Themen
02.12.2019 Facebook Tipps & Tricks

Facebook ADSventskalender – 2. Dezember: Custom Audiences kombinieren

Grüezi Dezember! Die Tage bis Weihnachten sind gezählt. Um die Vorfreude zu versüssen und die Bildungskurve steil zu halten, gibt es in der Adventzeit jeden Tag ultimative Tipps und Tricks aus der Facebook Advertising Welt.

Daniel Stark
2 Min. Lesezeit
Keine Kommentare

Grüezi Dezember! Die Tage bis Weihnachten sind gezählt. Um die Vorfreude zu versüssen und die Bildungskurve steil zu halten, gibt es in der Adventzeit jeden Tag ultimative Tipps und Tricks aus der Facebook Advertising Welt. Viel Freude mit Türchen Nummer 2:

Möglichkeiten durch das Kombinieren von Custom Audiences

Jeder Werbetreibende sollte die sogenannten Custom Audiences kennen und beherrschen. Doch gibt es spannende Möglichkeiten, die sicherlich nicht jeder Werbetreibende kennt bzw. sich derer bewusst ist. Zum Beispiel das Ein- und Ausschliessen von identischen Custom Audiences mit unterschiedlichen Tageszeiträumen.

Screenshot: Custom Audiences, Facebook Business Manager

Screenshot: Custom Audiences, Facebook Business Manager

Anhand dem Beispiel aus dem Screenshot werden hier Personen, die vor 8-14 Tagen die Webseite aufgerufen haben, angesprochen, da wir alle Personen, die sich in den letzten 14 Tagen auf der Webseite befunden haben einschliessen, aber jene der letzten 7 Tagen gleichzeitig ausschliessen.

Dadurch entstehen für Werbetreibende unter anderem folgende, massive Vorteile:

  • Rückschlüsse nach Performance: Wie unterschiedlich verhalten sich User nach deren Interaktion? Lohnt sich ein Retargeting noch nach x Tagen?
  • Manuelle Verteilung des Mediabudgets: Dadurch kann der Werbedruck erhöht werden, zum Beispiel mehr Mediabudget-Anteil an die unmittelbareren Tage nach der Handlung.
  • Ausspielung von unterschiedlichen Creatives: Zeige dem User unterschiedliche Creatives/Botschaften/Benefits deines Produktes je nach Tagen seit der entsprechenden Handlung an.

Doch was gibt es dabei zu beachten? Jede Custom Audience braucht eine entsprechende Anzahl an Usern, die sich darin befinden, damit die Werbeanzeigen effektiv ausgespielt werden. Deshalb muss hier überprüft werden, wie kleinteilig die Customer Journey erstellt werden soll.

Diese Option ist zudem nicht nur für Website Custom Audience sinnvoll, sondern kann auch mit anderen Events genutzt werden, beispielsweise mit Video Custom Audiences, Interaktion Custom Audiences oder auch Personen, die sich einen Artikel in den Warenkorb gelegt haben und die Kaufentscheidung noch nicht getroffen haben.

Noch ein kleiner Tipp

Wie im obigen Beispiel gesehen, arbeiten wir in der Regel mit mehreren eigenständigen Custom Audiences, um mehr Überblick und Flexibilität im Kampagnen-Setup zu erhalten. Man könnte diese Einstellung auch in einer einzigen Custom Audience definieren:

Screenshot: Custom Audiences, Facebook Business Manager

Screenshot: Custom Audiences, Facebook Business Manager

Dabei ist das Naming ein wichtiger Bestandteil, damit auch für Stellvertretungen direkt im Kampagnen- und Anzeigengruppen-Setup langfristig nachvollzogen kann, welche User sich in der definierten Custom Audience befinden. Allerdings können verschachtelte Custom Audiences gleichzeitig auch eine grössere Fehlerquelle darstellen und das Suchen nach möglichen Fehlern wird schwieriger.

Mehr Tipps?

Das war Türchen Nr. 2! Wir hoffen, es hat dir gefallen. Du hast eines der letzten Türchen verpasst? Dann findest du hier die letzten Tipps und Tricks:

01Geo-Targeting und deren Möglichkeiten

Du möchtest keinen Beitrag verpassen?

Dann abonniere jetzt die Türchen-Updates im Chatbot.

Auf unserem Blog und unserer Facebook Seite finden sich in den kommenden Tagen und Wochen noch mehr Tipps und Tricks dieser Art. Halte Ausschau nach den nächsten Türchen im Hutter Consult AG ADSventskalender und abonniere die Updates im Chatbot. Denn bald ist ja schon Weihnachten! 😉

 

Kommentar via Facebook

Bitte akzeptieren Sie die Cookies um die Facebook Kommentare zu nutzen.

Schreib uns einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kennst Du schon unsere wöchentlichen Newsletter?

Facebook & Instagram   LinkedIn