15.07.2021 Pinterest

Pinterest: Der neue Unternehmenszugriff

Unternehmen, Partner, Manager und Mitarbeiter – wie bekommt man die alle unter einen Hut? Unternehmenszugriffe sind die Grundvoraussetzung, um sicher und kontrolliert gemeinsam in Anzeigenkonten zu arbeiten. Dabei ist die richtige Zuweisung das A und O. Dieser Beitrag zeigt die Möglichkeiten auf, wie der neue Pinterest Unternehmenszugriff einzusetzen ist und welche Rechte für welche Personen geeignet sind.

Lena Eberhardt
7 Min. Lesezeit
Keine Kommentare

Pinterest führte zum 30. Juni den neuen Unternehmenszugriff ein. Dieser ersetzt das bisherige Tool für Multi-User-Berechtigungen. Ab Juli wurden somit alle bisherigen Multi-User-Berechtigungen von der Plattform selbst entfernt. Ab diesem Zeitpunkt ist jede Person, die nicht Eigentümer eines Anzeigenkontos war oder nicht zum neuen Unternehmenszugriff hinzugefügt wurde, nicht mehr in der Lage, Anzeigenkonten einzusehen, auf die sie zuvor Zugriff hatte. Die Steigerung der Effizienz durch die Verwaltung von Benutzerberechtigungen für mehrere Werbekonten oder aber auch die verbesserte Zusammenarbeit durch schnellere Freigaben von Werbekontenberechtigungen, sind Vorteile, die der neue Unternehmenszugriff, vor allem für Agenturen, mit sich bringt. Auch die Sicherheitsfunktion profitiert von dieser Neuerung.

Der Unternehmenszugriff

Mit den Business Access-Tools kann ein Unternehmen seine Präsenz auf Pinterest sowie die Personen und Partner, die daran arbeiten, einfach verwalten – und das von einem einzigen Ort aus. Es können nun zentral Kontrollen durchgeführt werden, zu Rollen und Berechtigungen für Anzeigenkonten im eigenen Team sowie für Agenturpartner, welche sich im Laufe der Zeit ändern können. So bleibt die Sicherheit gewährleistet, da Kollegen über den Unternehmenszugriff gemeinsam arbeiten können, ohne dass dazu erst die Anmeldedaten weitergereicht werden müssen. Zudem kann mit dem neuen Zugriff effizienter gearbeitet werden, da die Verwaltung für mehrere Anzeigenkonten hinweg leichter gemacht wurde.

Unternehmenskonto einloggen bzw. erstellen

Um die Zugriffe überhaupt verwalten zu können, sollten sich Inhaber zunächst mit ihrem Unternehmenskonto anmelden. Ist noch keins vorhanden, kann hier ein neues erstellt werden.

Tipp: E-Mail-Adressen, die für Pinterest-Anmeldungen verwendet werden, müssen eindeutig sein. Zum Beispiel kann eine E-Mail-Adresse nicht sowohl für die Anmeldung des Geschäftskontos der Agentur als auch für die Anmeldung des Geschäftskontos einer einzelnen Person verwendet werden.

Wo ist der Unternehmenszugriff zu finden?

Ist man mit seinem Unternehmenskonto eingeloggt, findet man die Verwaltung des Unternehmenszugriffes rechts oben neben dem Profilbild im Dropdown Menü. Hier erhält man einen Überblick über das Dashboard, die Anzeigenkonten und kann Mitarbeiter und Partner hinzufügen. Ausserdem kann der Verlauf eingesehen werden, um eventuell Rückschlüsse für bestimmte Berechtigungen nachzuvollziehen.

Unternehmenszugriff Dashboard

Mitarbeiter hinzufügen

Mitarbeiter sind Personen, die im Unternehmen arbeiten. Mitarbeiter können als Standard-“Mitarbeiter” hinzugefügt oder einer “Manager”-Rolle zugewiesen werden.

  • Standard-Mitarbeiter können nur Anzeigenkonten anzeigen und bearbeiten, die ihnen zugewiesen wurden.
  • Manager haben die volle Kontrolle über Rollen und Berechtigungen im Unternehmen. Zusätzlich zum Kontoeigentümer können Mitarbeiter und Partner hinzugefügt und Berechtigungen für Anzeigenkonten innerhalb des Unternehmens erteilt werden.

Anhand des Benutzernamens oder der E-Mail-Adresse können Personen als Mitarbeiter hinzugefügt werden.

