30.09.2020 Facebook

Facebook: Account Center erleichtert App-übergreifende Funktionen

Facebook stellt das Account Center vor, welches die Integration der eigenen Apps wie Facebook, Instagram und Whatsapp vereinfacht. Ausserdem werden somit immer wieder auftretende Anmeldungen minimiert.

‎Dorian Kostanjsek
2 Min. Lesezeit
Keine Kommentare

Es kann mühsam sein zwischen Apps zu wechseln, um den gleichen Inhalt zu posten oder seine Kreditkarteninformationen immer und immer wieder eingeben zu müssen. Facebook will solche Aufgaben vereinfachen und gleichzeitig bessere Kontrollmöglichkeiten bieten, um solche Einstellungen zu verwalten. Dabei spielt es keine Rolle, ob ein Beitrag gleichzeitig auf Instagram und Facebook veröffentlicht oder das Facebook-Konto verwendet werden soll, um sich bei Instagram anzumelden. Die Einrichtung des Account Centers ermöglicht es, solche Verbindungen zwischen den Konten zu steuern.

Ab dieser Woche wird das Account Center in den Einstellungen auf Facebook, Instagram und Messenger getestet.

(Quelle: Facebook Newsroom – An Easier Way to Manage Features That Work Across Our Apps)

Einstellungen im Account Center

Die Nutzung des Account Centers ist optional. In diesem können die Verbindungen einfach aus- oder eingeschaltet werden, einschliesslich Single Sign On, mit dem man sich leichter einloggen und seine Konten wiederherstellen kann. Ausserdem wird das Cross-Posting vereinfacht, mit welchem dieselben Stories oder Beiträge sowohl in Instagram als auch in Facebook veröffentlicht werden können. Und später in diesem Jahr wird dem Account Center zusätzlich Facebook Pay hinzugefügt. In den USA können danach die persönlichen Zahlungsinformationen einmal auf Facebook eingegeben werden, um danach mit Facebook Pay sichere Einkäufe und Spenden auf Facebook und Instagram zu tätigen.

(Quelle: Facebook Newsroom – An Easier Way to Manage Features That Work Across Our Apps)

Die Verwendung des Account Centers bedeutet nicht, dass man in allen Anwendungen dieselbe Identität haben müssen. Man kann immer noch wählen, ob man z.B. als Peter Kammer auf Facebook und @the_real_spiderman auf seinem Instagram-Konto sein möchte. Man kann jedoch seinen Namen und Profilfoto in allen Apps von Facebook synchronisieren. Wenn man also seinen Namen oder Profilfoto auf Facebook ändert, wird es auch auf Instagram aktualisiert. Dies kann natürlich auf Wunsch hin auch deaktiviert werden.

(Quelle: Facebook Newsroom – An Easier Way to Manage Features That Work Across Our Apps)

Wie wird die Datennutzung durch das Account Center beeinflusst?

Das Account Center ändert nichts daran, wie Facebook die Informationen in seinen Anwendungen verwendet. Facebook verwendet Informationen über die Aktivitäten in seinen Anwendungen, um die Dienste zu verbessern und sie sicher zu halten, z.B. um Konten, die gegen die Richtlinien verstossen zu identifizieren und zu entfernen und um die restlichen Konten zu schützen. Dabei werden die Informationen auch dazu verwendet, um kontenübergreifende Erfahrungen zu personalisieren, z.B. vorgeschlagene Freunde und Konten, welchen man folgen könnte. Um mehr über die Informationen zu erfahren, die Facebook sammelt und wie sie verwendet werden, kann die Datenrichtlinie und die Funktionsweise von Anzeigen eingesehen werden.

Fazit

Mit dem Account Center, verschmelzen die einzelnen Applikationen von Facebook noch etwas stärker miteinander, wodurch sich die Arbeit etwas vereinfachen sollte. Die vorgestellten Funktionen sollten somit einen Mehrwert bringen und Prozesse und unnötige Anmeldungen vereinfachen.

Facebook Instagram Twitter LinkedIn Xing

Kommentar via Facebook

Bitte akzeptieren Sie die Cookies um die Facebook Kommentare zu nutzen.

Schreib uns einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kennst Du schon unsere wöchentlichen Newsletter?

Facebook & Instagram   LinkedIn