Themen
24.03.2020 Facebook Angebote / Deals / Offers

Facebook: Subventionsprogramm für Kleinunternehmen

Facebook unterstützt KMUs mit 100 Millionen US-Dollar, um die Folgen des COVID-19 Virus zu beschränken. Wie diese Hilfe aussieht und wie man sich anmelden kann, wird in diesem Beitrag behandelt.

‎Dorian Kostanjsek
1 Min. Lesezeit
Keine Kommentare

Aufgrund der weltweiten Verbreitung von COVID-19, ist nicht nur die globale Gesundheit, sondern auch die Wirtschaft stark gestört. Für einige Unternehmen bietet die aktuelle Situation sicherlich Chancen. Viele Betriebe sehen sich aber aufgrund der angeordneten Schliessungen mit Existenzängsten konfrontiert, da die Kosten weiterhin gedeckt werden müssen aber keine, oder praktisch kein Umsatz generiert werden kann.

Facebook bietet deshalb 100 Millionen US-Dollar, in Form von Barzuschüssen und Werbekrediten an, um KMUs in dieser schwierigen Phase zu unterstützen.

Wer ist berechtigt?

Facebook bietet diese Unterstützung für bis zu 30’000 berechtigte KMUs in über 30 Ländern an, in welchen es tätig ist. Interessierte Unternehmen können sich für die Unterstützung bewerben. Weitere Informationen dazu folgen demnächst.

Wie wird geholfen?

 : Belegschaft in Schwung halten

   : Unterstützung bei den Mietkosten

 : Mit mehr Kunden in Kontakt treten

 : Deckung der Betriebskosten

Wie kann man sich anmelden?

In den kommenden Wochen wird mit der Aufnahme von Anträgen begonnen. In der Zwischenzeit, kann man sich über den folgenden Link anmelden, um weitere Informationen zu erhalten, sobald diese verfügbar sind:

https://www.facebook.com/business/boost/grants

Fazit

Wie die meisten Unternehmen, wird auch Facebook die Auswirkungen des COVID-19 Virus spüren und macht mit dieser Unterstützung sicherlich einen feinen Zug, um KMUs zu unterstützen und kurzfristig wegfallende Kampagnen zu kompensieren. Es bleibt nur zu hoffen, dass der Bewerbungsprozess nicht zu kompliziert ausfällt und wirklich diejenigen, welche Unterstützung benötigen, diese rechtzeitig mit einem vernünftigen Aufwand erhalten.

Facebook Instagram Twitter LinkedIn Xing

Kommentar via Facebook

Bitte akzeptieren Sie die Cookies um die Facebook Kommentare zu nutzen.

Schreib uns einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kennst Du schon unsere wöchentlichen Newsletter?

Facebook & Instagram   LinkedIn