24.04.2020 WhatsApp

Podcast: Effiziente Kommunikation mit WhatsApp

In der achten Episode des Digital Marketing Upgrade Podcast geht es um die Kommunikation mit WhatsApp. Was ist im Geschäftsumfeld erlaubt, was bietet WhatsApp für Möglichkeiten und wie lanciert man WhatsApp als Kommunikationskanal.

Thomas Besmer
2 Min. Lesezeit
Keine Kommentare

Die Kommunikation per Messenger im privaten Umfeld ist bereits alltäglich geworden. Oder wann hat man zuletzt eine private E-Mail versendet? Die Vorteile von WhatsApp in der Kommunikation erkennen inzwischen auch immer mehr Unternehmen. Matthias Mehner alias Matze ist Chief Marketing Officer bei Messenger People und Buchautor des Buches “Messenger Marketing”. In dieser Episode zeigt er auf, wie man WhatsApp im geschäftlichen Kontext einsetzen kann, was nicht erlaubt ist und welche Lösungen WhatsApp in diesem Bereich anbietet.

Hier fehlt unser Podcast-Player...

Hier würde eigentlich ein Player sein, mit dem Du den Podcast direkt anhören könntest. Leider kann er aufgrund Deiner Cookie-Einstellungen nicht angezeigt werden. Wenn Du ihn aktivieren möchtest, bestätige bitte die Option "Marketing & Social Media" in den Cookie-Einstellungen.

Cookie-Einstellungen

Abonniere jetzt den Digital Marketing Upgrade Podcast auf Spotify, Deezer, Apple Podcast oder Google Podcast

Spotify   Deezer   Apple Podcast   Google Podcast

 

Die Message von Matze ist klar: WhatsApp darf nicht als zusätzlicher Werbekanal betrachtet werden, sondern als zusätzlicher Kommunikationskanal. Das zeigt auch das Vorgehen von WhatsApp. Demnach ist seit Anfang Dezember 2019 der Versand von Bulk-Messages, also eine Art Newsletter, technisch wie auch in den AGB’s verboten. Weiterhin erlaubt ist der Versand von Notifications, bei denen WhatsApp zehn Templates zur Verfügung stellt. Der Versand von Rabatt-Codes oder Angeboten ist allerdings trotzdem nicht zulässig.

Im Gespräch wird aufgezeigt, dass der Einsatz der “normalen” WhatsApp-App im geschäftlichen Kontext nicht erlaubt ist. Für diesen Use Case wurde die WhatsApp Business App entwickelt, welche kostenlos im Play Store und App Store verfügbar ist. Für grössere Unternehmen gibt es auch die Möglichkeit, auf die WhatsApp Business API zurückzugreifen. Üblicherweise erfolgt dies durch einen der verifizierten Solution Provider.

Es gibt Alternativen zu WhatsApp, die unter bestimmten Bedingungen Push-Nachrichten unterstützen. So beispielsweise Telegram, die in Deutschland rund 10 Mio. Nutzer hat. Oder als Facebook-Seite im News-Index können ebenfalls Push-Nachrichten per Facebook Messenger versendet werden.

Eine weitere Alternative bietet Notify. Die App wurde dazu entwickelt, um als Nutzer Push-Nachrichten zu empfangen. Hierfür braucht es keine Registrierung. Notify ist DSGVO-konform und werbefrei. In der aktuellen Situation setzen viele Regierungsstellen auf den Einsatz von Notify, um die Bevölkerung per Push-Meldungen zu informieren.

Es darf aber nicht davon ausgegangen werden, dass ein neuer Kommunikationskanal ohne Weiteres genutzt wird. Denn es braucht eine klar definierte Strategie, um den Kanal zu bewerben. Sei es auf Visitenkarten, in der Customer Journey auf der Website, per Social Ads wie beispielsweise Facebook Ads oder per Newsletter.

Auch der Einsatz von Chatbots wurde thematisiert. Dabei zeigt Matze auf, wann Chatbots sinnvoll sind, warum diese teilweise überschätzt werden und dass die meisten Chatbots nichts mit künstlicher Intelligenz, sondern einfach mit regelbasierten Abläufen zu tun haben.

Wer sich stärker für das Thema interessiert, findet auf der Website der Messenger People eine der umfangreichsten Webinar-Reihen dazu. Ob Anfänger oder Fortgeschritten, jeder wird mit passenden Webinaren fündig. Hier gehts zu den Webinaren.

Hier kannst du das Tool 14 Tage kostenlos testen.

Hier fehlt unser Podcast-Player...

Hier würde eigentlich ein Player sein, mit dem Du den Podcast direkt anhören könntest. Leider kann er aufgrund Deiner Cookie-Einstellungen nicht angezeigt werden. Wenn Du ihn aktivieren möchtest, bestätige bitte die Option "Marketing & Social Media" in den Cookie-Einstellungen.

Cookie-Einstellungen

Abonniere jetzt den Digital Marketing Upgrade Podcast auf Spotify, Deezer, Apple Podcast oder Google Podcast

Spotify   Deezer   Apple Podcast   Google Podcast

 

Facebook Instagram Twitter LinkedIn Xing

Kommentar via Facebook

Bitte akzeptieren Sie die Cookies um die Facebook Kommentare zu nutzen.

Schreib uns einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kennst Du schon unsere wöchentlichen Newsletter?

Facebook & Instagram   LinkedIn