14.12.2020 Statistiken / Insights

Facebook: Der Jahresrückblick 2020 für die Schweiz

Dieses Jahr erstellte Facebook einen Jahresrückblick speziell für die Schweiz. Er beinhaltet die Top-Themen der Schweizer auf Facebook und auch die Top-Gruppen, über welche sie sich dieses Jahr austauschen.

Lena Eberhardt
6 Min. Lesezeit
1 Kommentar

Wie schon von uns veröffentlicht, präsentierte Facebook neulich den grossen Jahresrückblick für 2020. Zum ersten Mal erstellte Facebook den Jahresrückblick speziell für die Schweiz und stellt ebenfalls die besten Schweizer Facebook-Gruppen aus diesem Jahr vor. Vom Trendthema “Corona” bis hin zu den Buschbränden in Australien, die Schweizer diskutierten dieses Jahr spannende und vielseitige Themen auf Facebook. Gleiches spiegelt sich auch in den Top Facebook-Gruppen der Schweizer für dieses Jahr wider.

Die Top-Themen der Schweiz

Wie auch der weltweite Jahresrückblick wurden die Ergebnisse, basierend auf Erwähnungen, vom 1.1. 2020 und 31.10. 2020 berücksichtigt.

1. Coronavirus

Nicht anders zu erwarten, ist die weltweite Pandemie auf Platz 1 der Top-Themen auch für die Schweiz gelandet. Menschen tauschten sich in Facebook am häufigsten über dieses Thema aus, wobei auch entsprechend Themen wie «Quarantäne», «Impfung», «Pandemie» oder «Desinfektionsmittel» mit diskutiert wurden.

2. Tod von Ennio Morricone

Der Tod des italienischen Film-Komponisten Ennio Morricone war das am zweitmeisten besprochene Thema der Schweizer Facebook Anwender. Dabei dankten ihm viele Menschen für sein Lebenswerk.

3. Universität Zürich stellt Präsenzveranstaltungen ein

Mitte März diesen Jahres kündigte die Universität Zürich an, dass keine Präsenzveranstaltungen mehr durchgeführt werden und alle Lehrveranstaltungen bis auf Weiteres kontaktlos zu realisieren sind. Dabei wurden die vergangenen Wochen genutzt, Online-Lehrgänge auszubauen, sodass die Studierenden weiterhin von zu Hause aus lernen konnten. Diese digitale Umstellung des Unterrichts belegt daher den dritten Platz der meistdiskutierten Themen in der Schweiz auf Facebook.

4. Maskenpflicht im öffentlichen Verkehr

Da die Ansteckungen nach den Lockerungsmassnahmen wieder zugenommen hatten, führte der Schweizer Bundesrat im Juli eine Maskenpflicht für den öffentlichen Verkehr ein. Zuvor wurde das Tragen eines Mundschutzes nur empfohlen, wurde aber von kaum jemanden befolgt. Grund genug, dass die Schweizer darüber auf Facebook häufig diskutierten und die Maskenpflicht auf Platz 4 landet.

5. Tod von Kobe Bryant

Der Tod des US-amerikanischen Basketballspielers und Nationalheld Kobe Bryant sowie seine 13-jährige Tochter Gianna erschütterte viele Schweizer auf Facebook. Viele von ihnen gedachten der Sportlegende, welche nahe Los Angeles durch einen Helikopterabsturz ums Leben kam. Dabei wurde die Ikone zu einem der meist kommentiertesten Ereignissen auf Facebook.

6. Musik auf Balkonen gegen Corona-Krise in Italien

Wer  hat es nicht gesehen, die Videos der Menschen in Italien, welche mit Instrumenten auf ihren Balkonen oder an ihrem Fenster gemeinsame Lieder sangen. Der «Flashmob sonoro» animierte das ganze Land von Nord bis Süd und konnte so als einen der Top-Momente der Schweizer auf Facebook erfasst werden.

7. Buschbrände in Australien

Die Buschbrände von Australien verwüsteten zwölf Millionen Hektar Land und kosteten mehr als 30 Menschen und etlichen Tieren das Leben. Diese Brände gehören zu den meist erwähnten Themen der Schweizer Facebook Anwender. Da dieses Thema so stark diskutiert wurde, konnte die grösste Spendenaktion aller Zeiten auf Facebook gestartet werden. Um den betroffenen Menschen zu helfen, haben mehr als 2.5 Millionen Menschen 35 Millionen US-Dollar gesammelt.

8. Explosion in Beirut

Auch die tragische Explosion im Hafen von Beirut zählt unter den Top-Themen. Im Sommer haben dadurch mindestens 190 Menschen das Leben verloren, tausende wurden verletzt und hunderttausende Menschen wurden obdachlos. Hier konnten Spenden von mehr als 1.5 Millionen US-Dollar für die Opfer und Geschädigten generiert werden.

9. Lenzburg Fotofestival

In Lenzburg im Schweizer Kanton Aargau fand dieses Jahr verspätet das Fotofestival statt. Aufgrund der Pandemie musste dieses auf den Herbst verschoben werden. Dabei wurde die nationale und internationale Fotowelt zusammengebracht. Die Schweizer teilten die Ausstellungen, Workshops und die Vorträge so häufig, dass das Fotofestival mit in die Top-Themen dieses Jahres zählt.

10. Krankenhaus Bergamo

Die erschreckenden Bilder der Covid-19-Erkrankten in den überfüllten Krankenhaussälen des «Hospital Papa Giovanni XXIII» gingen um die Welt. Seitdem gehört das Krankenhaus in Italien zu den symbolischen Orten für die Covid-19-Krise.

