15.03.2021 Video / Live

Facebook: Tipps zum Filmen von sich selbst für Facebook und Instagram Live

Die Corona-Pandemie lässt Unternehmen auf digitale Kanäle ausweichen, um speziell im Lockdown die Zielgruppe weiterhin erreichen zu können. Facebook stellt daher einige Tipps bereit, wie Unternehmen Facebook und Instagram Live für sich entdecken können und was es beim Einsatz zu beachten gilt.

Lena Eberhardt
3 Min. Lesezeit
Keine Kommentare

Da die Pandemie den Schwerpunkt auf die Nutzung digitaler Tools gelegt hat, konnte Facebook feststellen, wie Unternehmen die Sprungbretter Facebook Live und Instagram Live immer mehr nutzen. Genau in dieser Zeit werden Unternehmen kreativer und versuchen online ihr Geschäft zu vergrössern, um dabei die Aufmerksamkeit zu erhöhen, mit ihren Kunden in Kontakt zu treten und um eine sinnvolle Verbindung zu schaffen.

Die Plattform hat daher einige Tipps für den Einstieg und kreative Anleitungen bereitgestellt, um sicherzustellen, dass Unternehmen gute Aufnahmen umsetzen können. Dazugehörige Grundlagen können in einem Facebook Blueprint Kurs gelernt werden.

Strukturierung des Facebook- oder Instagram-Live-Inhalts

Diese Tipps können dabei helfen herauszufinden, wie man als Unternehmen Live-Videoinhalte strukturieren könnte:

  • Interaktives Erlebnisse erstellen, an dem das Publikum teilnehmen kann, z. B. einen Fitness-, Koch- oder Kunstkurs.
  • Live an ein grösseres Publikum streamen. Übertragungen eignen sich hervorragend für musikalische Darbietungen, Interviews und Produktdemos.
  • Es sollte zu Beginn der Live-Sendung eine Einführung, einen Zeitplan und eine Agenda für die Sitzung festgelegt werden. Unternehmen sollten das Publikum begrüssen und sich selbst als Marke vorstellen.
  • Die Live-Funktionen sollten ausserdem erklärt werden, damit die Teilnehmer diese nutzen können, um entsprechend mit dem Unternehmen zu interagieren. So können zum Beispiel Zuschauer über die Kommentarfunktion ihre Gedanken und Fragen direkt einbringen. Unternehmen können während sie live sind auf diese Kommentare eingehen. Dabei sollte man betonen, dass Kommentare auch im Nachhinein beantwortet werden können.
  • Pausen sollten eingesetzt werden, um Kommentare zu lesen und Fragen zu beantworten.
  • Der Vortrag sollte mit Handlungsempfehlungen beendet werden. Teilnehmer sollten ausserdem über zukünftige Veranstaltungen und Ressourcen informiert werden. Vor allem für Unternehmen bietet es sich an, Kontaktinformationen bereitzustellen, falls Personen anschliessend mit einem in Kontakt treten möchten.

Facebook- oder Instagram-Live filmen

Im Folgenden hat Facebook Ideen zusammengestellt, wie Unternehmen durch eine gute Aufnahme glänzen können:

  • Wenn eine natürliche Lichtquelle verwenden wird, z. B. ein helles Fenster, sollte darauf geachtet werden, dass man selbst als Person der Lichtquelle zugewandt ist. Starkes Licht hinter einem sollte daher vermieden werden, da es einen dunklen Schatten auf das Gesicht werfen kann.
  • Wenn keine natürliche Lichtquelle vorhanden ist, sollte die Anschaffung eines preisgünstigen Ringlichts in Betracht gezogen werden, um die Beleuchtung anzupassen.
  • Das zum filmen eingesetzte Gerät sollte sicher und stabil stehen. Wenn das nicht möglich ist, empfiehlt Facebook klar den Kauf eines Statives.
  • Wenn die Live-Aufnahme Bewegung beinhaltet, wie z. B. bei einem Workout-Kurs oder einer Live-Demonstration, muss das Gerät stabilisiert werden, um ein klares Seherlebnis für das Publikum zu gewährleisten.
  • Zudem sollte der Raum, in dem gefilmt wird, vorbereitet werden, indem für eine saubere Umgebung gesorgt und ablenkende Gegenstände entfernt werden.
  • Umgebungsgeräusche und potenzielle Ablenkungen reduzieren, indem nahe gelegene Fenster geschlossen und andere Personen in der Umgebung darüber informiert werden, dass gleich gefilmt wird.

Dieses Video beinhaltet die kreativen Tipps in Aktion:

Quelle: Facebook Business Best Practices – Tips for Filming Yourself for Facebook and Instagram Live

Fazit

Unternehmen sollten sich gerade zu dieser stark digital geprägten Zeit bewusst werden, welche Chancen sich durch die Nutzung solcher Tools eröffnen lassen. Diese Tipps geben einen guten ersten Einblick darüber, auf was es in einer Live-Session ankommt und was es dabei zu beachten gilt. Auch wenn viele diese Tipps bereits kennen, schadet es nicht, sich diese immer wieder ins Gedächtnis zu rufen, um ein perfektes Live-Video aufzunehmen. Speziell Unternehmen, welche zum Beispiel Produkt-Launches über die Live-Funktion angehen wollen, können mit der richtigen Umsetzung neue Zielgruppen erreichen und treue Fans rund um die eigene Marke gewinnen.

Facebook Instagram LinkedIn Xing TikTok

Kommentar via Facebook

Bitte akzeptieren Sie die Cookies um die Facebook Kommentare zu nutzen.

Schreib uns einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kennst Du schon unsere wöchentlichen Newsletter?

Facebook & Instagram   LinkedIn