Themen
29.09.2014 Facebook Marketing

Facebook: Neulancierung der Ad-Serving-Plattform Atlas

Bereits in der vergangenen Woche ist das Gerücht durchgesickert, dass Facebook eine Erweiterung des Werbenetzwerks mit der Neulancierung der Ad-Serving-Plattform Atlas plant, nun wurde das neue Atlas offiziell vorgestellt. Facebook sorgt nun auch ausserhalb der eigenen Plattform für zielgerichtete Werbeanzeigen. Neulancierung von Atlas – Geräte- und Plattformübergreifendes Ad-Tracking Wie Atlas in einem Blogbeitrag ankündigt, wurde das durch […]

Thomas Hutter
2 Min. Lesezeit
2 Kommentare

Bereits in der vergangenen Woche ist das Gerücht durchgesickert, dass Facebook eine Erweiterung des Werbenetzwerks mit der Neulancierung der Ad-Serving-Plattform Atlas plant, nun wurde das neue Atlas offiziell vorgestellt. Facebook sorgt nun auch ausserhalb der eigenen Plattform für zielgerichtete Werbeanzeigen.

Neulancierung von Atlas – Geräte- und Plattformübergreifendes Ad-Tracking

Wie Atlas in einem Blogbeitrag ankündigt, wurde das durch Facebook 2013 von Microsoft übernommene Werbenetzwerk neu lanciert. Facebook nutzt die Ad-Serving-Plattform um auf Websites und in Apps von Drittanbietern zielgerichtet Werbung auszuliefern. Für die Zielgruppenauswahl greift dabei Atlas auf den riesigen Datenbestand von Facebook zurück. Mit Hilfe dieser Daten soll es Atlas möglich sein, eine wesentlich genauere Zielgruppenbestimmung vorzunehmen, als dies beispielsweise beim Konkurrenten Google der Fall ist. Google setzt beid er Ad-Server-Technologie nach wie vor auf die Identifikation mit herkömmmlichen Cookies. Atlas verwendet für das Tracking die Facebook User ID, welche entgegen der Cookies, auch vom PC oder Notebook auf das Smartphone und umgekehrt übernommen wird – entsprechend ist ein Cross-Device-Tracking mit Hilfe der Atlas-Technologie möglich. Atlas nennt dieses Vorgehen “People-Based-Marketing” und erlaubt die gezielte Ansprache von Personen auf unterschiedlichen Geräten. Möglich macht dies die Verwendung des Facebook SDK für Apps, Mobile Indentifiers wie das von Apple verwendete IDFA (Identifier for Advertisting) oder die Android Advertising ID.

[wpvideo rGTjmfGH]

 

Nutzung von Custom Audiences in Atlas

atlas_featuresNeben den von Facebook zur Verfügung gestellten Daten können Nutzer von Atlas auch eigene Daten in Atlas hochladen, um diese mit den Facebook Daten zu kombinieren. So ist es möglich, beispielsweise Daten von Online-Shop-Besuchern in Atlas hochzuladen und via Facebook die Zielgruppenauswahl, z.B. mit Hilfe von Alters- oder Geodateneinschränkungen zu verfeinern. Der Export von mit Facebook angereicherten Daten ist allerdings nicht möglich.

Partnerschaften mit diversen Werbenetzwerken

Facebook hat für Atlas mit verschiedenen Werbenetzwerken und App-Anbietern Verträge geschlossen. Werbetreibende können somit über Plattformgrenzen hinweg zielgerichtete Werbung ausliefern. Mit von der Partie im Atlas-Werbenetzwerk ist auch Instagram. Bei den Medienagenturen ist als erste Agentur Omnimediacom mit an Board, weitere Partner sollen in Kürze folgen.

Real-Time Daten

Wie Atlas auf der Website bemerkt, unterstützt Atlas Werbetreibende dabei echte Menschen zu erreichen, daraus resultieren neue, transparente Statistiken und Resultate in Realtime, welche aufzeigen, wie die Leistung der Werbeanzeigen sind. Entsprechend können Werbetreibende die Werbeanzeigen in Bezug auf Auslieferung, Frequenz, Sequenz und Effizienz laufend optimieren und so Anzeigen mit schlechten Leistungen und unproduktiven Kosten schnell zu erkennen und zu elimieren.

Datenschutz gewährleistet

Wie auch innerhalb von Facebook arbeitet Atlas nur mit anonymisierten Daten, dabei werden den Atlas-Partnern nur anonymisierte Nutzerdaten zur Verfügung gestellt, welche nicht mit dem Facebook Nutzernamen gekoppelt und entsprechend nicht zurückverfolgbar sind. Ausser dem Umstand, dass Werbung auf Grund von Facebook Daten anonymisiert auch ausserhalb von Facebook für die Bewerbung genutzt werden können, ändert sich für Facebook Nutzer nichts.

 

 

 

 

 

Kommentar via Facebook

Bitte akzeptieren Sie die Cookies um die Facebook Kommentare zu nutzen.

Schreib uns einen Kommentar

Kennst Du schon unseren wöchentlichen Newsletter?