Themen
27.09.2009 SEM / SEO / SEA

SEO: Sorry Deutschland!

Gute Suchmaschinenoptimierung (oder auch Search Engine Optimization – SEO) kann auch ein Nachteil sein, vor allem, wenn die Suche nicht das gewünschte Resultat bringt. So ist es wohl einigen Deutschen heute ergangen, wenn sie in Google.com nach “Twitter Wahlergebnis” oder “Twitter Wahlergebnisse” suchten und so im Glauben Informationen zu den Wahlergebnissen der deutschen Bundestagswahl zu […]

Thomas Hutter
1 Min. Lesezeit
Keine Kommentare

Gute Suchmaschinenoptimierung (oder auch Search Engine Optimization – SEO) kann auch ein Nachteil sein, vor allem, wenn die Suche nicht das gewünschte Resultat bringt.

So ist es wohl einigen Deutschen heute ergangen, wenn sie in Google.com nach “Twitter Wahlergebnis” oder “Twitter Wahlergebnisse” suchten und so im Glauben Informationen zu den Wahlergebnissen der deutschen Bundestagswahl zu finden, irrtümlich auf meinen Blog landeten.

Google Suchergebis "twitter wahlergebnisse"

Google Suchergebnisse "Twitter Wahlergebnis"

Bei der internationalen Google Suche mit den beiden Keywords-Verbindungen “Twitter Wahlergebnis” und “Twitter Wahlergebnisse” wird ein älterer Blogbeitrag vom 31.08.2009 als erster Suchtreffer gelistet, entsprechend hoch waren die Zugriffszahlen für meinen Blog heute.

In diesem Sinne: “sorry liebe Deutsche, ich wollte euch nicht in die Irre führen”.

Dieses Beispiel zeigt mir dafür auf, dass viele der angeblichen 10 grössten SEO Mythen anscheinend doch funktionieren, anders wäre diese top Positionierung in Google nicht zu erklären.

Kommentar via Facebook

Bitte akzeptieren Sie die Cookies um die Facebook Kommentare zu nutzen.

Schreib uns einen Kommentar

Kennst Du schon unseren wöchentlichen Newsletter?