Themen
05.11.2019 Facebook Ads / Werbeanzeigen

Facebook: Status “in Überprüfung” – Wenn Anzeigen nach 24 Stunden nicht freigegeben werden

Es kommt nicht oft vor, aber manchmal eben doch: Die frisch aufgesetzte Facebook Anzeige wird und wird nicht freigeben. Was dann?

Elmar Schneider
3 Min. Lesezeit
Keine Kommentare

Es kommt nicht oft vor, aber manchmal eben doch: Die frisch aufgesetzte Facebook Anzeige wird und wird nicht freigeben. Was dann?

In der Regel geht es schnell

Normalerweise werden Facebook Ads innerhalb weniger Stunden, oder sogar Minuten, freigegeben und sind somit direkt startklar. Facebook schreibt dazu: “In der Regel werden Werbeanzeigen innerhalb von 24 Stunden überprüft, gelegentlich kann es aber auch etwas länger dauern“. In seltenen Fällen kann es also vorkommen, dass einzelne Anzeigen auch nach mehr als 24 Stunden noch immer in der Überprüfung hängen und partout nicht freigegeben werden. Das kann an den Nerven zerren. Vor allem dann, wenn der Kampagnenstart unmittelbar bevorsteht. Was also tun?

Was, wenn nicht?

Auf jeden Fall sollten an den betroffenen Anzeigen KEINE direkten Änderung vorgenommen werden, um diese doch noch “irgendwie” durch den Prozess zu bekommen. Denn jede Änderung setzt den Timer auf null und löst einen neuen Prüfungsprozess aus, welcher dann wieder bis zu 24 Stunden (oder etwas länger) dauern kann.

Es besteht natürlich die Option, die Kampagne zu duplizieren und neu einzureichen. Das kann funktionieren, muss aber nicht. Deshalb stellen wir die zwei Möglichkeiten vor, die von Facebook offiziell zur Verfügung gestellt werden und entsprechend genutzt werden dürfen.

Möglichkeit 1: Der Facebook Support-Chat

Befindet sich eine Ad seit über 24 Stunden in der Überprüfung und wurde während dieser Zeit keine Anpassung vorgenommen, können Werbetreibende Hilfe über den Facebook Support-Chat anfordern. Nachfolgend zeigen wir Schritt für Schritt auf, wie das funktioniert:

1) Die Facebook Business Hilfe aufrufen. Auf dieser Seite wird vorerst folgende Ansicht dargestellt:

Quelle: Facebook

2) Wenn nun einem Werbetreibenden etwas langweilig ist und genügend Muße vorhanden ist (eher unwahrscheinlich), dann kann man sich gerne durch die Inhalte durchklicken – vielleicht findet sich so eine Antwort. Schneller geht es aber, wenn man etwas weiter herunterscrollt. Da findet man den Abschnitt: “Brauchst Du noch Hilfe? Wende dich an unser Support-Team“:

Quelle: Facebook

3) Beim Klick auf “Chat” (hier wird auch schon die voraussichtliche Wartezeit angegeben, bis man einen Chatpartner zugeteilt bekommt) öffnet sich zuerst das folgende Formular, welches ausgefüllt werden muss:

Quelle: Facebook

4) Hier wählt man den Punkt “Anfragen zu Werbeanzeigen” aus, damit im sich öffnenden Untermenü die Option “Die Prüfung meiner Werbeanzeige ist noch nicht abgeschlossen” gewählt werden kann:

Quelle: Facebook

5) Nachdem alle Felder ausgefüllt sind, kann das Formular abgeschickt werden. Daraufhin wird man auf den Facebook Messenger weitergeleitet, in welchem man direkt mit einem Facebook Mitarbeiter das Problem erörtern und lösen kann.

Möglichkeit 2: Das Hilfe-Formular

Facebook bietet unter diesem Link ein Formular “Ads Pending Review more than 24 hrs”, das explizit für Anzeigen die bereits länger als 24 Stunden in der Überprüfung sind, zur Verfügung steht. In diesem müssen nur drei Dinge ausgefüllt werden:

  • Die entsprechende Anzeigen-ID
  • Eine Fallnummer (Case number)
  • Eine Beschreibung des Anliegens (Please describe the pending ads issue)
Ads Pending Review Formular (Quelle: Facebook)

“Ads Pending Review”-Formular (Quelle: Facebook)

Die Anzeigen-ID finden man am einfachsten indem man im Werbeanzeigenmanager die Spalte “Anzeigen-ID” hinzufügt:

Ad_ID (Quelle: Facebook)

Spalten anpassen im Werbeanzeigenmanager (Quelle: Facebook)

Sobald diese Spalte aktiv ist, wird die entsprechende Anzeigen-ID im Tab “Werbeanzeigen” eingeblendet und kann von da aus kopiert werden.

Eine Fallnummer wird nicht zwingend benötig. Diese muss nur eingetragen werden, wenn der Support bereits hinsichtlich der Angelegenheit kontaktiert wurde und eine entsprechende Nummer vorliegt. Ansonsten kann das Feld leer gelassen werden.

In der Beschreibung reicht eine kurze Zusammenfassung der Problematik.

Und schon kann das Formular abgeschickt werden und der Facebook Support meldet sich direkt beim Werbetreibenden.

Fazit

Im Normalfall wird der Überprüfungsprozess von Anzeigen schnell abgeschlossen. Sollte es trotzdem mal länger als die von Facebook definierten 24 Stunden dauern, so kann mit den zwei hier vorgestellten Herangehensweisen die Überprüfung der betroffenen Anzeigen manuell und auf eine einfache Art und Weise angestossen werden. Mit beiden Möglichkeiten haben wir durchwegs gute Erfahrungen gemacht und sind überzeugt, dass diese auch anderen Werbetreibenden weiterhelfen können. Viel Erfolg!

 

Kommentar via Facebook

Bitte akzeptieren Sie die Cookies um die Facebook Kommentare zu nutzen.

Schreib uns einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kennst Du schon unsere wöchentlichen Newsletter?

Facebook & Instagram   LinkedIn