18.12.2020 Google Shopping

Google: Shopping Erlebnisse mit neuem Try-On Tool

Mit der neuen Google Shopping-Funktion werden Suchende Make-up virtuell ausprobieren können. Das wird mit einem AR Feature ermöglicht, wofür bisher nur einige Beauty Brands wie zum Beispiel L’Oreal, MAC Cosmetics, Black Opal und Charlotte Tilbury freigeschaltet sind. 

Pelin Cingöz
1 Min. Lesezeit
Keine Kommentare

2020 war herausfordernd und prägend, sowohl für die meisten Paketlieferdienste als auch für die meisten Konsumenten, die plötzlich viele ihrer Einkäufe online tätigen mussten. Der Trend über Onlineshops stärker denn je zu kaufen, wird sicherlich in 2021 nicht abnehmen. Auch wenn viele Menschen zunächst in Social Media neue Produkte entdecken und sie dann in Suchmaschinen wie Google erneut suchen, wollen die meisten einige Produkte selbst aus- oder anprobieren, um dann zu einer Kaufentscheidung zu gelangen. Google will dies daher zukünftig mit einem neuen AR Feature unterstützen und bietet deshalb innerhalb der Google Shopping Ergebnisse eigene AR Try-On Tools an.

Quelle: Google

 

Dank AR Make-Up digital auftragen

Einen ersten Eindruck gewinnt man gleich in den Shopping-Suchergebnissen, wo das AR Try-on Tool direkt verschiedene Models mit unterschiedlichen Hauttönen sowie eine Farbpalette anzeigt. Wer die Produkte an sich selbst ausprobieren möchte, klickt einfach auf den «Try it on» Button. Die Kamera wird gestartet und das Make-Up wird direkt auf dem Gesicht mithilfe eines AR-Filters aufgetragen.

Produktempfehlungen von Experten

Manchmal ist die Entscheidung, welcher Lidschatten, Lippenstift oder welches Rouge zum eigenen Hautton passt, schon im stationären Laden oft schwierig genug. Die Farben gleich an sich selbst auszuprobieren, hilft sicherlich, aber manchmal braucht man eben auch eine externe Meinung bei der Produktauswahl. Wer sich bei seiner Auswahl noch unsicher ist, kann in Zukunft auf Expertenmeinungen zu dem jeweiligen Produkt hoffen. Google möchte ab sofort Produktempfehlungen von Experten in Google Shopping integrieren und bei der Kaufentscheidung unterstützen. Wenn ein Produkt überzeugt, kann es direkt gekauft werden. Wie so oft werden die neuen Funktionen zunächst in der USA ausgerollt.

Fazit

Google Shopping ist für den stationären Handel in 2020 extrem wichtig geworden. Ausserdem ist es für die meisten Händler unabhängig von der Ladenöffnung, die einzige Möglichkeit noch einigermassen Produkte und Services anzubieten. Wer weiss, wie es dem stationären Handel in 2021 ergehen wird. Die neuen AR Tools und Produktempfehlungen bieten Händlern definitiv mehr Chancen, mit ihren Produkten zu überzeugen, sodass Google Shopping sicherlich stärker ausgebaut und ein wichtiger Kanal für die Händler sein wird.

Facebook Instagram LinkedIn Xing

Kommentar via Facebook

Bitte akzeptieren Sie die Cookies um die Facebook Kommentare zu nutzen.

Schreib uns einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kennst Du schon unsere wöchentlichen Newsletter?

Facebook & Instagram   LinkedIn