Themen

Wie Facebook im Facebook Product and Business Update mitteilt, wird der Funktionsumfang von Reach & Frequency Kampagnen für Facebook und Instagram in den nächsten Wochen erweitert.

Reach & Frequency Kampagnen werden flexibler

Neu sollen Änderungen während der Laufzeit von Reach & Frequency Kampagnen möglich sein, dazu zählt beispielsweise auch das Anpassen von Budgets, Verlängerungen der Schaltdauer und das Pausieren, bzw. Neustarten von AdSets.

Erweiterte Abschätzungen

Ebenfalls erweitert Facebook die Abschätzungen bei der Planung von Kampagnen. Neu können Schätzungen der Auslieferung nach Platzierung unterteilt für den News Feed Desktop, News Feed Mobile und Instagram ausgegeben werden. Die Daten können entsprechend nach Reichweite, Frequenz und Budget geschätzt werden. In den entsprechenden Anzeigen können die Daten grafisch ausgegeben werden. Wichtig ist dabei allerdings weiterhin, dass Schätzungen immer Schätzungen bleiben und die Auslieferung nicht 1:1 garantiert ist.

Fazit

Die bis anhin relativ starren Reach & Frequency Kampagnen werden mit den geplanten Erweiterungen massiv flexibler. Durch die Anpassungsmöglichkeiten von Budgets und der Schaltdauer, sowie dem Pausieren und Neustarten von Werbeanzeigengruppen, erhalten Werbetreibende eine bessere Flexibilität, was eine Optimierung von Reach & Frequency Kampagnen erlaubt.

Autor: Thomas Hutter 1833 Posts
Thomas Hutter (41) ist Inhaber und Geschäftsführer der Hutter Consult GmbH. Er berät grosse und mittlere Unternehmen, Organisationen und Agenturen in der Schweiz, Deutschland, Österreich und Niederlanden rund um den strategischen und nachhaltigen Einsatz von digitaler Kommunikation und digitalem Marketing in und mit sozialen Netzwerken.
Diese Webseite nutzt Cookies, Remarketing & Analytics. Wenn Du weiter auf dieser Seite bleibst, stimmst Du den Datenschutzbestimmungen zu. Datenschutz akzeptieren