Themen
23.11.2018 Facebook Stories

Facebook: Teilen von Feed-Beiträgen in Stories

Teilen von Feed-Beiträgen in der eigenen Story kennen wir bereits von Instagram. Seit der Einführung Mitte Mai 2018, hat sich die Funktion bereits sehr bewährt und geniest bei Usern hohe Beliebtheit – Grund genug, die Funktion nun auch auf die Facebook Stories auszuweiten.

Joel Ferro
1 Min. Lesezeit
1 Kommentar

Teilen von Feed-Beiträgen in der eigenen Story kennen wir bereits von Instagram. Seit der Einführung Mitte Mai 2018, hat sich die Funktion bereits sehr bewährt und geniesst bei Usern hohe Beliebtheit – Grund genug, die Funktion nun auch auf die Facebook Stories auszuweiten.

Seiten-Admins aufgepasst

Mit über 300 Mio. täglichen Facebook Stories Nutzern, besitzen Stories auf Facebook ein riesiges Potenzial. Natürlich liegt diese Kennzahl und die Nutzungsintensität noch weiter hinter der eigenen Konkurrenz zurück (Instagram, WhatsApp), berücksichtigt man jedoch noch die Nutzerzahlen von Mai bis heute, haben sich diese innerhalb der letzten wenigen Monate verdoppelt (Mai’18: 150 Mio.)!

Mit der neuen Einstellungsmöglichkeit für Seiten-Admins, gewährt Facebook die Erweiterung der Teilen-Funktion nebst Feed-Share und Messenger-Share nun auch auf Story-Share. Somit können grundsätzlich sämtliche Feed-Beiträge als Story veröffentlicht werden – zumindest die von Seiten. Für Profile steht noch keine solche Funktion zur Verfügung.

Beiträge in Stories erlauben (Quelle: Facebook)

Beiträge in Stories erlauben (Quelle: Facebook)

Die neue “Share-Funktion” ist standardmässig aktiviert. Möchte man dies verhindern, muss die Funktion also in den Seiteneinstellungen deaktiviert werden.

Fazit

Durch die Möglichkeit bereits bestehende Feed-Inhalte in der Story zuteilen, sollten sich die Nutzerzahlen von Facebook Stories nochmals deutlich steigern – nebst der erhöhten Reichweite der Beiträge. Wie sich die unterschiedlichen Beitrags-Formate in der Story dann jeweils präsentieren, steht noch offen. Die Funktion befindet sich aktuell im Rollout und zeigt sich bisher nur in den Einstellungen der Seite.

Kommentar via Facebook

Bitte akzeptieren Sie die Cookies um die Facebook Kommentare zu nutzen.

Schreib uns einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Kennst Du schon unseren wöchentlichen Newsletter?