Themen
28.04.2015 Facebook Mobile

Facebook: Videotelefonie im Messenger

Wie Facebook im News Room mitteilt, wurde der Rollout von Videotelefonie im Messenger gestartet. Nutzer können unkompliziert und schnell direkt aus dem Chat heraus mit dem Gegenüber Videotelefonie starten. [iframe src=”https://player.vimeo.com/video/125994315″ width=”600″ height=”360″ frameborder=”0″ webkitallowfullscreen mozallowfullscreen allowfullscreen]   Videotelefonie aus jeder Unterhaltung aus starten Die Videotelefonie kann aus jeder Unterhaltung heraus direkt gestartet werden, reichen […]

Thomas Hutter
1 Min. Lesezeit
2 Kommentare

Wie Facebook im News Room mitteilt, wurde der Rollout von Videotelefonie im Messenger gestartet. Nutzer können unkompliziert und schnell direkt aus dem Chat heraus mit dem Gegenüber Videotelefonie starten.

[iframe src=”https://player.vimeo.com/video/125994315″ width=”600″ height=”360″ frameborder=”0″ webkitallowfullscreen mozallowfullscreen allowfullscreen]

 

Videotelefonie aus jeder Unterhaltung aus starten

Die Videotelefonie kann aus jeder Unterhaltung heraus direkt gestartet werden, reichen also geschriebene Worte nicht aus, kann schnell eine Videoübertragung initiiert werden. Ein Ktlick auf das Videosymbol in der oberen rechten Ecke reicht. Dabei spielt es keinen Unterschied, ob ein iOS- oder Android-Gerät eingesetzt wird, die Videofunktionalität ist unabhängig vom Betriebssystem.

Videotelefonie im Messenger (Quelle: Facebook)

Videotelefonie im Messenger (Quelle: Facebook)

 

Videotelefonie im Messenger (Quelle: Facebook)

Videotelefonie im Messenger (Quelle: Facebook)

 

Deutsche, Schweizer und Österreicher müssen sich noch gedulden

Gemäss der Meldung von Facebook steht Videotelefonie im Messenger in Belgien, Kanada, Kroatien, Dänemark, Frankreich, Griechenland, Irland, Laos, Littauen, Mexico, Nigeria, Norwegen, Oman, Polen, Portugal, England, in den USA und Uruguay zur Verfügung. Menschen aus anderen Ländern müssen sich noch ein wenig gedulden, der Rollout soll aber in den nächsten Monaten ebenfalls erfolgen.

Kommentar via Facebook

Bitte akzeptieren Sie die Cookies um die Facebook Kommentare zu nutzen.

Schreib uns einen Kommentar

Kennst Du schon unseren wöchentlichen Newsletter?