27.04.2022 Seiten

LinkedIn: Mit dem Gründerleitfaden zum Erfolg

LinkedIn hat einen Gründerleitfaden für Start-ups veröffentlicht. Darin erhalten Jungunternehmen verschiedene Tipps und Best Practices für Ihre Unternehmensseite und wie sie am erfolgreichsten ihre Community aufbauen. PS: Nicht nur für Start-ups geeignet.

Sarah Fehr-Edelmann
3 Min. Lesezeit
Keine Kommentare

Wir befinden sich in spannenden Zeiten, wo es wie nie zu vor eine Rekordanzahl von neuen Unternehmensanmeldungen gibt. Alleine in der Schweiz wurden im Jahr 2021 gegenüber dem Vorjahr 8 % mehr Start-ups gegründet und weltweit werden in die Jungunternehmen Investitionen getätigt, welche noch nie in diesem Ausmass da waren. Ein entscheidender Moment, um sich als wachsendes junges Unternehmen abzuheben und wahrgenommen zu werden.

Um den jungen Unternehmen zu helfen, ihre Marke zu differenzieren und eine Community aufzubauen, hat LinkedIn deshalb das Playbook «From Concept to Revenue: A Founder’s Guide to LinkedIn» erstellt, in dem die hilfreichsten Funktionen von LinkedIn für Gründer vorgestellt werden. Mit Best Practices zu Tought Leadership und Aufbau einer professionellen Marke, wird es, laut LinkedIn, neue Unternehmen gelingen, sich von der Masse abzuheben.

Gründerleitfaden für LinkedIn

Der Leitfaden basiert auf umfangreichen Untersuchungen darüber, welche Tools sich am besten bewährt haben, um Aufmerksamkeit zu erregen und den Traffic auf der LinkedIn-Seite für Start-ups zu steigern. Es sind Tipps und bewährte Verfahren zu folgenden Themen zu finden:

  1. Persönliche und berufliche Markenentwicklung.
  2. Sich mit Thought Leadership von der Masse abheben.
  3. Best Practices für die Einrichtung und Vervollständigung der LinkedIn-Seite.
  4. Das persönliche Netzwerk nutzen und Community auf LinkedIn ausbauen.
  5. Ansprache von Investoren, Mitarbeitern und potenziellen Kunden.
  6. Ein Aktionsplan zum Vorwärtskommen.

Audience kennen und Key Players einbinden

Die LinkedIn-Community mit mehr als 810 Millionen Fachleuten umfasst potenzielle Investoren, Kunden, Partner, Mitarbeitende und Fürsprechende für die eigene Marke. Mit demografischen und weiteren zielgerichteten Filter können wertvolle Kontakte segmentiert und durch personalisierte Ansprache und Networking erreicht werden.

Herausstechen und sich profilieren mit wirkungsvollem Thought Leadership

Mit der steigenden Zahl von Start-ups explodiert auch die Zahl der Thought Leadership-Inhalte. Die gute Nachricht ist, dass die Leserschaft dieser Beiträge mit ihrem Wachstum Schritt hält. Allerdings sind Quantität und Leserschaft keine Indikatoren für Qualität. Laut dem LinkedIn-Edelman B2B Thought Leadership Impact Report 2021:

«…während der Konsum gestiegen ist, ist die Zufriedenheit nicht. Die Mehrheit (71 %) der Entscheidungsträger gibt an, dass die Hälfte oder weniger als die Hälfte der Thought-Leadership-Inhalte, die sie lesen oder sehen, ihnen irgendeine Art von wertvollen Erkenntnissen vermitteln.»

Als Gründer bedeutet dies, dass man diese Chance wahrnehmen muss: Wo es einen Bedarf gibt, kann eine Marke eine Lösung anbieten.

Es reicht jedoch nicht aus, die Leidenschaft in Worte zu fassen, aufzuschreiben und dann auf «veröffentlichen» zu drücken. Es ist wichtig, dass man weiss, was man als Unternehmen sagen will, wie es gesagt werden soll, zu wem und auf welchem Weg. Der Guide hilft dabei.

Bereit sein für das Rampenlicht

Die LinkedIn-Seite ist neben Google Business Profile eines der besten Assets eines Gründers. So wie der Eintrag in Google, ist die LinkedIn-Unternehmensseite ein kostenloser Platz in der weltweit grössten Online Business Community und bietet zahlreiche Funktionen, die helfen, die eigene Geschichte zu erzählen und sein Publikum zu finden.

Wer seine LinkedIn-Seite schon zu Beginn an richtig aufsetzt und mit Inhalten bestückt, kann sich von der Masse abheben. Der Leitfaden hebt viele der kostenlosen Funktionen hervor, um die Fangemeinde zu vergrössern und wie das persönliche Netzwerk genutzt werden kann, um schnell Impulse zu setzen.

Download «From Concept to Revenue: A Founder’s Guide to LinkedIn»

Fazit

LinkedIn hat hier ein wertvolles Playbook für Start-ups erstellt und veröffentlicht. Es lohnt sich, hier hineinzuschauen und die Empfehlungen und Best Practices von LinkedIn umzusetzen. Viele Kleinigkeiten, die helfen, seinem wachsenden Unternehmen ein professionelles Gesicht zu geben und von der Masse abzuheben. Natürlich ist der Guide nicht nur für Jungunternehmende, sondern hat auch wertvolle Tipps für gestandene Unternehmen.

Facebook Instagram Twitter LinkedIn Xing TikTok

Kommentar via Facebook

Bitte akzeptieren Sie die Cookies um die Facebook Kommentare zu nutzen.

Schreib uns einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kennst Du schon unsere wöchentlichen Newsletter?

Facebook & Instagram   LinkedIn