11.06.2021 Marketing

Instagram: Neue Funktionen für Branded Content

Instagram fügt weitere Tools hinzu, welche die Zusammenarbeit von Marken und Content-Erstellern vereinfachen.

Michaela Gahbauer
1 Min. Lesezeit
Keine Kommentare

Instagram hat einige neue Updates für die Branded-Content-Tools angekündigt, welche die Transparenz erhöhen sollen. Zudem sollen gleichzeitig die Verwaltung von Branded-Content-Anfragen und deren Genehmigungen für Marken und Creators erleichtert werden.

Neue Features

Zunächst einmal können Creator auf Instagram nun bis zu zwei Marken gleichzeitig in einem Branded-Content-Post taggen. Das bietet zusätzliches Cross-Promotion-Potential für Instagram-Kampagnen. Konkret werden dadurch Kampagnen ermöglicht, bei denen mehrere Brands zusammenarbeiten. Beachtet werden muss jedoch, dass beide getaggten Brands im Vorhinein sehen können, welche Brand noch in dem jeweiligen Post markiert wurde.

Ausserdem ermöglicht Instagram den Creators jetzt auch Branded-Content vor der Genehmigung durch den Partner zu posten. Dies gibt Creators mehr Freiheit beim Erstellen und Veröffentlichen von Inhalten, ohne dass sie lange auf eine Rückmeldung von ihren Partnern warten müssen. Diese Zeitspanne kann für Creators entscheidend sein, wenn es um rechtzeitiges Engagement und Trends auf der Plattform geht. Diese Neuheit bedeutet für Marken, dass sie sich so lange Zeit lassen können, um ihre Inhalte zu genehmigen, ohne dass ihr Name unter dem Label “bezahlte Partnerschaft” erscheint. Der Markenname taucht erst dann auf, sobald der Partner die Zustimmung gegeben hat.

Eine weitere Neuheit ist, dass Creators nun auch die Genehmigung von Markenpartnern in ihren Einstellungen anfordern können, was bisher nur innerhalb des Erstellungsprozesses möglich war. Auch Marken können nun beim Betrachten der Posts Anfragen genehmigen oder ablehnen.

Zudem gibt Instagram Marken auch mehr Zugang zu Content Insights in Branded Content Partnerschaften, wobei Reels und IG Live Statistiken ab dem 7. Juni für Markenpartner ausgerollt wurden. Instagram fügte kürzlich neue Insights für Reels und Live hinzu und nun werden dieselben Daten in den Branded Content-Prozess integriert, wodurch Partnerunternehmen einen besseren Überblick über die tatsächliche Performance auf ihre Co-Promotions erhalten.

Fazit

Instagram zielt schon seit einiger Zeit darauf ab Content-Ersteller für die Plattform zu gewinnen. Mit diesen neuen Funktionen soll es Content-Erstellern erleichtert werden, ihre Reichweite beim Posten von Branded-Content zu maximieren, was sowohl für die Marken als auch für die Content-Ersteller selbst von grossem Vorteil ist. Die Neuheiten ermöglichen ausserdem eine viel transparentere Zusammenarbeit mit Content-Erstellern.

Facebook Instagram LinkedIn Xing

Kommentar via Facebook

Bitte akzeptieren Sie die Cookies um die Facebook Kommentare zu nutzen.

Schreib uns einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kennst Du schon unsere wöchentlichen Newsletter?

Facebook & Instagram   LinkedIn