30.09.2020 LinkedIn

LinkedIn: Neues Look and Feel auf dem Weg

LinkedIn hat ein grosses Redesign und gleichzeitig einige nützliche neuen Funktionen angekündigt. Nebst kürzlichen Neuerungen wie zum Beispiel Stories, gibt es bald die Möglichkeit über verschiedene Anbieter Videoanrufe zu tätigen.

‎Dorian Kostanjsek
3 Min. Lesezeit
Keine Kommentare

Seit der letzten grossen Neugestaltung vor fast fünf Jahren hat sich LinkedIn von einem Ort, an dem berufliche Profile online erstellt und nach anderen gesucht werden konnte, zu einer aktiven Gemeinschaft von mehr als 700 Millionen Fachleuten weltweit entwickelt. Heute gibt es Mitglieder, die sich in Rekordzahlen austauschen, jede Woche Hunderte von Millionen von Nachrichten versenden, sich neu qualifizieren, indem sie wöchentlich mehr als eine Million Stunden an LinkedIn-Lerninhalten konsumieren, und allein im letzten Jahr wurden fast fünf Milliarden Verbindungen über die Plattform hergestellt. Und jeden Tag werden auf LinkedIn trotz der schwierigen Wirtschaftslage 3 Personen pro Sekunde über die Community eingestellt.

Redesign

Nun erhält LinkedIn ein Redesign, um die Erfahrung auf der Plattform einfach, umfassend und unterhaltsam zu gestalten und was am wichtigsten ist: Um die Gemeinschaft in den Mittelpunkt zu stellen.

Das neue Design ist wärmer und verkörpert LinkedIn’s vielfältige, integrative und vertrauenswürdige Gemeinschaft. Es ist auch einfacher, moderner und intuitiver und ermöglicht eine leichtere Navigation und Entdeckung. Eine neue, gestraffte Sucherfahrung wird es viel einfacher machen, die gewünschten Personen, Ereignisse, Gruppen und Inhalte zu finden. Dabei hilft es auch gleichzeitig, über das unmittelbare Netzwerk hinauszukommen – wenn dies sinnvoll ist. LinkedIn setzt weiterhin auf Einbeziehung und Zugänglichkeit als zentrale Design-Prinzipien, einschliesslich eines bald verfügbaren Dunkelmodus. Es wurden auch neue Illustrationen hinzugefügt, die Menschen mit unterschiedlichen Fähigkeiten, unterschiedlichen Hintergründen und Ethnien sowie eine breite Palette von Arbeitsplätzen und Branchen zeigen.

Mobile Suche (Quelle: blog.linkedin.com)

Open to Work

LinkedIn hat sich ausserdem vorgenommen, nicht nur die Erfahrung auf der Plattform neu zu gestalten, sondern auch die Art und Weise, wie Mitglieder Chancen finden können. Lange Zeit wurde den Leuten gesagt, sie sollten es geheim halten, wenn sie Arbeit suchen. Aber von den vorhandenen Daten und aus Gesprächen mit Kunden ist bekannt, dass die Personalvermittler wissen wollen, wer verfügbar ist, dass die Gemeinden wissen wollen, wen sie unterstützen sollen und dass die Mitglieder Arbeit suchen. Deshalb wurde “Open to Work” eingeführt, ein einfacher LinkedIn-Profilfotorahmen, der genau das sagt: Man sucht seine nächste Chance. Fast 2,5 Millionen Mitglieder haben den Rahmen übernommen, vom Fluglinienpiloten bis zum Datenanalysten. Erste Ergebnisse zeigen, dass Mitglieder mit dem Fotorahmen “Open to Work” 40% mehr E-Mails von Personalvermittlern und 20% mehr Nachrichten von der LinkedIn-Gemeinschaft erhalten.

Stories

Ausgehend vom Bedürfnis sich zu verbinden, hat LinkedIn durch die Einführung von Stories auch eine menschlichere Art des Austauschs hinzugefügt. Durch abwarten was die anderen Plattformen damit anstellen und Tests in verschiedenen Regionen der Welt wurde festgestellt, wie Mitglieder dieses Format übernehmen, um persönlicher und weniger formell mit Gleichgesinnten und Freunden in Kontakt zu treten.

LinkedIn Stories

LinkedIn Stories (Quelle: blog.linkedin.com)

Videoanrufe

In den Momenten, in denen ein persönliches Treffen der beste Weg ist Dinge zu erledigen, zieht Linkedin mit Plattformen, wie zum Beispiel Facebook, gleich und bietet neu ebenfalls die Möglichkeit an Videoanrufe zu starten. Neu kann mit einem Klick ein Videoanruf über Teams, BlueJeans by Verizon oder Zoom direkt aus einem Nachrichten-Thread gestartet werden.

Das Redesign und die neuen Funktionen werden in den kommenden Wochen ausgerollt und demnächst für jeden zugänglich sein.

Fazit

LinkedIn wird bei den beruflichen Social Media Plattformen ohne Frage immer populärer und bringt regelmässig neue Features und Optimierungen raus. Mit dem neuen angekündigten Redesign macht es einen grossen Schritt vorwärts, wobei die Leute, die sich auf sozialen Plattformen bewegen, am Anfang meist nicht so erfreut sind an grossen Änderungen. Solange aber die wichtigsten Funktionen weiterhin verfügbar sind und neue dazukommen, können wir uns auf einen weiteren Wachstum von LinkedIn freuen.

Facebook Instagram Twitter LinkedIn Xing

Kommentar via Facebook

Bitte akzeptieren Sie die Cookies um die Facebook Kommentare zu nutzen.

Schreib uns einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kennst Du schon unsere wöchentlichen Newsletter?

Facebook & Instagram   LinkedIn