Themen

Immer mehr Facebook-Benutzer (350+ Mio.) greifen mobil auf das angesagteste soziale Netzwerk Facebook zu. Bald wird der Zugrif auf Facebook auch vom Auto aus möglich sein.

Facebook & Mercedes-Benz

Wie Reuters gestern berichtete, findet Facebook nun auch Einzug in das neue Multimedia System Mbrace 2 von Mercedes Benz, welches ab 2013 verfügbar sein soll. Bei dieser speziellen Facebook App handelt es sich um eine abgespeckte Version der uns bekannten mobilen Applikation.

Die Anwendung soll nach Angaben von Robert Policano, Product Manager für Telematik Systeme bei Mercedes-Benz, die Fahrer nicht mehr ablenken als das GPS oder das Radio. Mit dieser Facebook-Anwendung soll es etwa möglich sein zu sehen, wo sich Facebook-Freunde aufhalten (Check-ins) oder wo sich gewisse Unternehmen befinden (Facebook Places). Somit wird die Facebook Places Funktion neben dem Empfehlungscharakter auch zusätzlich für das Navigationssystem im Auto Business-relevant. Wer für sein Unternehmen einen Facebook Place einrichtet, könnte so auch in der zukünftigen Facebook-Navi-App von Mercedes-Benz – quasi als Point of Interest – sichtbar werden.

So könnte das neue Mbrace2 von Mercedes-Benz aussehen

mbrace2

mbrace2

Dan Rose, Vice President of Partnerships and Platform Marketing bei Facebook meint dazu:

One of the core things that people do on their screens in the car is GPS navigation and the ability to see which of your friends are nearby is something we think will be really interesting for people.

Mit zunehmender Weiterentwicklung internetfähiger Endgeräte sind der Erreichbarkeit von Social Media beinahe keine Grenzen mehr gesetzt. Dan Rose sagte:

Now that cars have screens that are intelligent, you would expect that more and more car manufacturers will want to make those screens capable of allowing people to connect with their friends and take advantage of the social context that comes along with that.

Wie er in einem Interview sagte, ist Facebook auch daran Facebook-Integrationen im Bereich TV vorwärts zu treiben. So soll es möglich werden während einer TV Sendung Kommentare zu hinterlassen oder eine Diskussion zu starten.

Ab 2013 soll das mbrace2 System von Mercedes-Benz, zusammen mit dem Launch des neuen SL auf den Markt kommen. Die Mercedes Fahrer können so direkt bei der Eingabe eines Ziels im Navigationssystem ein Statusupdate publizieren welches angibt, dass sie auf der Strecke von A nach B sind, zusammen mit der geschätzten Fahrzeit – unter Berücksichtigung der Verkehrslage, wodurch Freunde wissen wo sie sich aufhaltet. Dies ermöglicht spontane Treffen oder kann Ausgangspunkt für interessante Diskussionen sein.

Neben Facebook soll auch Google und Yelp in das Mbrace2 integriert werden.

Zukunftsvisionen für die nächste Generation gibt es auch schon, wie das Video zeigt.

Lassen wir uns doch mal überraschen, wo Facebook und andere Social Media zukünftig überall integriert sein werden.

Autor: Aldo Gnocchi 68 Posts
Aldo Gnocchi (30) M.A. HSG in Marketing, Services & Communication Management (MSC), ist Social Media Stratege bei der Hutter Consult GmbH. Er berät Unternehmen, erarbeitet Strategien und Analysen, erstellt Konzepte rund um Facebook Marketing und Social Media. Weitere Infos