Themen
31.03.2016 Thomas Wort zum Freitag

Thomas Wort zum Freitag: Der heilige Gral “Userbewertungen” – oder: “warum Kundenbindung wie One Night Stands sind”

Ich muss mal wieder raus hier. Einfach abschalten. Schlepptop (ich wollte das Wort einfach unbedingt mal verwenden – ich tue es nie wieder – versprochen) auf,www.booking.com. Reiseziel? Who cares? Warm sollte es sein, Sandstrand ist ein “Must Have” und ich möchte die Früchte halb nackt direkt von den Bäumen essen – ja, das finde ich […]

Thomas Meyer
3 Min. Lesezeit
5 Kommentare

Ich muss mal wieder raus hier. Einfach abschalten. Schlepptop (ich wollte das Wort einfach unbedingt mal verwenden – ich tue es nie wieder – versprochen) auf,www.booking.com. Reiseziel? Who cares? Warm sollte es sein, Sandstrand ist ein “Must Have” und ich möchte die Früchte halb nackt direkt von den Bäumen essen – ja, das finde ich geil 🙂 Costa Rica? Klischee, aber egal. So, Hotels ab 3* bis max. 100 Euro die Nacht. Sortieren nach….na klar: Userbewertungen. Und nun geht es los. Viele lieben es. Manche hassen es.

Thomas Meyers Strandleben

Thomas Meyers Strandleben

 

Ich sehe es mittlerweile als notwendiges Übel und setze mir selbst ein Zeitlimit – 3 Stunden. Die würde ich normalerweise auf Netflix verbringen. Scheiß Vergleich – wär nämlich deutlich cooler. Na gut. Warum ich sie überhaupt lese? Weil Fotografen Betrüger sind. Sorry. Das Blau des Meeres. Das Bett des Hotels. Die Größe der Zimmer. Die Speisen am Buffet. Alles sieht unglaublich aus – unglaublich perfekt. Das ist fast wie Dating via Instagram – ein Spiel mit dem Feuer. Filter sind ein Arschloch #mademyexperience.  Auf nichts kann man sich mehr verlassen. So, um nun nicht in die diabolische Falle der Marketer und Fotografen rein zu fallen, ist es wichtig sich auf die Meinungen derer zu verlassen, die als Pioniere schon mal den Versuch gewagt haben. Aber nun ist es wichtig typische Anfängerfehler zu vermeiden.

Die Grundregeln

  1. Blendet Extremwerte möglichst aus. Die miesen und die besten Bewertungen sollte man mal gar nicht lesen. Die 5-Sterne Bewertungen sind teils noch geblendet oder gefaked – die miesen von Menschen geschrieben, die auch beleidigt sind, wenn man ihren Namen falsch schreibt oder die Tagesschau als Lügenpresse bezeichnet – ich nenne sie liebevoll “Alltagsfaschos”. Die Mitte ist valide. Die Mitte sagt mir was wirklich Sache ist. Hier werden Erwartungen mit Tatsachen objektiv abgeglichen. Positive wie auch negative Dinge werden ausgeglichen genannt.
  2. Vermeidet die “eeewwwiiiigggg langen” Bewertungen – Menschen, die so lange Bewertungen schreiben sind komisch…und denen würde ich nicht vertrauen. In der Kürze liegt die Würze.
  3. Identifiziert “Wiederholungstäter”. Ja, es gibt Menschen, die kein Leben haben und ihr tristes Dasein mit dem Schreiben von Bewertungen füllen. Das ist traurig. Ja. Aber ich suche ja meinen Urlaub aus und geb keine Therapiestunde. Also wenn euch ein Name mehrmals unterkommt – ignorieren.

Was bedeutet das für uns?

Und nun zu uns. Wie ich mit Userbewertungen umgehen sollte? EHRLICH. Bitte seid ehrlich. Ihr lügt ja eh schon mit dem shiny Foto-Content 😉 Ist auch ok so. Ich sehe das wie einen One Night Stand. Am Abend davor präsentiert man sich im besten Licht. Top gestyled, man sieht gut aus, riecht gut, fühlt sich gut an. Man erzeugt den Need…verführt sein Gegenüber. Boom. Er/Sie hat gekauft. Dann kommt der zweite, eigentlich viel wichtigere Part – nach dem “Konsum”. Der Morgen danach. Hier entscheidet es sich, ob man sich wiedersieht – der Moment wenn man ganz verdattert, knatschig und nüchtern nebeneinander wach wird. User generated Content. Die ungeschminkte Wahrheit. Beide Schritte sind notwendig um jemanden langfristig halten zu können. Und dies fortwährend. Auch in einer langen Beziehung muss ich meine Partner manchmal aufs Neue verführen – shiny und perfekt. Wertschätzung!

Geht auf die Kritik ein und bedankt euch für Lob. Es gibt keinen geileren Content als Bewertungen von bestehenden Kunden – auch wenn sie mies sind – und wenn ihre Kritik dann auch noch gehört wird, werden sie verrückt nach euch sein. Wie viel Zeit hab ich schon investiert, um Kunden dazu zu bringen ein paar Worte über uns zu schreiben. Es zahlt sich aus! Mundpropaganda 2.0.

So, ganz schön versexed heut #pornfriday. Tut mir leid. Aber ich denke wir sollten uns immer wieder vor Augen führen, wie berechnend wir machnmal sind. Es ist jedoch die Ehrlichkeit, die langfristig über eine gute Beziehung entscheidet. Aber ja, ein Funken Spiel gehört eben doch immer dazu. Work hard – play harder. Schönes Wochenende euch allen!

Ps.: Im Mai gibt es wohl nix zu lesen…da esse ich halbnackt tropische Früchte von Bäumen 😉

Kommentar via Facebook

Bitte akzeptieren Sie die Cookies um die Facebook Kommentare zu nutzen.

Schreib uns einen Kommentar

Kennst Du schon unseren wöchentlichen Newsletter?