29.05.2020 Podcast

Podcast: Marketing Automation

In der 12. Episode des Digital Marketing Upgrade Podcasts geht es um Marketing Automation. Dabei klären wir die Voraussetzungen und die strategischen Fragestellungen. Zudem gehen wir auf einen konkreten Case ein und bekommen Tipps, was es alles zu beachten gibt.

Thomas Besmer
2 Min. Lesezeit
Keine Kommentare

In dieser Episode ist Robin Heintze von morefire zu Gast im Podcast. Er selbst ist Geschäftsführer der 80-köpfigen Mannschaft, Dozent und Moderator von unterschiedlichen Veranstaltungen. Morefire ist eine Online-Marketing Agentur aus Köln.

Hier fehlt unser Podcast-Player...

Hier würde eigentlich ein Player sein, mit dem Du den Podcast direkt anhören könntest. Leider kann er aufgrund Deiner Cookie-Einstellungen nicht angezeigt werden. Wenn Du ihn aktivieren möchtest, bestätige bitte die Option "Marketing & Social Media" in den Cookie-Einstellungen.

Cookie-Einstellungen

Abonniere jetzt den Digital Marketing Upgrade Podcast auf Spotify, Deezer, Apple Podcast oder Google Podcast

Spotify   Deezer   Apple Podcast   Google Podcast

Marketing Automation heisst nicht nur, den Nutzer per E-Mail zu nerven. Sondern gezielt Informationen zu stellen, die der Nutzer auf Basis seiner Aktivitäten auf der Website interessieren können. Dafür braucht es zwingend ein CRM-Tool als zentrale Datenbank. Die heutigen CRM und Marketing Automation Tools kosten Geld, aber sind deutlich günstiger als noch vor wenigen Jahren. Schlussendlich stellt sich die Frage, was so ein Tool bringt. Dann kann auch die Kostenfrage besser beantwortet werden.
Künstliche Intelligenz wird immer mehr in Marketing Automation eingesetzt. Trotzdem ist in vielen Fällen noch regelbasierte Automation integriert. Es geht aber auch darum, nicht sofort mit KI starten zu wollen, sondern dass man vorerst mal die Hausaufgaben macht.
Es geht darum, klein zu starten und so aufgrund der Erfahrungen die Regeln zu erweitern und schlussendlich, bei vorhandenen Datenquellen, auch KI einzusetzen.
Marketing Automation funktioniert in E-Commerce Shops wie auch in B2B Unternehmen. Es ist oftmals eine Alternative zur Bewerbung auf Social Ads und Search Ads. Also um so weniger Abhängig von diesen Plattformen zu sein. Es ist aber von Vorteil, wenn das Unternehmen, welches Marketing Automation einführen will, bereits Content Marketing betrieben hat und entsprechende Inhalte schafft. Ansonsten wird es schnell sehr aufwendig und auch kostenintensiv.

Marketing Automation ist nicht nur einfach eine Email-Journeys mit fortlaufenden E-Mails. Oftmals wird unter Marketing Automation immer noch die Email-Journey verstanden. Doch das ist Schwachsinn. Denn wenn man regelmässig Mails erhält, darauf aber nicht reagiert, dann hat es nichts mit Marketing Automation zu tun, wenn dann trotzdem weiterhin Mails versendet werden.

Die Reduzierung Marketing Automation auf E-Mail wird der Sache nicht gerecht. Marketing Automation umfasst nicht nur E-Mail, sondern optimalerweise weitere Kanäle wie LinkedIn, Facebook oder auch Offline mittels klassischer Postkarte.

Marketing Automation heisst auch, dass man weg vom Kampagnendenken hin zur Customer Journey geht. Also was ist der Grund, warum ein Kunde wann was kauft. Wenn das klar ist, kann mit der Erarbeitung einer Marketing Automation gestartet werden.

Marketing Automation hat die Möglichkeit, den Nutzer über unterschiedliche Trigger immer näher zum Kauf zu bringen. Das bedingt, dass dies eine Zusammenarbeit zwischen Marketing und Verkauf sein sollte. Dabei sollte gemeinsam auch definiert werden, was Leads sind, welche Leads qualitativ dem Verkauf gerecht wurden, um so die Marketing Automation weiter zu optimieren.

Es gibt einige Tools für den Einsatz von Marketing Automation. Aber schlussendlich ist es nicht eine Toolfrage, sondern wie und welche Ziele man erreichen möchte.
Im Podcast zeigt Robin auch, was die grössten Fehler sind, welche bei der Einführung einer Marketing Automation passieren können, bzw. welche Grundvoraussetzungen ein Unternehmen benötigt.

Morefire veröffentlicht regelmässig sehr gute E-Books, die unter more-fire.com/e-books heruntergeladen werden können.

Facebook Instagram Twitter LinkedIn Xing TikTok

Kommentar via Facebook

Bitte akzeptieren Sie die Cookies um die Facebook Kommentare zu nutzen.

Schreib uns einen Kommentar

Kennst Du schon unsere wöchentlichen Newsletter?

Facebook & Instagram   LinkedIn