe ich diese Werbeanzeige?“ aktualisiert und die Funktion „Warum sehe ich diesen Beitrag?“ eingeführt worden. Nutzer können so besser nachvollziehen und steuern,  welche Inhalte sie in ihrem News Feed sehen.

Welche Bereiche werden hinzugefügt?

Die hinzugefügten Informationen im Überblick:

  • Wie Facebook als Unternehmen Geld verdient:
    Facebook erklärt jetzt detaillierter, wie Facebook als Unternehmen Geld verdient. Dazu gehört auch eine neue Beschreibung des Geschäftsmodells: Facebook verlangt von den Nutzern der Produkte keine Gebühren, denn Unternehmen und Organisationen bezahlen Facebook dafür, dass den Nutzern Werbung gezeigt wird.
  • Entfernen von Inhalten:
    Facebook erklärt genauer, was passiert, wenn Facebook Inhalte entfernt, die gegen die Nutzungsbedingungen oder Richtlinien verstossen.
  • Geistige Eigentumsrechte:
    Facebook verdeutlicht, dass der Nutzer der Inhaber der geistigen Eigentumsrechte der eigenen Inhalte bleibt, auch wenn diese geteilt werden – wie etwa bei Fotos oder Videos. Der Nutzer gibt Facebook die Erlaubnis, diese Inhalte in bestimmter Weise zu nutzen, zum Beispiel, sie zu zeigen. Diese Erlaubnis erlischt, wenn der Nutzer die Inhalte von Facebook löscht. Viele Online-Dienste verfahren genauso, und auch bei Facebook ist das immer so gewesen.
  • Was passiert, wenn der Nutzer etwas löscht:
    Facebook erklärt genauer, was passiert, wenn Inhalte durch den Nutzer gelöscht werden, die der Nutzer geteilt hat. Wenn der Nutzer etwas auf Facebook löscht, verschwindet es sofort aus der Chronik. Es kann jedoch bis zu 90 Tagen dauern, bis Facebook Inhalte vollständig aus dem System entfernt hat.

Ab wann gelten die aktualisierten Nutzungsbedingungen?

Die aktualisierten Nutzungsbedingungen werden für alle Facebook-Nutzer weltweit am 31. Juli 2019 in Kraft treten. Änderungen können aber vorab schon auf der aktuellen Seite der Nutzungsbedingungen eingesehen werden. Über diese Aktualisierungen hinaus arbeitet Facebook auch weiterhin an Lösungen, um für Nutzer klar verständlich zu machen, wie Facebook als Unternehmen funktioniert, wie Daten verwendet werden und wie die Verwendung der Daten durch die Nutzer kontrolliert werden können. 

Facebook Instagram Twitter LinkedIn Xing

Kommentar via Facebook

Bitte akzeptieren Sie die Cookies um die Facebook Kommentare zu nutzen.

Schreib uns einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kennst Du schon unsere wöchentlichen Newsletter?

Facebook & Instagram   LinkedIn