22.07.2020 Instagram

Instagram: Spendenaktionen für persönliche Interessen

Bald können Personen auf Instagram ebenfalls eine Spendenaktion starten, so wie wir es bereits von Facebook kennen. Damit können Spenden für persönliche Interessen gesammelt werden.

‎Dorian Kostanjsek
2 Min. Lesezeit
Keine Kommentare

Ab heute führt Facebook eine neue Methode ein, damit Menschen Geld sammeln können. Für sich selbst, ihre Unternehmen oder eine sonstige Sache. Somit wird was auf Facebook bereits möglich ist, nun auch auf Instagram folgen. Der Rollout der Spendenaktion beginnt mit einem Test in den USA, Grossbritannien und Irland. Das heisst, dass in diesen Ländern bereits Aktionen gestartet werden können. Spenden hingegen können alle Personen aus Ländern, in welchen es möglich ist über einen Spendensticker zu spenden.

Informationen zu Spendenaktionen

Seit Januar wurden über Facebook und Instagram mehr als 65 Millionen US$ für COVID-19 und Rassengleichstellung gespendet. In den letzten 30 Tagen, haben sich die Spenden auf Instagram in den Vereinigten Staaten verdoppelt.

Von Menschen, die Geld sammeln, um medizinische Geräte für die Black Lives Matter-Protestierenden zu kaufen, über den Wiederaufbau von Kleinunternehmen in schwarzem Besitz, bis hin zur Finanzierung von Bildungsressourcen im Zusammenhang mit Rassengerechtigkeit – die Menschen sind eifrig bemüht, andere für Anliegen zu mobilisieren, welche ihnen am Herzen liegen. Mit der neuen Funktion wird es für solche Personen einfacher, direkt auf Instagram Spendensammlungen zu organisieren.

Spendenaktion erstellen

Damit eine persönliche Spendenaktion erstellt werden kann, muss man wie folgt vorgehen:

  1. Auf Profil bearbeiten
  2. Spendenaktion hinzufügen
  3. Geld sammeln auswählen
  4. Ein Foto auswählen
  5. Spendenkategorie auswählen
  6. Details zur Spendenaktion hinzufügen

Danach müssen die eigenen Informationen für Stripe eingegeben werden, welcher der Zahlungsverarbeiter der Spendenaktion ist. Das bedeutet somit, dass man auch einen Stripe Benutzer benötigt, welcher aber ohne direkte Kosten erstellt werden kann. Sobald man die Spendenaktion fertiggestellt hat, kann diese über “senden” zur Überprüfung eingereicht werden.

Alle Spendenaktionen gehen durch einen Überprüfungsprozess bei welchem sichergestellt wird, dass es sich um berechtigte Gründe handelt. Sobald die Bestätigung durchgeführt wurde, kann Geld gesammelt werden. Jede Spendenaktion dauert 30 Tage, kann aber so oft wie gewünscht verlängert werden. Ausserdem muss man mindestens 18 Jahre als sein um eine Spendenaktion lancieren zu können.

 

Screenshots of creating a personal fundraiser on Instagram

Spendenaktion (Quelle: Facebook)

Wenn Menschen Geld für eine Aktion spenden, können sie auswählen, ob ihre Informationen vor der Öffentlichkeit versteckt bleiben sollen. Derjenige der die Spendenaktion durchführt kann aber deren Benutzernamen, Namen auf ihrem Profil und die Spendensumme sehen. Nachdem die Aktion beendet wurde, gehen die Spenden zum ausgewählten Bankkonto, welches in Stripe definiert wurde. Mehr Informationen zum Zahlungsprozess befinden sich im Hilfe Center.

Fazit

Die Möglichkeit, dass jeder Spendenaktionen für persönliche Zwecke durchführen kann, ist in Zeiten wie diesen eine hilfreiche Funktion, um zum Beispiel lokale Unternehmen, welche in der Krise stecken, zu unterstützen. Es ist allerdings zu erwarten, dass dies früher oder später von einzelnen Personen ausgenutzt wird, um sich zu bereichern. Wünschenswert wäre es, dass die Kontrollmechanismen gut funktionieren und die Spender auch nachverfolgen können, was mit ihrem Spenden geschieht und diese wie angekündigt verteilt werden.

Facebook Instagram Twitter LinkedIn Xing

Kommentar via Facebook

Bitte akzeptieren Sie die Cookies um die Facebook Kommentare zu nutzen.

Schreib uns einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kennst Du schon unsere wöchentlichen Newsletter?

Facebook & Instagram   LinkedIn