Themen

In Europa tummeln sich gemäss Angaben von socialbakers weltweit am meisten Facebook-Benutzer, wie der untenstehenden Grafik entnommen werden kann.

Mehr als ein Viertel (27.03%) aller Menschen in Europa sind registrierte Benutzer bei Facebook. Vergleicht man die Penetrationsrate mit den anderen Kontinenten, wird schnell klar, dass wir in Europa noch viel Wachstumspotential haben. Nordamerika, Australien und Ozeanien verfügen beide über höhere Penetrationen als wir in Europa. Dies wird mit grösster Wahrscheinlichkeit damit zusammenhängen, dass diese Länder früher bei Facebook mitmachten. Der Grund dafür könnte in der Sprache liegen. Facebook ist zwar bereits in über 70 Sprachen verfügbar, doch zu Beginn war die einzig verfügbare Sprache Englisch. Ein weiterer Grund ist ebenfalls, dass wir in unseren Ländern respektive Sprachregionen eigene soziale Netzwerke hatten (Deutschland, Österreich und Schweiz: StudiVZ, Wer-kennt-wen, Lokalisten, etc.).

Südamerika mit einer Penetration von 24.50%, Asien mit einer tiefen Penetration von 4.97% und Afrika mit nur 3.81% haben entweder andere Social Networks, die sie nutzen oder wie im Fall Afrika nicht die nötige Infrastruktur um überhaupt auf solche zugreifen zu können.

Kontinente auf Facebook

Quelle: socialbakers.com

Die grössten europäischen Länder auf Facebook

Die untenstehende Abbildung zeigt die grössten Europäischen Länder mit mehr als einer Million User. Litauen wurde in der Abbildung belassen, da in diesem Land beinahe eine Million Facebook User vorhanden sind.

Europäische Länder mit mehr als 1 Million Benutzer

Quelle: socialbakers.com

An den Zahlen von socialbakers wird immer wieder mal gezweifelt. Bei den vorliegenden Zahlen ist jedoch mit einer Ausnahme von Deutschland (effektiv: 21’634’380 User) eine Übereinstimmung mit den Zahlen aus dem Facebook Ad Planner Tool vorhanden. Auch mit den effektiven Zahlen wäre Deutschland noch auf Platz vier der europäischen Länder vertreten. Grossbritannien ist das grösste Facebook-Land in Europa. Auch im internationalen Vergleich ist UK unter den grössten Ländern angesiedelt – Platz 4. Ähnlich sieht es mit der Türkei aus: Platz 2 der europäischen Länder und Platz 5 international gesehen. Auch Frankreich auf Platz 3 vertritt die europäischen Länder im internationalen Ranking (Platz 9) sehr gut. Deutschland nimmt international gesehen den 10. Platz ein. In Europa ist Deutschland schon auf Platz 4 – und das mit einer Penetration von nur 26.59%. Mit 81.7 Millionen Einwohner hat Deutschland das Potential zum grössten Facebook-Land in Europa zu werden.

Wie sieht es denn mit den beiden anderen deutschsprachigen Ländern aus? Die Schweiz ist mit einer Penetrationsrate von 35.55% auf dem 19. Platz angesiedelt – dicht gefolgt von Österreich mit nur rund 70’000 Facebook-Benutzer weniger als in der Schweiz (Platz 20).

Osteuropa verspricht viel Wachstumspotential

Auf Platz 7 des Rankings befindet sich Polen mit 7’112’020 Benutzer und einer Penetration von lediglich 18.49%. Russland befindet sich auf Platz 9 und hat bisher nur eine Penetration von 3.49%. Ähnlich sieht es in der Ukraine mit einer Penetration von 3.42% aus. Das Wachstumspotential dieser Länder ist also noch sehr gross.

Fast alle aufgeführten Länder mit mehr als einer Million Facebook-Benutzer verfügen noch über Wachstumspotential. Auf Grund von Beobachtungen erkennt man, dass bis zu einer Penetration von rund 50% mit weiterem Wachstum gerechnet werden kann. Selbstverständlich gibt es auch Länder, welche eine 50%-Penetrationsrate bereits überschritten haben. Monaco hat beispielsweise eine Penetrationsrate von 114.69%. Wie ist das möglich? Das wird an den Touristen liegen, welche sich mit mobilen Endgeräten auf Facebook einloggen (IP Tracking), während sie dort Ferien machen.

Einige Länder wie Albanien oder Norwegen weisen eine Abnahme der aktiven User auf. Woran das liegt, ist nicht genau bekannt.

Europa ist also der Facebook-Kontinent schlechthin. Wenn Facebook seine Glaubwürdigkeit bei den Usern nicht verliert, steht einer weiteren Ausbreitung in Europa nichts im Wege.

Autor: Aldo Gnocchi 68 Posts
Aldo Gnocchi (30) M.A. HSG in Marketing, Services & Communication Management (MSC), ist Social Media Stratege bei der Hutter Consult GmbH. Er berät Unternehmen, erarbeitet Strategien und Analysen, erstellt Konzepte rund um Facebook Marketing und Social Media. Weitere Infos
Whitepaper Facebook Custom Audiences Funktionsweise und rechtliche Betrachtungen Jetzt kostenlos herunterladen!
Hello. Add your message here.