28.08.2020 Shops / eCommerce

Facebook: Neue Shopping-Funktionen für Facebook und Instagram

Vor ein paar Tagen hat Facebook eine Reihe neuer Updates für seine E-Commerce Tools veröffentlicht, die Unternehmen mehr Möglichkeiten bieten mit Kunden in Kontakt zu treten und direkt auf Facebook und Instagram zu verkaufen.

Michaela Gahbauer
3 Min. Lesezeit
Keine Kommentare

Während der COVID-19 Pandemie hat sich der Übergang zum Online-Shopping rasch beschleunigt, sodass heute schätzungsweise 85 % der Menschen weltweit online einkaufen. Gerade in dieser Zeit soll den Menschen das Einkaufen erleichtert werden und jedem (vom kleinen Unternehmen bis hin zu grossen Marken) die Möglichkeit gegeben werden, mit Kunden direkt über Facebook in Kontakt zu treten.

Ein neuer Ort zum Entdecken und Einkaufen in der Facebook-App

Zunächst einmal führt Facebook eine neue Registerkarte namens “Shop” im Menü der Facebook-App ein, die eine Reihe von Unternehmen präsentiert, die Produkte direkt auf der Plattform verkaufen. Die neue Funktion darf nicht mit dem Facebook Marketplace verwechselt werden, der dazu dient, Käufe unter Gleichgesinnten zu erleichtern.

Neue Registerkarte "Shop" (Quelle: Facebook)

Neue Registerkarte “Shop” (Quelle: Facebook)

Neue Tools für Unternehmen zum Erstellen und Verwalten eines Online-Shops

Eine der einfachsten Möglichkeiten für Unternehmen, ihre Produkte auf Facebook und Instagram zu präsentieren, sind die Facebook-Shops. Dieses Feature macht es für Unternehmen einfach einen einzigen Online-Shop einzurichten, auf den Kunden sowohl auf Facebook als auch auf Instagram zugreifen können. Facebook Shops wurde im Mai eingeführt und wird in den kommenden Wochen allen in Frage kommenden Unternehmen weltweit zur Verfügung gestellt. Zusätzlich werden neue Design-Layouts für die Darstellung einzelner Produkte oder Produktgruppen, Messaging sowie neue Insights hinsichtlich der Messung der gewünschten Ergebnisse verfügbar sein.

Konkret werden folgende neue Features hinzukommen:

  • Neue Design Layouts für die Darstellung einzelner Produkte oder Produktgruppen in Shops.
  • Echtzeit-Vorschau von Collections während der Erstellung.
  • Möglichkeit automatisch Shops für neue Verkäufer zu erstellen.
  • Neue Erkenntnisse zur Messung von Resultaten im Commerce Manager.
Echtzeit-Vorschau von Collections (Quelle: Facebook)

Echtzeit-Vorschau von Collections (Quelle: Facebook)

Diese neuen Funktionen geben Unternehmen mehr Kontrolle darüber, wie ihr digitales Schaufenster aussieht und erleichtern die Erstellung neuer Collections.

Erweiterung der Checkout Funktion auf Instagram

In den kommenden Wochen werden alle in Frage kommenden Verkäufer in den USA die Möglichkeit haben, die Checkout Funktion auf Instagram zu nutzen. Mit nur wenigen Fingertipps kann ein Kauf getätigt werden, ohne die App zu verlassen. Um das Checkout Feature nutzen zu können, müssen Unternehmen über Shops verfügen und den Facebook Commerce Manager oder Partner wie Shopify und BigCommerce verwenden. Facebook kündigt ausserdem an, dass bald weitere Plattformpartner hinzukommen werden, und dass sie bis Ende des Jahres aufgrund der aktuellen Wirtschaftskrise auf Verkaufsgebühren für Unternehmen verzichten, um die Kosten für Online-Shops zu senken.

Verbindung mit Kunden über Messaging und Live Shopping

Mittels Messaging können während dem Online-Shopping Fragen an den Verkäufer gestellt werden. Messaging ermöglicht es Unternehmen persönliche Unterstützung zu bieten, damit die Menschen fundierte Entscheidungen über ihren Einkauf treffen können. Die neue Messaging-Schaltfläche in Shops ermöglicht es Unternehmen ihre Kunden direkt über Messenger, WhatsApp oder Instagram Direct zu informieren. Kunden können Produkte direkt im Chat ansehen, wodurch es einfach wird Produkte mit Freunden und Familie zu teilen, um vor einem Kauf Feedback zu erhalten. Derzeit testet Facebook diese Funktion im Messenger und Instagram Direct und wird in Kürze mit den Tests in WhatsApp beginnen.

Messaging Funktion (Quelle:Facebook)

Messaging Funktion (Quelle:Facebook)

Messaging Funktion (Quelle:Facebook)

Messaging Funktion (Quelle:Facebook)

Live Shopping

Mit Live Shopping soll es den Menschen erleichtert werden in Echtzeit einzukaufen. Facebook hat diese Funktion sowohl auf Facebook als auch auf Instagram getestet. Jetzt erhält Facebook Live Shopping neue Funktionen, mit denen Unternehmen eine Live-Erfahrung mit Produkten aus ihrem Shop einrichten und direkt aus dem Video heraus verkaufen können. Instagram Live Shopping steht jetzt allen Unternehmen, die in den USA bereits die Checkout-Funktion haben, zur Verfügung.

Live Shopping

Live Shopping (Quelle: Facebook)

Fazit

Es ist schwer zu sagen in welchem Umfang die in der Registerkarte aufgeführte Funktion “Shop” dann tatsächlich genutzt wird. Eventuell wäre sie im prominenten Newsfeed besser platziert aber zweifellos wird Facebook früher oder später versuchen die neuen Einkaufsmöglichkeiten auch innerhalb des Nutzerfeeds mittels Werbeanzeigen zu pushen. Auf alle Fälle stellen die neuen Features einen bedeutenden Schritt für den E-Commerce Push von Facebook dar, der es Personen ermöglicht direkt in der App auf shopfähigen Seiten zu suchen und einzukaufen.

Facebook Instagram LinkedIn Xing

Kommentar via Facebook

Bitte akzeptieren Sie die Cookies um die Facebook Kommentare zu nutzen.

Schreib uns einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kennst Du schon unsere wöchentlichen Newsletter?

Facebook & Instagram   LinkedIn