15.12.2021 WhatsApp

WhatsApp: ENDLICH Voice Preview für Sprachnachrichten

Verkündet die frohe Botschaft: WhatsApp präsentiert das Preview-Feature für Voice Messages. Mögen Freunde, Bekannte, Arbeitskollegen, Mamis und Papis regen Gebrauch davon machen.

Stephanie Hillig
1 Min. Lesezeit
Keine Kommentare

Wer kennt ihn nicht, diesen einen Freund, Bekannten oder Arbeitskollegen der einfach nicht auf den Punkt kommt. Always suuuuuper busy. Always on the run.  Telefonieren? Passt gerade nicht. Aus Sicherheitsgründen (always on the run) kann leider auch nicht getippt werden. Deshalb wird gerne und gerne auch sehr ausgiebig ins Mikrofon gekeucht.
Zwischen Zugdurchsage und Treppensteigen – inklusive der obligatorischen Unterbrechung für die Bestellung eines “Hot-Soy-Flat-White-Caramel-Macchiato” To-Go – werden die vermeintlich heissesten News des Tages präsentiert.

Der Empfänger hat die Qual der Wahl: Sich durch die gefühlt 40-minütige Keuchnachricht zu quälen, Kontakt abbrechen oder defekte Lautsprecher vorgaukeln. Semi-befriedigend, wenn man neugierig, loyal oder ehrlich ist.

!!GOOD NEWS!! Die Quälerei könnte bald der Vergangenheit angehören: Denn seitens WhatsApp wurde auf Twitter ein neues Feature bekannt gegeben.

Hier fehlt ein Tweet...

Hier würde eigentlich ein eingebetteter Tweet sein. Leider kann er aufgrund Deiner Cookie-Einstellungen nicht angezeigt werden. Wenn Du ihn aktivieren möchtest, bestätige bitte die Option "Marketing & Social Media" in den Cookie-Einstellungen.

Cookie-Einstellungen

Wer sich die eigene Nachricht vor dem Senden nun also nochmals selbst anhört und dabei merkt, dass die eigentliche Nachricht in zwei Sätzen statt in 4 Minuten und 27 Sekunden erzählt ist, kann die alte Nachricht löschen und beim zweiten Versuch schneller zum Punkt kommen.
Und alle Personen, die keine Lust haben ihre eigene Nachricht abzuhören, hinterfragen zukünftig vielleicht, ob es anderen Menschen eventuell ebenso geht.

Fazit

Definitiv ein Lichtblick. Wünschenswert wäre ja die qualitative Verbesserung der Diktierfunktion, da Nachrichten der dialektsprechenden Quasselstrippen leider nicht ganz fehlerfrei aufgezeichnet werden können:

Hier fehlt ein Beitrag von LinkedIn ...

Hier würde eigentlich ein Beitrag von LinkedIn sein. Leider kann es aufgrund Deiner Cookie-Einstellungen nicht angezeigt werden. Wenn Du es aktivieren möchtest, bestätige bitte die Option "Marketing & Social Media" in den Cookie-Einstellungen.

Cookie-Einstellungen
Facebook Instagram LinkedIn TikTok

Kommentar via Facebook

Bitte akzeptieren Sie die Cookies um die Facebook Kommentare zu nutzen.

Schreib uns einen Kommentar

Kennst Du schon unsere wöchentlichen Newsletter?

Facebook & Instagram   LinkedIn