Themen
09.05.2018 Instagram

Instagram: Neue Features für Business Profile

Täglich besuchen mehr als 200 Millionen aktive Instagram-User ein Business Profil. Daher betrachten immer mehr Unternehmen Instagram als einen Ort, wo Geschäfte getätigt werden können. Nun erleichtert Instagram die Kommunikation zwischen Unternehmen und Kunden und ermöglicht es Transaktionen direkt von der Plattform aus durchzuführen. Konkret werden zwei neue Funktionen eingeführt, die eine effizientere Nutzung der Plattform für Unternehmen möglich machen.

Michaela Gahbauer
1 Min. Lesezeit
Keine Kommentare

Täglich besuchen mehr als 200 Millionen aktive Instagram-User ein Business Profil. Daher betrachten immer mehr Unternehmen Instagram als einen Ort, wo Geschäfte getätigt werden können. Nun erleichtert Instagram die Kommunikation zwischen Unternehmen und Kunden und ermöglicht es Transaktionen direkt von der Plattform aus durchzuführen. Konkret werden zwei neue Funktionen eingeführt, die eine effizientere Nutzung der Plattform für Unternehmen möglich machen.

Einfachere Verwaltung des Posteingangs

Mehr als 150 Millionen Instagrammer kontaktieren jeden Monat Unternehmen über Instagram Direct und ein Drittel dieser Anfragen beginnt aufgrund von einer gesehenen Instagram Story. Um die Kommunikation einfacher und effizienter zu gestalten, führt Instagram eine Reihe von neuen Funktionen für Instagram Direct ein.

Ab heute sehen Unternehmen wichtige neue Kundennachrichten direkt in ihrer Inbox und nicht in den Nachrichtenanfragen. Unternehmen können ihre Nachrichten mit einem Sternchen versehen und sie somit weiterverfolgen oder nach ungelesenen Nachrichten filtern. Ausserdem wird in den nächsten Wochen ein Test mit vorgefertigten Antworten für häufig gestellte Fragen (FAQs) gestartet zB Öffnungszeiten, Höhe der Versandkosten etc.

Neue Funktionen (Quelle: Instagram)

Neue Funktionen (Quelle: Instagram)

Einführung von Aktionsschaltflächen (Call to Actions)

Da immer mehr Menschen mit Unternehmen auf Instagram interagieren, werden neue Aktionsschaltflächen gelauncht. Dadurch ist es möglich Transaktionen über bekannte Drittanbieter abzuwickeln ohne dabei Instagram verlassen zu müssen. Beispielsweise hat ein Restaurant in Texas einen Lieferdienst in sein Instagram Profil integriert. Derzeit sind nur US amerikanische Drittanbieter wie z.B. “Eventbrite”, “OpenTable”, “GrubHub”, “Mindbody” etc. verfügbar. Ob ein globaler Rollout stattfinden wird, steht derzeit noch nicht fest.

Folgende Aktionsschaltflächen stehen in bestimmten Märkten derzeit zur Verfügung

  • Buchen
  • Tickets kaufen
  • Reservieren
  • Bestellen

Fazit

Instagram wird immer häufiger von Unternehmen genutzt um Geschäfte zu tätigen. Dank der neu eingeführten Instagram Shopping Funktion, den Aktionsschaltflächen und den Updates für Insagram Direct haben Unternehmen mehr Möglichkeiten sich mit ihren Kunden zu verbinden und mit ihnen zu kommunizieren.

Kommentar via Facebook

Bitte akzeptieren Sie die Cookies um die Facebook Kommentare zu nutzen.

Schreib uns einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kennst Du schon unseren wöchentlichen Newsletter?