25.09.2020 Podcast

Podcast: Facebook Advertising – #fragThomas

In der 28. Episode des Digital Marketing Upgrade Podcasts beantworten Thomas Hutter und Thomas Besmer Eure Fragen rund um Facebook Advertising. Von Funnel Strategien über Collection Ads hin zu Offer Ads und Lead Ads.

Thomas Besmer
2 Min. Lesezeit
Keine Kommentare

Immer wieder haben wir unsere Leserinnen des Newsletters und unsere Hörerinnen des Podcasts auf das Format #fragThomas aufmerksam gemacht. Ihr stellt Fragen, und Thomas Hutter und Thomas Besmer beantworten diese im Podcast. In dieser Episode des Podcasts beantworten die beiden Fragen rund um Facebook Advertising. Sie geben Tipps, Handlungsempfehlungen und sprechen aus dem Erfahrungsschatz. Damit Ihr profitieren und diese im eigenen Unternehmen anwenden könnt.

Hier fehlt unser Podcast-Player...

Hier würde eigentlich ein Player sein, mit dem Du den Podcast direkt anhören könntest. Leider kann er aufgrund Deiner Cookie-Einstellungen nicht angezeigt werden. Wenn Du ihn aktivieren möchtest, bestätige bitte die Option "Marketing & Social Media" in den Cookie-Einstellungen.

Cookie-Einstellungen

Abonniere jetzt den Digital Marketing Upgrade Podcast auf Spotify, Deezer, Apple Podcast oder Google Podcast

Spotify   Deezer   Apple Podcast   Google Podcast

Folgende Fragen wurde konkret und ausführlich beantwortet:

  • In euren Vorträgen sprecht ihr von vierstufigen Funnels. Ist das eure allgemeine Empfehlung oder machen weniger Stufen auch Sinn? Von welchen Faktoren ist es abhängig?
  • Ich habe gelesen, dass Lookalike Audiences mindestens 1000 Personen drin haben. Aber ich generiere rund 30 Käufe pro Woche und möchte bei der LLA nicht ein halbes Jahr nehmen. Kann ich in diesem Fall mit kleineren Custom Audiences arbeiten?
  • Eure Gedanken zur detaillierten Targeting-Ausweitung?
  • Funktionieren Collection Ads mit 1:1 Video besser als mit einem 16:9 Video im Header?
  • Ich verkaufe per Shopify Shop Produkte rund um Hundespielzeuge und Hundebedarf. Das ganze als Dropshipping. Daher teilweise längere Lieferzeiten, was oftmals in den Ads als Feedback kommt. Zudem ist der ROAS der Ads unter 1. Wie kann ich einerseits verhindern, dass Feedbacks bezüglich den Lieferzeiten kommen? Und wie kann ich den ROAS erhöhen?
  • Ich arbeite in einem Verlag, wo wir mehrere Fachmagazine vertreiben. Meine Aufgabe ist es, möglichst viel Traffic auf den Websiten der Fachmagazine zu generieren, damit wir unsere Werbung besser monetarisieren können. Da ich aber an FB mehr für den Traffic bezahle, als ich durch Werbung einnehme, muss ich die FB Werbung optimieren. Wie gehe ich vor?
  • Gibt es eine Möglichkeit, Custom Audiences von Transaktionen länger als 180 Tage zu selektieren?
  • Habe mit Offer Ads nur schlechte Erfahrungen gemacht. Wie sind da eure Erfahrungen?
  • Kann ich Lead Ads auch ohne die Angabe von persönlichen Daten nutzen, beispielsweise für Umfragen?
    • Als Ergänzung wie im Podcast erwähnt. Lead Form Ads können auch ohne die Abfrage nach persönlichen Daten erstellt werden. So könnte man beispielsweise anonyme Umfragen erstellen. Aber Vorsicht! Die Werberichtlinien verbieten es, gewisse Themen abzufragen. So sind unter anderem Fragen zur eigenen Gesundheit nicht erlaubt.
      Und da keine persönlichen Daten abgefragt werden, können die Teilnehmer auch nicht identifiziert und für weitere Massnahmen eingesetzt werden. Und je nach Zielgruppe kann dann eine Teilnahme relativ teuer werden.

Eigene Fragen können unter huco.li/fragThomas gestellt werden. Diese werden in künftigen Episoden ausführlich beantwortet.

Facebook Instagram Twitter LinkedIn Xing

Kommentar via Facebook

Bitte akzeptieren Sie die Cookies um die Facebook Kommentare zu nutzen.

Schreib uns einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kennst Du schon unsere wöchentlichen Newsletter?

Facebook & Instagram   LinkedIn