Themen
11.12.2017 YouTube

YouTube: Reels erweitern die Welt der beliebten Stories

Nicht nur Instagram und Facebook werden laufend mit neuen Features ausgestattet, sondern auch die Plattform YouTube bietet ihren Channel-Betreibern und Influencern einige neue interessante Möglichkeiten zur engeren Interaktion mit den eigenen Abonnenten. Tab “Community” Ziel von YouTubern ist es die Beziehung zu ihren Fans zu optimieren. Deshalb wurde kürzlich der Tab “Community” eingeführt. Dieser bietet […]

Michaela Gahbauer
2 Min. Lesezeit
Keine Kommentare

Nicht nur Instagram und Facebook werden laufend mit neuen Features ausgestattet, sondern auch die Plattform YouTube bietet ihren Channel-Betreibern und Influencern einige neue interessante Möglichkeiten zur engeren Interaktion mit den eigenen Abonnenten.

Tab “Community”

Ziel von YouTubern ist es die Beziehung zu ihren Fans zu optimieren. Deshalb wurde kürzlich der Tab “Community” eingeführt. Dieser bietet tolle neue Möglichkeiten, die eigene Kreativität mit anderen zu teilen und gleichzeitig mit dem Publikum auf YouTube zu interagieren. Es können beispielsweise “Behind the scenes-Fotos”, GIFs als Vorschaubilder oder Lieblingsvideos auf YouTube geteilt werden. Ausserdem ist es möglich die eigenen Abonnenten zu einem Thema zu befragen. Der Community-Tab steht Accounts mit über 10 000 Abonnenten zur Verfügung.

Einsatzmöglichkeiten

  • Community involvieren: Fans in den Entscheidungsprozess miteinbeziehen welches Video als nächstes produziert werden soll
  • “Behind the scenes” zeigen: Community Posts verwenden um die Vorfreude auf ein neues Video aufzubauen (zB GIFs als Trailer)
  • Reichweite steigern: Andere YouTube Channels markieren und weiterempfehlen  (zB Cross-Promotion von anderen Channels)
  • Auffindbarkeit verbessern: Wie Videos sollen auch die Community Posts an die richtige Zielgruppe gelangen, deshalb sehen die aktivsten Viewer eines Videos die Community Posts in ihrem Homefeed unabhängig davon, ob sie den Kanal abonniert haben. Ausserdem können Fans einstellen, ob sie über einen neuen Community Beitrag benachrichtigt werden wollen oder nicht
Community Tab (Quelle: YouTube)

Community Tab (Quelle: YouTube)

Neues Feature für die Community – YouTube Reels

Nach Snapchat, Facebook, Instagram und WhatsApp führt nun auch YouTube mit ihren Reels die beliebte Story-Funktion ein. Channel-Betreiber können kurze Clips mit einer maximalen Länge von 30 Sekunden für ihre Fans hochladen, die im Gegensatz zu den Snapchat Stories dauerhaft verfügbar bleiben. Es können auch mehrere dieser Reels hochgeladen werden. Von der Verlinkung mit einem dazugehörigen YouTube Video bis hin zu sogenannten YouTube-y-Stickern sind dabei der eigenen Kreativität keine Grenzen gesetzt. Im Feed der Abonnenten erscheinen neben den Videos und Community Beiträgen neuerdings nun auch YouTube Reels.

YouTube Reels sind vorerst nur in der Beta Version verfügbar und stehen Channel-Betreiber mit mehr als 10 000 Abonnenten zur Verfügung. Eine Ausweitung auf alle Channel-Betreiber ist noch ungewiss.

YouTube Reels (Quelle: YouTube)

 

Fazit

Mit den Reels soll die Vernetzung zwischen den Channel-Betreibern und ihren Fans verstärkt werden, was eine höhere Verweildauer der YouTube Nutzer bewirken könnte. Sollten YouTube Reels tatsächlich ausgerollt werden, dann sind sie sicherlich eine gute Möglichkeit die eigene YouTube Community auszubauen.

Kommentar via Facebook

Bitte akzeptieren Sie die Cookies um die Facebook Kommentare zu nutzen.

Schreib uns einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kennst Du schon unseren wöchentlichen Newsletter?