Themen
22.09.2017 Politik 2.0

Facebook: Schritte zum Schutz der Integrität der Demokratie angekündigt

Nach der Offenlegung von Werbeaktivitäten durch russische Facebook Seiten rund um den amerikanischen Wahlkampf kündigt Facebook CEO Mark Zuckerberg nun klare Schritte zum Schutz der Integrität der Demokratie an. Im Live Video vom Donnerstag, 21.09.2017, geht Mark Zuckerberg auf die Thematik an und kündigt 9 Schritte an, die nun angegangen werden. Im Video wird auch […]

Thomas Hutter
1 Min. Lesezeit
Keine Kommentare

Nach der Offenlegung von Werbeaktivitäten durch russische Facebook Seiten rund um den amerikanischen Wahlkampf kündigt Facebook CEO Mark Zuckerberg nun klare Schritte zum Schutz der Integrität der Demokratie an.

Im Live Video vom Donnerstag, 21.09.2017, geht Mark Zuckerberg auf die Thematik an und kündigt 9 Schritte an, die nun angegangen werden. Im Video wird auch auf die anstehenden Wahlen in Deutschland eingegangen.

 

Live discussing Russian election interference.

Live discussing Russian election interference and our next steps to protect the integrity of the democratic process.

Posted by Mark Zuckerberg on Donnerstag, 21. September 2017

 

Die 9 Schritte in Kurzform

  1. Zusammenarbeit mit US-Behörden und Organisationen zur Aufklärung der Vorkommnisse.
  2. Eigene Untersuchungen zur Thematik “Beeinflussung von Wahlen”.
  3. Massnahmen für mehr Transparenz bei politischer Werbung – Facebook bringt eine Übersichtsseite wo ersichtlich ist, welche Ads an welche Zielgruppen ausgespielt werden.
  4. Der Werbeüberprüfungsprozess von Facebook wird verbessert.
  5. Facebook investiert in Sicherheit und wird 250 zusätzliche Mitarbeiter in diesem Bereich einstellen.
  6. Zusammenarbeit mit Wahl-Kommissionen weltweit.
  7. Informationen über Fake-News und Fraud-Versuche werden mit anderen Technologieunternehmen geteilt.
  8. Facebook stellt zusätzliche Tools für bessere Informationen rund um politische Themen zur Verfügung.
  9. Facebook überprüft Einflussmöglichkeiten auf die deutschen Wahlen vom kommenden Wochenende.

Kommentar via Facebook

Bitte akzeptieren Sie die Cookies um die Facebook Kommentare zu nutzen.

Schreib uns einen Kommentar

Kennst Du schon unseren wöchentlichen Newsletter?