24.08.2021 Ads / Werbeanzeigen / Advertising

Facebook: Rollout neuer Platzierungen über Automatic Placements

Nicht jeder Werbetreibende ist ein Fan der automatischen Platzierung. Doch nun können mit dieser Einstellung auf Anzeigengruppenebene Personen in neuen Platzierungen wie Reels oder dem Instagram Shop erreicht werden.

Lena Eberhardt
1 Min. Lesezeit
Keine Kommentare
Die Einstellung im Kampagnensetup “Automatic Placements” wird noch von vielen Werbetreibenden vermieden, da sie lieber die Kontrolle behalten möchten, in welchen Platzierungen ihre Anzeigen erscheinen sollen. Mit dieser Einstellung können ihnen jedoch in Zukunft einige zusätzliche Platzierungen durch die Lappen gehen. Facebook rollt aktuell zwei neue Platzierungen aus, welche jedoch nur verfügbar sein sollen, wenn die automatische Platzierung angewählt wurde.

Reels Ads

Die Plattform hat nun den Rollout von Reels Ads in der automatischen Anzeigenplatzierung angestossen. Wird also in einer Anzeigengruppe die automatische Platzierung gewählt, werden die Werbeanzeigen nun auch auf der Reels Platzierung ausgespielt. Zudem lässt Facebook nun zu, dass auch für Reels Ads die Placement Asset Customisation sowie die Dynamic Creative Optimierung verfügbar sind. Ausserdem wird neu zugelassen, dass nicht nur Videos im 9:16 Format in der Reels Platzierung ausgespielt werden.

Für alle Werbetreibende, welche die automatische Platzierung nutzen, aber nicht auf Reels erscheinen möchten, müsste dies mit der manuellen Platzierung angepasst werden.

Instagram Shop

Da E-Commerce auf Instagram weiterhin gut von der Community angenommen wird und hier ein grosses Potenzial für Werbetreibende besteht, fügt sich der Instagram Shop nun als automatische Platzierung mit ein. Denn genau an diesem Ort lassen sich Personen inspirieren, entdecken viele Marken und stöbern durch Produkte. Genau der richtige Ort, um als Unternehmen Produkte anhand von Anzeigen zu präsentieren. Bald werden also Kampagnen, welche die automatische Platzierung gewählt haben und auf Website-Conversions, Produktkatalogverkäufe und Link-Klicks optimieren, dafür freigeschaltet. Die Umstellung soll bereits seit dem 19. August erfolgt sein.

Es ist aktuell noch nicht möglich, Anzeigen nur auf der Instagram Shop Platzierung auszuliefern.

Fazit

Der blaue Riese bietet weiterhin viele neue Möglichkeiten für Werbetreibende, ihre Anzeigen in der grossen Facebook Welt präsentieren zu können. Auch wenn die Ausspielung im Instagram Shop anfangs noch tiefer sein wird als gewohnt, bleibt es zu wünschen, dass potenzielle Kunden hier abgeholt werden, die bereits mit einer Kaufabsicht die Plattform geöffnet haben. Wir sind gespannt, ob das Werbetreibende davon überzeugt, ihre alten Gewohnheiten abzulegen.
Facebook Instagram LinkedIn Xing TikTok

Kommentar via Facebook

Bitte akzeptieren Sie die Cookies um die Facebook Kommentare zu nutzen.

Schreib uns einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kennst Du schon unsere wöchentlichen Newsletter?

Facebook & Instagram   LinkedIn