Themen
21.03.2019 YouTube

Google Ads: Nicht überspringbare 15-Sekünder für Youtube veröffentlicht

Bisher waren sie nur auf Reservierung für Werbetreibende verfügbar, nun macht Google 15 Sekunden lange, nicht überspringbare Anzeigen für alle Werbetreibenden zugänglich. Google gibt somit jedem Werbetreibenden Zugang zum gesamten Creative-Spektrum, welches auf Youtube verfügbar ist.

Peter Kammerer
1 Min. Lesezeit
Keine Kommentare

Bisher waren sie nur auf Reservierung für Werbetreibende verfügbar, nun macht Google 15 Sekunden lange, nicht überspringbare Anzeigen für alle Werbetreibenden zugänglich. Google gibt somit jedem Werbetreibenden Zugang zum gesamten Creative-Spektrum, das auf Youtube verfügbar ist.

15-sekündige Bumper Ads für Jedermann

Auf YouTube können Werbetreibende Videoanzeigen in beliebiger Länge schalten. Das Wichtige war, dass die YouTube-User diese Anzeigen nach 5 Sekunden überspringen konnten. Das einzige, nicht überspringbare Format waren bisher die Bumper Ads, bei welchen eine Videolänge von unter 6 Sekunden vorgeschrieben war. Nun ist es allen Werbetreibenden möglich, ihre Botschaft in 15-sekündigen, nicht überspringbaren Video-Anzeigen zu vermitteln. Laut dem Artikel von Google Ads wurde diese Art von Anzeigen, welche seit jeher ein wichtiger Bestandteil von YouTube sind, jedoch nur auf Reservierung möglich waren, jetzt allen Werbetreibenden zugänglich gemacht.

Nicht überspringbare In-Stream-Anzeige

Nicht überspringbare In-Stream-Anzeige

 

Google möchte hiermit dem Werbetreibenden Zugang zum vollen Spektrum der möglichen Creatives für YouTube-Werbung geben, unabhängig davon, ob die Anzeigen per Reservierung oder über die Google Ads-Auktion eingebucht werden. Die Anzeigen können sowohl auf YouTube als auch auf den Webseiten und Apps von Google-Video-Partnern ausgespielt werden. Das Anzeigensystem umfasst auch weiterhin die bewährten Mechanismen, um eine gute Balance zwischen Videos und Werbung zu gewährleisten und den YouTube-User somit vor übermässiger Werbung zu schützen.

Der breitere Zugang zu diesem Format ist laut Google ein weiterer Schritt in Richtung flexibler und intuitiver Anzeigenkäufe, bei welchem den Werbetreibenden Zugriff auf alle Formate gegeben wird, ohne dass sie diese eigens reservieren müssen.

Die Erstellung dieses neuen Werbeformates erfolgt im Google Ads Werbekonto. Dafür geht man genauso vor wie bei der Erstellung einer normalen In-Stream-Video-Kampagne und wählt beim Untertyp einfach die “Nicht überspringbare In-Stream-Anzeige” aus.

Fazit

Mit dem neuen Video-Format der 15-sekündigen, nicht überspringbaren Videoanzeigen macht Google einen weiteren Schritt Richtung komplett selbständig einbuchbaren Anzeigenformaten durch den Werbetreibenden. Für den Werbetreibenden bietet sich hier die Möglichkeit, dem User Geschichten zu erzählen, welche in den 6-sekündigen Bumper Ads nicht Platz hatten. Somit bringt dieses Feature viele Vorteile für die Werbetreibenden mit sich. Da der Anteil dieses Formate sich nun definitiv erhöhen wird bleibt noch die Frage offen, wie diese Umstellung beim YouTube-User ankommt.

Kommentar via Facebook

Bitte akzeptieren Sie die Cookies um die Facebook Kommentare zu nutzen.

Schreib uns einen Kommentar

Kennst Du schon unsere wöchentlichen Newsletter?

Facebook & Instagram   LinkedIn