Mitarbeiter hinzufügen

Nachdem der Geschäftskontoinhaber oder der Manager eine Einladung versendet hat, muss diese auch vom Mitarbeiter angenommen werden. Die Einladung ist also ein zweiseitiges Opt-in, da so die Beziehung hergestellt wird und erst dann der Mitarbeiter mit der Arbeit am zugewiesenen Anzeigenkonto beginnen kann. Es können auch mehrere Mitarbeiter gleichzeitig hinzugefügt werden. Per E-Mail wird die Einladung an den Mitarbeiter gesendet, in welcher er aufgefordert wird, diese anzunehmen. Wurde die Einladung angenommen, erhält man eine Bestätigung per E-Mail.

Nachdem die Einladung des Mitarbeiters angenommen wurde, landet die Person in der Dashboard-Ansicht vom Unternehmenszugriff:

  • Personen mit der Standard Mitarbeiter Rolle sehen die Konten im Unternehmen, für die sie die Berechtigung zur Bearbeitung erhalten haben, und die Manager der Geschäftskonten, damit sie wissen, an wen sie sich wenden müssen, wenn sie Aktualisierungen der Rollen- oder Kontoberechtigungen benötigen.
  • Personen mit der Manager Rolle sehen zudem die Registerkarten “Mitarbeiter”, “Partner”, “Anzeigenkonten” und “Verlauf” in der linken Leiste, die sie für die Einrichtung und Pflege des Unternehmenszugriffes verwenden können.
Das gilt es sich zu merken:
  • Nur Geschäftskontoinhaber oder Manager können Mitarbeiter hinzufügen. Geschäftskontoinhaber sollten mehrere Manager hinzufügen, um bei Problemen bei der Verwaltung weiterhin Zugriff auf das Geschäftskonto zu haben.
  • Die Rolle eines Mitarbeiters sollten nur Personen zugewiesen bekommen, welche auch im Unternehmen arbeiten.
  • Jeder Mitarbeiter benötigt einen eigenen Pinterest-Business-Account. Es wird empfohlen, dass diese Mitarbeiter ihre geschäftliche E-Mail-Adresse verwenden, wenn diese ihren Business-Account erstellen. So bleibt die berufliche und private Präsenz auf Pinterest getrennt.
  • Personen, die nicht im eigenen Unternehmen arbeiten, werden über den Unternehmenszugriff ihres eigenen Arbeitgebers verwaltet. Wenn man einen Partner auf Unternehmensebene hinzufügt, kann dieser wiederum die eigenen Mitarbeiter verwalten. Umgekehrt sollten Agenturmitarbeiter auch nicht als Mitarbeiter im Unternehmenszugriff des Kunden hinzugefügt werden.
  • Kunden sollten eine Partnerschaft zwischen ihrem Unternehmen und dem Business-Account der Agentur einrichten und ihnen Werbekonten und Berechtigungen gewähren, damit diese ihre Mitarbeiter verwalten können.

Partner hinzufügen

Partnerschaften schaffen Beziehungen über Pinterest-Geschäftskonten hinweg und ermöglichen es einer Marke, Assets mit ihrer Agentur zu teilen. Mit dem Partnerzugriff werden also Unternehmen hinzugefügt, mit welchen zusammengearbeitet wird und keine einzelnen Personen.

Es gibt zwei Möglichkeiten, einen Partner hinzuzufügen:

  • Einladen eines Partners, um auf Anzeigenkonten zuzugreifen: Empfohlen für Marken, die ihre Agenturen hinzufügen und Assets mit ihnen teilen möchten.
  • Zugriff auf die Anzeigenkonten eines Partners anfordern: Empfohlen für Agenturen, die Zugriff auf die Anzeigenkonten ihrer Kunden benötigen.

Anhand der Business-ID können Partner hinzugefügt oder ein Zugriff angefordert werden. Die Business-ID befindet sich im linken Bereich der Unternehmenszugriff-Navigation unter dem Kontonamen.