Die besten Schweizer Facebook-Gruppen aus 2020

Mehr als 3 Millionen Schweizer sind aktuell Mitglieder von verschiedenen Facebook-Gruppen. Nachdem die erste Pandemiewelle auch die Schweiz erreicht hat, verbrachten die Menschen ihre Zeit fast nur noch zu Hause. Seitdem sind über 2 Millionen Schweizer den vielfältigen Gruppen beigetreten, um sich über Corona auszutauschen und um daraus positive Dinge schaffen zu können. Folgend wird eine Auswahl der besten Gruppen vorgestellt.

«Gärn gschee» – die Schweiz zeigt sich solidarisch

Wie die Mehrheit der Personen auf Facebook mitbekommen hat, wurden viele Gruppen zur Nachbarschaftshilfe gegründet, um die Menschen zur Solidarität zu animieren und um den Zusammenhalt zu fördern. Die Schweizer reagierten ebenfalls auf die Pandemie, indem sie solche Gruppen standortspezifisch erstellten. Die erste Gruppe  «Gärn gschee – Basel hilft» zählt zurzeit mehr als 15’000 Mitglieder. Weitere Gruppen sind rund um Zürich und Bern entstanden: Die Gruppe  «Gern gscheh – Tsüri hilft <3» mit 8’000 Mitgliedern, sowie die Gruppe  «Gärn gschee – Bärn hiuft» mit über 5’000 Mitgliedern. Auch Menschen in anderen Schweizer Kantonen bauten diese Nachbarschaftshilfe-Gruppen auf.

The Sky over Corona

Olivia Aloisi aus Basel hat dieses Jahr das Projekt «The Sky over Corona» gestartet. Die Gruppe beschäftigt sich mit dem Himmel, welcher aufgrund der Einschränkungen (wie z.B. der globale Flugverkehr) viel klarer zu erkennen ist als sonst. Dabei entstehen tolle Momentaufnahmen vom Himmel, welche die Menschen dort posten und somit ein einzigartiges Sammelband kreieren. Die Gruppe ist auf fast 20’000 Mitglieder herangewachsen.

Der Schweizer des Jahres

Ehrlichkeit wird heutzutage mehr wertgeschätzt. Das wird anhand der Gruppe «Daniel Koch – Schweizer des Jahres 2020» sehr deutlich. Daniel Koch, ehemalige Leiter für übertragbare Krankheiten beim Bundesamt für Gesundheit und auch bekannt als «Mr. Corona» der Schweiz, führte das Land in der ersten Pandemie ruhig und gelassen durch die erste Corona-Welle. Obwohl er bereits seit Mai im Ruhestand ist, wurde die Gruppe gegründet, um ihm für seine ehrliche Beurteilung zur Pandemie zu danken und um zu fordern, dass Daniel Koch zum Schweizer des Jahres ernannt werden soll. Die Gruppe umfasst ca. 9’000 Mitglieder.

Lehrer tauschen Tipps für Fernunterricht aus

Besonders für Lehrer ist die aktuelle Situation eine Herausforderung. In der Gruppe «Enseignants Romands COVID-19» tauschen sich Lehrer aus der Romandie über die Auswirkungen von COVID-19 auf den Schulbetrieb und auf deren Betreuungsangebote aus. Doch wie gestaltet man das Lernen im Fernunterricht? Genau dazu teilten die mehr als 6’000 Mitglieder der Gruppe ihre Tipps und Übungen miteinander.

Digitale Weihnachtsmärkte

Weihnachtsmärkte können dieses Jahr nicht wie gewohnt stattfinden. Damit aber die lokalen Aussteller unterstützt werden können, wurde die Gruppe «Le marché de Noël des petits artisans ☃️»  gegründet. Diese Gruppe bietet genügend Platz für die Künstler, ihre handgemachten Stücke zu posten und damit zu verkaufen. Zusätzlich bekommt man in dieser Gruppe von den Administratoren Tipps, wie man seine Produkte beim Fotografieren am besten darstellt. Mittlerweile zählt die Gruppe fast 27’000 Mitglieder.

Community Day Schweiz am 9. Dezember 2020

Ausserdem feierten die Facebook-Gruppen dieses Jahr ihr 10-jähriges Bestehen. Dabei tauschten sich schweizer Gruppen über ihre Erfahrungen aus, inspirierten sich gegenseitig und erfuhren neue Features und Tools für ihre Gruppen und Administratoren.

Fazit

Covid-19, Ikonen, Politik, Gesellschaft und Solidarität – das sind die Themen, welche die Menschen besonders in 2020 zur Diskussion anregen. Wer sich schon mit dem weltweiten Jahresrückblick auseinandergesetzt hat sieht, dass es speziell in der Schweiz keine grossen Unterschiede zu verzeichnen gilt. Es ist dennoch spannend zu sehen, welche Themen die Schweizer auf Facebook bewegt. Das macht deutlicher erkennbar, dass sich Menschen auf Facebook über die gleichen weltweiten Themen austauschen, ganz egal wo.

Facebook Instagram LinkedIn Xing TikTok

Kommentar via Facebook

Bitte akzeptieren Sie die Cookies um die Facebook Kommentare zu nutzen.

Schreib uns einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kennst Du schon unsere wöchentlichen Newsletter?

Facebook & Instagram   LinkedIn