Themen
15.04.2019 Facebook Video

Facebook: ThruPlay wird zum Standard

Wer neu eine Kampagne im Werbeanzeigenmanager mit dem Ziel VideoViews erstellt, der wird feststellen, dass die Kampagne nun automatisch auf ThruPlays und nicht mehr auf 10-sekündige Videoaufrufe optimiert wird. 

Adi Zumbühl
1 Min. Lesezeit
Keine Kommentare

Wer neu eine Kampagne im Werbeanzeigenmanager mit dem Ziel VideoViews erstellt, der wird feststellen, dass die Kampagne nun automatisch auf ThruPlays und nicht mehr auf 10-sekündige Videoaufrufe optimiert wird.

Optimierung auf 10-sekündige Views verschwindet ganz

Momentan werden die Kampagnen automatisch auf ThruPlay optimiert. Es besteht jedoch noch die Möglichkeit, auf 10 Sekunden zu optimieren. Gegen Oktober 2019 wird diese Optimierungsmöglichkeit jedoch komplett aus dem System und den Metriken verschwinden. Ab da wird dann fix auf ThruPlay optimiert. Diese Option wird jedoch schon jetzt von den Meisten als Default genutzt.

Wie definiert Facebook einen View?

  • ThruPlay Views zählen dann, wenn ein Nutzer mehr als 15 Sekunden des Videos anschaut oder wenn das Video komplett abgespielt wurde (sofern dies weniger als 15 Sekunden lang ist).
  • 10 Sekunden Views werden dann gezählt, wenn sich jemand ein Video für 10 oder mehr Sekunden angeschaut hat.
  • 2 Sekunden Views werden ausgelöst, sobald sich ein Video für mehr als 2 Sekunden und mit mehr als 50% der Fläche im sichtbaren Bereich befindet.

Fazit

Die Anpassung durch von Facebook auf ThruPlay wird wohl kaum einschneidende Veränderungen für Werbetreibende mit sich bringen. Zumal kennt man eine solche Optimierung ja bereits von den Video-Ads auf YouTube.

Vollständig angesehene Videos sind für Werbetreibende besonders massgebend, vor allem wenn es darum geht, effektives Storytelling zu betreiben umso bspw. die eigene Markenaffinität zu erhöhen. Cross-Channel Marketers sollten die Funktion bereits unter dem Namen «TrueView» von YouTube kennen. Das Facebook die Optimierungsmöglichkeit nun standardisiert macht Sinn, da ohnehin bereits viele Werbetreibende auf die «ThruPlay»-Auslieferung setzen, profitieren in erster Linie wohl eher ungeübte Werbetreibende davon.

Kommentar via Facebook

Bitte akzeptieren Sie die Cookies um die Facebook Kommentare zu nutzen.

Schreib uns einen Kommentar

Kennst Du schon unseren wöchentlichen Newsletter?