14.12.2020 Pinterest

Pinterest: Der Predicts Report mit Trends in 2021

Im aktuellen Predicts Report gewährt Pinterest einen Blick in die Zukunft. Der Report beinhaltet 150 Trends, welche Pinterest anhand von Suchvolumen für das Jahr 2021 vorhersagt.

Lena Eberhardt
2 Min. Lesezeit
1 Kommentar

Genau in Zeiten wie diesen, befindet man sich in guter Gesellschaft, wenn man zukünftige Pläne mithilfe von Pinterest recherchiert und plant. Heute nutzen 442 Millionen Menschen auf der ganzen Welt Pinterest, um Ideen für morgen zu finden. Es ist ein Ort, um nach vorne zu schauen. Das heisst, man weiss schon, was als Nächstes kommt. Tatsächlich haben sich 8 von 10 Vorhersagen von Pinterest für 2020 bewahrheitet – obwohl dieses Jahr, das am wenigsten vorhersehbarste der Geschichte ist. Pinterest veröffentlichte nun den Predicts Report für das Jahr 2021, mit spannenden Ergebnissen.

Der Predicts Report

Der Report enthält über 150 Trends, von denen Pinterest annimmt, dass sie im Jahr 2021 an Bedeutung gewinnen werden. Dabei betont die Plattform, dass es sich hierbei um keinen der typischen Trendberichte zu Jahresende handelt. Er bietet viel mehr ein Blick in die Zukunft der Plattform, auf der die Menschen diese planen. Von Trends wie Arthflow über Japandi bis hin zu Skinimalismus – wenn man von diesen Trends noch nie etwas gehört hat, sollte man unbedingt einen Blick in den Report werfen. Für Trends braucht es natürlich auch das entsprechende Publikum, das diese Vorhersagen antreibt. Auch hier verzeichnet Pinterest spannende Blicke in die Zukunft.

2021: Das Normale neu erfinden

2021 wird also das Jahr, indem das Normale neu erfunden wird. Pinterest berichtet von einem Aufschub in Richtung “auf in die neue Normalität”. Die Menschen kümmern sich nicht mehr um “Normales”. Bekannte Dinge werden neu kreiert – das neue Jahr soll also kein Neustart werden, vielmehr eine Wiedergeburt.

2021: Die innere Renaissance

Entsprechend der aktuellen Situation, in der sich Menschen in der Öffentlichkeit nicht mehr so bewegen dürfen wie gewohnt, befassen sie sich mehr mit sich selbst. Viele nutzten das Jahr 2020, um an sich selbst zu arbeiten, wobei Pinterest die daraus resultierenden Ergebnisse für das Jahr 2021 voraussagt. Dabei sollen Suchanfragen wie „dein höheres Selbst visualisieren“ noch weiter ansteigen. Auch die aktuellen Herausforderungen der Eltern machen sich in den Suchanfragen bemerkbar, wenn es darum geht, wie sie ihre Kinder zu Hause unterrichten können (z.B. „Achtsamkeitsübungen für Kinder“).

2021: Auf sich selbst setzen

Im neuen Jahr nehmen die Menschen ihre Interessen wohl lieber selbst in die Hand. Sei es durch die Aufnahme eines Podcasts oder das Dekorieren des Tellers bevor er serviert wird. Die Pinner werden demnach ihre Interessen verfolgen und ihnen nachgehen. Das zeigte der Anstieg der Suchanfragen wie “Gourmet Essen anrichten” und “Podcast-Design”. Es sind ebenfalls Suchanfragen wie “Unternehmer Motivation”  und “Ideen für kleine Unternehmen” gestiegen, was einen Aufschwung für Start-ups und Gross- und Kleinunternehmen bedeuten kann.

2021: Ausdruck von Ästhetik und Style

Für Generation Z ist Ästhetik und Style nichts mehr neues. Sie sind nun aber nicht mehr die alleinigen Auslöser der Suchanfragen wie “Nomaden Style” oder “Desktop Wallpaper ästhetisch”. Pinterest verrät, dass sich Menschen aus allen Altersgruppen im Jahr 2021 dem Trend “Ästhetik” zuwenden und dies durch visuelle Identitäten zum Ausdruck bringen werden.

Der Predicts Report kann hier als PDF heruntergeladen werden. Die vollständige Liste der Trends kann hier abgerufen werden.

Fazit

Ein spannender Ausblick in die Zukunft. Pinterest verspricht ein Jahr voller Action. Die Plattform prognostiziert für 2021 eine Wandlung der Pinner in bedeutende Gestalter. Die 150 Trends des Pinterest Predicts Report zeigen, wie die Menschen die Kontrolle und ihre Handlungen wieder in Angriff nehmen und aktiv werden – für sich selbst, für ihre Familien, für ihre Gemeinschaften und für die ganze Welt. Wir sind gespannt, welche der Trends wir 2021 begegnen werden und für wie viele Pinterest die richtige Voraussage getroffen hat.

Facebook Instagram LinkedIn Xing TikTok

Kommentar via Facebook

Bitte akzeptieren Sie die Cookies um die Facebook Kommentare zu nutzen.

Schreib uns einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kennst Du schon unsere wöchentlichen Newsletter?

Facebook & Instagram   LinkedIn