09.04.2020 Facebook

Facebook: Community Help in der Schweiz

Facebooks Corona Community Centre bietet Hilfesuchenden und Hilfeleistenden die Möglichkeit nach Bedürfnissen zu suchen und sich miteinander zu verbinden. Ausserdem werden stehts neuste Informationen zur Krise veröffentlicht.

‎Dorian Kostanjsek
1 Min. Lesezeit
Keine Kommentare

Ab sofort ist Facebook Community Help – nach den USA, Grossbritannien, Frankreich, Australien und Kanada – u.a. auch in der Schweiz verfügbar. Dabei handelt es sich um ein Dashboard mit Informationen zum Coronavirus und direkten Hilfsangeboten sowie Nachfragen von Personen.

Facebook Community Help: Hilfe suchen und anbieten

Die Funktion macht es Menschen auf Facebook leichter, Hilfe aktiv anzubieten oder zu suchen. Beispielsweise die Lieferung von Lebensmitteln an ältere Nachbarn, die Verteilung von Nahrungsmitteln durch örtliche Tafeln oder das Spenden für Hilfsaktionen. Der Fantasie sind hierbei jedoch keine Grenzen gesetzt – alles, was Hilfreich sein könnte, darf gerne angeboten werden.

Coronavirus Information Centre (Quelle: Facebook)

 

So funktioniert es

Über das Informationszentrum zu COVID-19 auf Facebook oder über facebook.com/covidsupport kann man auf die Funktion zugreifen. Dort gibt es dann die Optionen, Hilfe anzubieten oder um Hilfe zu bitten. Zusätzlich gibt es dort weiterführende Informationen zu unseren aktuellen Massnahmen im Zusammenhang mit dem Coronavirus. Im Fall der Schweiz wären dies zum Beispiel das BAG, UNICEF oder die WHO.

Hilfsanfragen- und Angebote (Quelle: Facebook)

 

Wenn Hilfe angeboten oder benötigt wird, kann ein Post erstellt werden, welcher folgendermassen aufgebaut ist:

Hilfe anbieten oder suchen (Quelle: Facebook)

 

  • In diesem Fenster kann zuerst ausgewählt werden, ob Hilfe gesucht oder angeboten wird.
  • Im Textfeld kann anschliessend festgehalten werden, was man sucht oder anbietet.
  • Es gibt auch die Möglichkeit, Fotos hochzuladen sowie Tags zu setzen, damit der Post besser gefunden werden kann.
  • Bei der Location können entweder die GPS Daten verwendet werden oder es kann auch ein Ort eingetragen werden.
  • Bei den Kontaktmöglichkeiten kann entweder der Messenger oder Whatsapp ausgewählt werden.

Community Help ist darüber hinaus Teil des Facebook Crisis Response Features, das bereits 2016 eingeführt wurde, um Menschen auf Facebook nach Naturkatastrophen die notwendige Hilfe zukommen zu lassen.

Fazit

In der aktuellen Situation mit Notständen und Verordnungen, in welcher sich viele Menschen nicht mehr frei bewegen sollten (und zum Teil in Ländern nicht mehr einreisen dürfen), kommt diese Funktion bestimmt gelegen. Sie bieten eine optimale Ergänzung zu den lokalen Hilfsdiensten und verbinden die Hilfesuchenden mit den entsprechenden Leistenden wahrscheinlich noch etwas schneller, da direkt online eine Kommunikation zwischen beiden erstellt werden kann.

Facebook Instagram Twitter LinkedIn Xing TikTok

Kommentar via Facebook

Bitte akzeptieren Sie die Cookies um die Facebook Kommentare zu nutzen.

Schreib uns einen Kommentar

Kennst Du schon unsere wöchentlichen Newsletter?

Facebook & Instagram   LinkedIn