19.02.2020 Google Ads

Google: Änderungen am Google Partner-Programm

Ab Juni 2020 werden die Kriterien, welche eine Agentur erfüllen muss, um sich als Google Partner zu qualifizieren und sich dadurch von anderen Agenturen abzuheben, verschärft. Was sich genau ändert und welches die Auswirkungen auf die Agenturen sind, erklären wir hier.

Peter Kammerer
2 Min. Lesezeit
1 Kommentar

Das Google Partner-Programm bietet Agenturen schon seit Jahren die Möglichkeit, sich im Bereich Google Ads zu positionieren. Als Google Partner kann man potenziellen Kunden zeigen, dass man Google Ads-Experte ist und auch diverse andere Anforderungen, welche Google an die Agenturen stellt, erfüllt. In einem neuen Beitrag gibt Google nun einige tiefgreifende Änderungen bekannt, welche ab Juni 2020 in Kraft treten sollen.

Wie werde ich Google Partner?

Generell musste bis jetzt die Agentur in den folgenden drei Kategorien bestimmte Standards einhalten, um das Google Partner Logo zu erhalten:

  • Zertifizierungen: In der Agentur musste mindestens ein Nutzer die Google Ads-Zertifizierung haben. Zusätzlich musste er noch einen Administrator- oder Standardzugriff auf das Google Ads-Verwaltungskonto oder auf ein Konto, welches mit dem Verwaltungskonto verknüpft ist, haben.
  • Ausgaben: Über alle Konten, welche mit dem Google Ads-Verwaltungskonto verknüpft wurden, musste innerhalb eines Zeitraums von 90 Tagen mindestens 10.000 € an Mediaspend investiert worden sein.
  • Unternehmensleistung: Hierbei geht es vor allem darum, dass Agenturen einen stabilen Google Ads-Gesamtumsatz, also ein solides Wachstum und einen treuen und wachsenden Kundenstamm, vorweisen können.

 

Google Partner Logo (Quelle: google.com)

Google Partner Logo (Quelle: google.com)

 

Die Kundenbindung, die Vergrösserung des Kundenstamms und die Steigerung der Google Ads-Ausgaben sind unter anderem weitere Faktoren, welche bei der Bestimmung der Google Premium-Partner ins Gewicht fallen. Zusammen mit den anderen Faktoren bilden diese die Grundlage für die Auswahl, welche jedes Jahr neu festgelegt wird. Die Agenturen, welche sich von den anderen abheben, werden belohnt.

Google Premium Partner Logo (Quelle: google.com)

Google Premium Partner Logo (Quelle: google.com)

 

Was ändert sich genau?

Die Änderungen, welche im Juni in Kraft treten werden, sehen wie folgt aus:

  • Zertifizierungen: Hier hat sich wohl die grösste Änderung abgespielt. Anstelle von der einen Person, welche vorher als Minimum der Zertifizierten gegolten hat, müssen nun 50% der berechtigten Nutzer die neuen Zertifizierungen im Skillshop abgeschlossen haben.
  • Ausgaben: Hier hat sich lediglich der Betrag verdoppelt, d.h. im Zeitraum von 90 Tagen müssen über das Verwaltungskonto der Agentur mindestens 20.000 € bei Google Ads investiert werden.
  • Unternehmensleistung: Hier wird von Google mehr Wert auf die Performance in den Accounts gelegt. Genauer gesagt wird der Optimierungsfaktor eines jeden Accounts kontrolliert bzw. beobachtet. Diesen Optimierungsfaktor findet man im Empfehlungs-Tab des Google Ads-Kontos. Dort finden sich auch verschiedene, auf Machine Learning basierende Empfehlungen, mit welchen sich die Performance des gesamten Accounts steigern lässt. Das Umsetzen dieser Aktionen wirkt sich auch positiv auf den Optimierungsfaktor aus. Ignorierte Empfehlungen werden im Hinblick auf die Unternehmensleistungen nicht berücksichtigt.

Fazit

Google verschärft die Kriterien zum Erhalt des Google Partner Logos. Um dieses weiterhin zu behalten, müssen sich die Agenturen nun darauf einstellen, dass sie bis Ende Juni 2020 die neuen Anforderungen erfüllen. Google legt hier auch extrem viel Wert auf die Umsetzung der Empfehlungen. Durch die merkliche Verbesserung der Qualität der Aktionen, die einem  im Laufe der letzten Monate vorgeschlagen werden, ist dies auch eine Änderung, welche sich auch positiv auf den betreuten Account auswirken wird.

 

Facebook Instagram LinkedIn

Kommentar via Facebook

Bitte akzeptieren Sie die Cookies um die Facebook Kommentare zu nutzen.

Schreib uns einen Kommentar

  1. zugoo@hotmail.de' Oguz Tiras sagt:

    Eine wirklich gute Zusammenfassung und Übersicht zum derzeitigen Stand bzgl. des GOOGLE PARTNER PROGRAMMS.
    Danke Peter Kammerer.

Comments are closed.

Kennst Du schon unsere wöchentlichen Newsletter?

Facebook & Instagram   LinkedIn