Unternehmens-ID

 

Partner hinzufügen

Wenn eine Partnereinladung über den Unternehmenszugriff gesendet wurde, erhalten der Inhaber des Partnergeschäftskontos und die Manager eine E-Mail, die sie über diese Aktion informiert. In der Regel versenden Marken eine Einladung, die möchte, dass ihre Agenturen ihre Anzeigenkonten verwalten. Nachdem die Einladung angenommen wurde, landet die Person im Bereich “Partner” des Geschäftszugangs und sieht die neu eingerichtete Geschäftsbeziehung. Das Unternehmen wird dann im Partnerbereich des Partners aufgelistet, genau wie dessen Agentur im Partnerbereich des Unternehmens aufgelistet wird. Der Kontoinhaber des Partners oder die Manager können anschliessend ihre eigenen Mitarbeiter zuweisen, um an den Anzeigenkonten zu arbeiten, auf die man ihnen Zugriff gewährt hat, und zwar mit den Berechtigungen oder einer Teilmenge davon, die erlaubt wurden.

Wenn eine Partneranforderung über den Unternehmenszugriff gesendet wurde, erhalten der Inhaber des Partnergeschäftskontos und die Manager eine E-Mail, die sie über diese Aktion informiert. Eine Anfrage wird in der Regel von einer Agentur gesendet, die Zugriff auf die Anzeigenkonten ihrer Kunden benötigt. Nachdem die Anfrage akzeptiert wurde, landet die Person im Partnerbereich seines Geschäftszugangs und sieht die neu eingerichtete Geschäftsbeziehung. Nachfolgende Schritte sind gleich wie bei der Partnereinladung.

Das gilt es sich zu merken:
  • Nur Geschäftskontoinhaber oder Manager können Partner hinzufügen.
  • Partner sind Unternehmen oder Agenturen, mit denen man selbst zusammenarbeitet. Daher sollten keine bestimmten Personen, wie z.B. ein einzelner Kontakt als Partner hinzugefügt werden.

Berechtigungen zuweisen

Das Hinzufügen eines Mitarbeiters oder Partners zum Unternehmenszugriff gewährt ihm nicht automatisch Zugriff auf alle Anzeigenkonten. Berechtigungen können beim erstmaligen Hinzufügen eines neuen Mitarbeiters oder Partners oder auch nachträglich zugewiesen werden.

Das gilt es sich zu merken:
  • Berechtigungen können nur diejenigen zuweisen, die Besitzer des Geschäftskontos sind oder als Manager hinzugefügt wurden.
  • Als Agentur, die als Partner einer Marke hinzugefügt wurde, können nur Anzeigenkonten und Berechtigungen zugewiesen werden, die einem der Partner gewährt hat. Wenn einem der Partner beispielsweise die Berechtigungen “Analyst”, “Zielgruppe” und “Kampagne” für eines seiner Anzeigenkonten erteilt hat, kann man Agenturmitarbeiter alle oder eine Teilmenge dieser Berechtigungen zuweisen. Es können KEINE Berechtigungen zugewiesen werden, die der Partner nicht freigegeben hat.
  • Rollen und Zugriffsebenen sollten regelmässig überprüft und auf Aktualität kontrolliert werden. Haben Personen das eigene Unternehmen verlassen oder dürfen nicht mehr an bestimmten Anzeigekonten arbeiten, sollte sichergestellt werden, dass diese entsprechend entfernt oder angepasst werden.

Berechtigungen werden auf der Ebene des Anzeigenkontos festgelegt. Dabei haben diese Rollen verschiedene Zugriffe:

Zugriffsebene der Berechtigungseinstellung (Quelle: Pinterest Help)

Fazit

Eines sollte man bei der Zugriffsverteilung und beim Hinzufügen von neuen Personen im Hinterkopf behalten: Mitarbeiter sind Menschen, die für einen arbeiten, während Partner Unternehmen oder Agenturen sind, mit denen man zusammenarbeitet. Der neue Unternehmenszugriff hilft durch die bessere Kontrolle ausserdem dabei, sowohl die interne Sicherheit als auch die Sicherheit in Zusammenarbeit mit Agenturen und Partnern zu gewährleisten. Die Hutter Consult AG unterstützt gerne mit einem Plattform-Support rund um das Thema Unternehmenszugriffe. Bei Bedarf kann man uns ganz einfach hier kontaktieren.

(Quelle: Pinterest Business Access Guide Q1 2021)

Facebook Instagram LinkedIn Xing TikTok

Kommentar via Facebook

Bitte akzeptieren Sie die Cookies um die Facebook Kommentare zu nutzen.

Schreib uns einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kennst Du schon unsere wöchentlichen Newsletter?

Facebook & Instagram   LinkedIn