Themen
31.03.2015 Facebook Tipps & Tricks

Facebook: Scrapbook – eine optionale Variante für das Organisieren der Bilder der eigenen Kinder

Rund um das Publizieren von Bildern der eigenen Kinder auf Facebook kann man durchaus geteilter Meinung sein, es gab in der Vergangenheit unzählige Beiträge zu diesem Thema. Ich und meine Frau haben uns für die Publikation von Bildern unserer Kinder entschieden, warum kann im Blog chaoshoch2.com nachgelesen werden. Eine Problematik stellt sich laufend allen Eltern, die sich dafür entschieden […]

Thomas Hutter
2 Min. Lesezeit
2 Kommentare

Rund um das Publizieren von Bildern der eigenen Kinder auf Facebook kann man durchaus geteilter Meinung sein, es gab in der Vergangenheit unzählige Beiträge zu diesem Thema. Ich und meine Frau haben uns für die Publikation von Bildern unserer Kinder entschieden, warum kann im Blog chaoshoch2.com nachgelesen werden. Eine Problematik stellt sich laufend allen Eltern, die sich dafür entschieden haben, Bilder ihrer Kinder auf Facebook zu veröffentlichen: Facebook eine sinnvolle Möglichkeit Kinder zu markieren, bzw. Bilder der Kinder an einem Ort zu sammeln. Je nach dem, ob Bilder von mir oder meiner Frau hochgeladen wurden, sind die Fotos über mehrere Alben und zusätzlich für unterschiedliche Menschen ersichtlich. Mit der heutigen Ankündigung von Scrapbook dürfte Facebook ein grosses Elternproblem gelöst haben.

[iframe src=”https://player.vimeo.com/video/123670090?title=0&byline=0&portrait=0″ width=”600″ height=”338″ frameborder=”0″ webkitallowfullscreen mozallowfullscreen allowfullscreen]

 

Scrapbook – ein Gemeinschaftsalbum für Kinder

Um diese Problematik in den Griff zu bekommen, hat Facebook Scrapbook ins Leben gerufen. Menschen, die in einer Beziehung stehen, sehen im eigenen Profil unter “Familie und Beziehung” eine Einladung zu Scrapbook. Folgt man der Einladung, kann ein gemeinsames Album eröffnet werden. Diesem Album kann ein Name, z.B. Name des Kindes, hinzugefügt werden, welcher nach dem Erstellungsvorgang auch für die Markierungsfunktion auf Bildern zur Verfügung steht. Eltern können somit Bilder ihrer Kinder mit der entsprechenden Markierung versehen, die Bilder werden anschliessend, unabhängig des Publikationsalbums, im Scrapbook chronologisch dargestellt.

Facebook schreibt dazu:

  • Ein Scrapbook kann mit einer Person, die auf Facebook als Partner in einer Beziehung genannt wird, geteilt werden.
  • Der Namen für den Tag des Scrapooks kann individuell benannt werden (z.B. der Vorname, die Initialen des Kindes oder auch ein Fantasienamen).
  • Der Ersteller oder der Partner wählen die gewünschten Alben aus, welche ins Scrapbook
  • Nur der Ersteller oder der Partner können den Tag auf einem Bild anbringen, Drittpersonen können keine Markierungen vornehmen.
  • Es wurden diverse Erinnerungen und Tipps aufgenommen, welche Eltern im Umgang mit Kinderbildern helfen sollen.

 

 

Verfügbarkeit / Rollout

Scrapbook wird ab sofort in den USA auf dem Desktop, iPhone und Android ausgerollt, wann die Funktion in anderen Regionen/Ländern zur Verfügung steht, ist aktuell noch nicht bekannt. Weitere Infos zur Funktion gibt es auch im Hilfebereich von Facebook.

Kommentar via Facebook

Bitte akzeptieren Sie die Cookies um die Facebook Kommentare zu nutzen.

Schreib uns einen Kommentar

Kennst Du schon unseren wöchentlichen Newsletter?