Themen
01.11.2018 Instagram

Instagram: neue API für die Hashtag Suche für Unternehmen

Hashtags sind auf Instagram beliebt und werden nicht nur für die thematische Auffindbarkeit und Querverweise genutzt, sehr häufig nutzen Unternehmen Hashtags auch in Bezug auf Kampagnen und eigene Themensammlungen. Entsprechend ist die Auswertung von Hashtags für Unternehmen ein wichtiger Bestandteil im Reporting und den Kampagnenanalysen.

Thomas Hutter
2 Min. Lesezeit
Keine Kommentare

Hashtags sind auf Instagram beliebt und werden nicht nur für die thematische Auffindbarkeit und Querverweise genutzt, sehr häufig nutzen Unternehmen Hashtags auch in Bezug auf Kampagnen und eigene Themensammlungen. Entsprechend ist die Auswertung von Hashtags für Unternehmen ein wichtiger Bestandteil im Reporting und den Kampagnenanalysen.

Hashtag Suche – aber mit Einschränkungen

Aus diesen Grund hat Instagram eine neue Hashtag-Suchfunktion für Untenrehmen auf Instagram lanciert. Mit dieser neuen Funktion können Unternehmen weiterhin Inhalte entdecken, die Reichweite ihrer Marketingkampagnen messen und die öffentliche Meinung über ihre Marke besser analysieren und verstehen. Allerdings wird Instagram die Anzahl der eindeutigen Hashtags begrenzen, die von Unternehmen pro Woche abgefragt werden. Ebenso wird der Inhalt pro Anfrage reduziert und die “Benutzernamen” aus den bei der Abfrage zurückgegebenen Feldern entfernen – dies im Sinne der Wahrung der Privatsphäre der Nutzer.

Über die bestehende Graph API können,bzw. bald konnten, Unternehmen Inhalte zu einem bestimmten Hashtag aus Instagram auslesen, dazu gehören auch Fotos und Videos – eine Beschränkung wurde nach Cambridge Analytica Skandal bereits eingeführt – die Kollegen von Futurebiz berichteten damals darüber und auch über die entsprechenden Einschränkungen bei Hashtag-Kampagnen.

Über die neue Instagram Hashtag Search API können Unternehmen bis zu 30 individuelle Hashtags innerhalb von 7 Tagen analysieren. Inhalte können entweder nach Aktualität oder nach Beliebtheit abgefragt werden. Hashtags in Stories werden allerdings über die API nicht berücksichtigt.

Notwendigkeit ist gegeben

Die Notwendigkeit einer neuen Hashtag-Suche ist gegeben, da die Instagram Platform API am 11.12. die bestehende Hashtag-Suche deaktiviert. Instagram schreibt dazu:

Wir verstehen, dass diese Funktion angesichts des bevorstehenden Verfallsdatums für die Hashtag-Suche über die Instagram-Plattform-API am 11. Dezember 2018 mit Spannung erwartet wird. In diesem Sinne hat unser Team an der Entwicklung einer API gearbeitet, die geeignete Geschäftsanwendungen ermöglicht und gleichzeitig die Privatsphäre und Sicherheit der Benutzer schützt.

Was bietet die neue Instgram Graph API für Funktionen?

In der neuen Instagram Graph API sind folgende Funktionen beinhaltet:

  • Hashtag-Suche[NEU]
    Ermöglicht es Unternehmen, öffentliche Fotos und Videos zu finden, die mit einem #hashtag versehen sind, der für ihr Geschäftskonto relevant ist.
  • Insights
    Unterstützung von Unternehmen beim Zugriff und der Analyse wertvoller Kennzahlen über ihr Instagram-Geschäftsprofil, um die Leistung organischer Inhalte in Instagram zu optimieren.
  • Erwähnungen
    Eine Teilmenge von Instagram Graph API-Endpunkten und Webhooks, mit denen öffentliche Bildunterschriften, Kommentare und Medien identifiziert werden können, in denen der Geschäftskonto-Alias markiert oder mit @ erwähnt wurde.
  • Kommentar Moderation
    Ermöglich Unternehmen eine effizientere Interaktion mit dem Publikum durch Kommentare unter ihren Inhalten auf Instagram: Möglich sind Antworten auf Kommentare, Löschen von Kommentaren, Verstecken/Einblenden von Kommentaren und Deaktivieren/Einschalten von Kommentaren zum Inhaltsobjekt des Business Accounts.
  • Business Discovery
    Ermöglicht es, grundlegende Metadaten und Metriken für andere Instagram Business Accounts zu erhalten.
  • Inhaltsveröffentlichung (in Beta):
    Nur über Facebook Marketing Partner und Instagram Partner erhältlich. Veröffentlichen von Bildern (mit oder ohne Bildunterschrift) im Feed.

Kommentar via Facebook

Bitte akzeptieren Sie die Cookies um die Facebook Kommentare zu nutzen.

Schreib uns einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kennst Du schon unseren wöchentlichen Newsletter?