Themen
19.10.2015 Facebook Ads / Werbeanzeigen

Facebook: Zuerst Conversion Pixel, dann Custom Audience Pixel, jetzt Facebook Pixel

Das man im Bereich Facebook Marketing mit Veränderungen leben muss, dürfte mittlerweile den meisten Werbetreibenden bekannt sein. Während in einer ersten Phase das Conversion Pixel für das Messen von Conversions verwendet wurde, war es in einer zweiten Phase das Custom Audience Pixel – eigentlich ein logischer Schritt, dass alte Pixel in das neue Pixel zu integrieren. […]

Thomas Hutter
2 Min. Lesezeit
2 Kommentare

Das man im Bereich Facebook Marketing mit Veränderungen leben muss, dürfte mittlerweile den meisten Werbetreibenden bekannt sein. Während in einer ersten Phase das Conversion Pixel für das Messen von Conversions verwendet wurde, war es in einer zweiten Phase das Custom Audience Pixel – eigentlich ein logischer Schritt, dass alte Pixel in das neue Pixel zu integrieren. Für Werbetreibende hiess dies, das bestehende Pixel gegen das neue Pixel auszutauschen. Nun kündigt Facebook im Facebook Product & Business Marketing Update (19.10.2015) ein neues Pixel an – das Facebook Pixel. Gleichzeitig mit der Ankündigung des Facebook Pixels wurde auch eine Deadline für das Conversion Tracking Pixel bekannt gegeben.

Ein Pixel für Conversion Tracking, Optimierung und Remarketing

Facebook hat in den vergangenen Monaten diverse neue Funktionen im Werbekonto integriert, die Werbetreibende dabei unterstützen, besser den Wert von Facebook Ads zu ermitteln, bei der Optimierung unterstützen und die es erlauben, Zielgruppen zu erstellen. Seit dem 14.10.2015 steht nun in allen Werbekonten im Werbeanzeigenmanager, Power Editor und in der API ein neues Pixel, das “Facebook Pixel” zur Verfügung. Mit Hilfe des Facebook Pixel können sämtliche Funktionen, dh. das Messen von Conversions, das Optimieren auf Conversions und der Aufbau von Custom Audiences basierend auf Webseitenbesuchen, über das neue Facebook Pixel vorgenommen werden. Wer nun denkt “nein, nicht schon wieder ein anderes Pixel”, kann aufatmen, es handelt sich beim Facebook Pixel nicht um ein neues Pixel, sondern vielmehr um das bereits bestehende Custom Audience Pixel ergänzt mit den Möglichkeiten für das Conversion Tracking als Ersatz für das Conversion Pixel – also eine “alles in einem”-Lösung.

Hinweis auf das Facebook Pixel im Werbeanzeigenmanager

Hinweis auf das Facebook Pixel im Werbeanzeigenmanager

Custom Conversions

Facebook kündigt ebenfalls an, dass mit “Custom Conversions” eine neue Funktion aufgeschaltet wird, die es Werbetreibenden erlaubt, auf eine einfache und bequeme Art und Weise Conversions zu definieren, ohne dass dabei Code angepasst werden muss. Mit Custom Conversion können Conversions basierend auf Regeln erstellt werden. Beispielsweise kann eine Regel definiert werden, dass wenn immer ein Kunde auf der Seite “thankyou.php” landet, ein Kauf registriert wird. Entsprechend kann eine Custom Conversion für das Messen und Optimieren analog eines Events des Custom Audience oder Conversion Tracking Pixel verwendet werden. Wermutstropfen: pro Konto können nur 20 Custom Conversions definiert werden, wurde eine Custom Conversion einmal erstellt, kann sie weder gelöscht noch geändert werden.

Custom Conversions im Werbeanzeigen Manager

Custom Conversions im Werbeanzeigen Manager

Deadline 2. Semester 2016

Zukünftig wird, um das Werbeschalten auf Facebook zu vereinfache, für das Reporting, Optimieren und das Erstellen von Custom Audiences nur noch das Facebook Pixel verwendet werden können. Der Support für das Conversion Pixel wird im zweiten Semester 2016 enden. Bis dahin werden die bestehenden Conversion Pixel funktionieren. Ein Update wird entsprechend empfohlen.

Update / Upgrade auf das Facebook Pixel

Der Update / Upgrade auf das Facebook Pixel ist im Hilfebereich beschrieben. Die gute Nachricht vorweg, wer bereits das Custom Audience Pixel nutzt, jedoch nicht das Conversion Tracking Pixel, braucht den Code nicht auszutauschen, lediglich das Definieren von Events ist zur Nutzung der Conversion Optimierungsmöglichkeiten notwendig.

Aufbau des neuen "Facebook Pixel"

Aufbau des neuen “Facebook Pixel”

Fazit

Grundsätzlich ist diese weitere Vereinfachung ein Schritt in die richtige Richtung…

 

Kommentar via Facebook

Bitte akzeptieren Sie die Cookies um die Facebook Kommentare zu nutzen.

Schreib uns einen Kommentar

Kennst Du schon unseren wöchentlichen Newsletter?