24.11.2022 Marketing

TikTok: Einführung von Audience Insights

TikTok ist für ein Publikum bekannt, welches in die Materie eintaucht, sich engagiert und handelt. Die Social Media Plattform hat sich bei TikTok for Business das Ziel gesetzt, Marken dabei zu helfen, sich nicht nur mit ihrem Publikum zu vernetzen und das Targeting effizienter zu gestalten, sondern auch ein tieferes Verständnis für ihre Kunden zu erlangen.

Noah Maissen
3 Min. Lesezeit
Keine Kommentare

TikTok hat vor kurzem die Audience Insights vorgestellt. Vielen wird dieses Tool bekannt vorkommen. Es heisst nicht nur gleich, wie bei Facebook, es ist beinahe eine Kopie von Facebooks Audience Insights. Das Tool ist zwar genauso aufgebaut wie die aktuelle Version von Facebook Audience Insights, es bringt aber auch einige Vorteile zurück, die Facebook bereits entfernt hat.

Oftmals stossen Marken beim Versuch, ihre Zielgruppe zu erreichen, auf folgende Herausforderungen:

  • «Ich weiss nicht, ob meine Zielgruppe auf TikTok aktiv ist und wofür sie sich interessiert.»
  • «Ich muss tiefere Einblicke in meine benutzerdefinierten Zielgruppen auf TikTok erhalten.»
  • «Ich brauche Inspiration für Targeting und Kreativität.»

Audience Insights verschafft Klarheit bei diesen Herausforderungen.

Einführung von Audience Insights

Um Werbetreibenden zu helfen, ihre Zielgruppen auf TikTok besser zu verstehen und somit ebenjene Herausforderungen zu bewältigen, hat TikTok Audience Insights eingeführt. Audience Insights ist seit kurzem in jedem TikTok Ads Manager vorzufinden.

Folgendes ist mit Audience Insights möglich:

  • TikTok-Nutzerinteressen, -verhalten und -demografien erforschen, um die Werbeergebnisse zu maximieren und neue Wege zur Skalierung zu finden.
  • Aggregierte Zielgruppeninformationen entdecken durch einfach bedienbare Filtereinstellungen – noch bevor eine Kampagne erstellt wurde.
  • Verbesserung des Publikumsplanungs-Workflows mit quantitativen und qualitativen Daten, um die Audience Persona zum Leben zu erwecken.

Quelle: TikTok.com

Vier Möglichkeiten zur Verwendung von Audience Insights

1. Erkenntnisse, die bei der Planung der Kampagne helfen, entdecken.

Es ist von Vorteil Audience Insights in der Vorbereitungsphase der Kampagne zu nutzen und eine Reihe von Filtern zu verwenden, um aggregierte Zielgruppeninformationen zu untersuchen:

  • Interessen-Hashtags: Zeigt die Top 10 Hashtags, an denen das eigene TikTok-Publikum interessiert ist.
  • Interaktionen mit Hashtag, Ersteller:innen und Video: Das eigene Publikum nach denjenigen filtern, die mit einem Hashtag oder Video interagiert haben, oder nach der Kategorie der Ersteller.
  • Benutzerdefinierte TikTok-Zielgruppen: Zeigt Nutzende an, welche deine Inhalte gesehen, angeklickt oder mit ihnen interagiert haben. Zielgruppen können durch Hochladen der Kundendatei erstellt werden.

*Ausserdem kann die Zielgruppe nach Sprache, Land und sogar Gerätepreis segmentiert werden

2. Das eigene Publikum kennenlernen und überprüfen.

Die Audience Insights helfen dabei, Fragen zu der Zielgruppe zu beantworten. Wenn beispielsweise Werbetreibende für Kosmetikprodukte wissen möchten, wie sich Alter, Geschlecht und geografische Lage der Zielgruppe verteilt und was deren Interessen sind, können sie sich mittels Audience Insights einen Überblick über die Zielgruppe verschaffen, und erhalten damit ein schnelles Verständnis von Demografie, Verhalten und Interessen der Zielgruppe. Dieselben Werbetreibenden könnten dann anhand qualitativer und quantitativer Daten bestätigen, dass ihr «Augenbrauen-Publikum» auf TikTok aktiv ist. Dies wiederum ermöglicht Inspiration für die Werbekreativität und selbstbewussteres Kommunizieren mit den Kundinnen und Kunden – weil Audience Insights Einblicke verschafft, was bei der Zielgruppe gut ankommt.

3. Inspiration für Targeting- und Kreativstrategien finden.

Audience Insights ist ausserdem ein nützliches Tool, Zielgruppen zu entdecken, die über die «traditionellen» Zielgruppen hinausgehen. Wenn bei der Entdeckung neuer Zielgruppen unerwartete Interessenkategorien auftauchen, empfiehlt TikTok, diese Interessenkategorien trotzdem anzusprechen, um zu sehen, wie sie abschneiden. Diese Daten können unter anderem aufzeigen, dass die Zielgruppe an einer Marke im Bereich Beauty, Kleidung, Accessoires oder In-App-Spielen interessiert ist. Die Werbetreibenden können dann in Erwägung ziehen, diese Interessen gezielt anzusprechen, um neue Wege für die Skalierung zu finden.

4. Erkunden der wichtigsten Hashtags und Interessenkategorien, um Inhalte zu planen.

Mit Audience Insights können die 10 wichtigsten Hashtags und die wichtigsten Interessenkategorien für Anzeigen anzeigt werden, die bei der entsprechenden Zielgruppe auf Resonanz stossen. Berücksichtigen sollte man diese Hashtags oder Interessen bei der Ausrichtung einer Kampagne, der Planung eines Themas oder der Einbindung von Hashtags in Videoinhalte. Werbetreibende für Kosmetikprodukte, die ihr «Augenbrauen-Publikum» gefunden haben, könnten zum Beispiel Top-Hashtags wie #eyebrowmakeup verwenden, um dieses Publikum zu erreichen. 

Fazit

Audience Insights ist ein nützliches Tool für alle Werbetreibenden. Mit dem Tool können wir nicht nur ein besseres Verständnis für unsere Zielgruppen erlangen, wir erhalten auch neue Einblicke, an die wir primär nicht gedacht haben oder uns überhaupt nicht aufgefallen wären. Ein besseres Verständnis für unsere Zielgruppe hilft uns, diese persönlicher anzusprechen. Sei es in der Kreation, in der Gestaltung oder im Targeting. So können sich Marken besser und tiefer mit ihrer Zielgruppe vernetzen, um neue Kundinnen und Kunden besser ansprechen zu können.

Facebook Instagram LinkedIn

Kommentar via Facebook

Bitte akzeptieren Sie die Cookies um die Facebook Kommentare zu nutzen.

Schreib uns einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Kennst Du schon unsere wöchentlichen Newsletter?

Facebook & Instagram   LinkedIn