26.03.2021 HR / Recruiting / Employer Branding / Talent Solutions

LinkedIn: Spannende Einblicke in die LinkedIn Learning Reports

LinkedIn Learning ist eine zusätzliche Plattform, welche hauptsächlich Premium-Mitgliedern die Möglichkeit bietet, sich in diversen Bereichen weiterzubilden. Zurzeit sind einige interessante Learning-Videos auch mit dem kostenlosen Profil zugänglich geworden. Dadurch will LinkedIn in Zeiten einer Pandemie allen Menschen auf der Welt die Möglichkeit bieten, sich in gewissen Bereichen weiterzubilden oder auch umzuschulen. Am 1. März 2021 hat nun LinkedIn Learning ihren fünften Report über den Workplace Learning mit spannenden Insights herausgegeben.

Belinda Weibel
4 Min. Lesezeit
Keine Kommentare

LinkedIn Learning ist neben der Talent Solutions, Marketing Solutions und Sales Solutions die vierte Lösung, welche die Business-Plattform für ihre Mitglieder anzubieten hat. LinkedIn Learning ist aus Lynda entstanden, welche LinkedIn vor einigen Jahren aufgekauft hatte. Diverse Videos fürs Selbststudium stehen den Mitgliedern gegen eine monatliche Fee zur Verfügung. Wer jedoch einen Premium-Account hat, erhält auch immer den Zugriff für die Learning-Plattform. LinkedIn bietet aber auch die Möglichkeit an, dass der Arbeitgeber über seine Unternehmensseite den Zugang kauft und den Mitarbeitenden so zur Verfügung stellen kann.

Die Highlights aus dem Report

Der Report wirft ein Auge auf neue Trends im Bereich Learning & Development, auf die am meist benötigten Skills für die momentane globale Situation und somit auf die Veränderung der benötigten Hard-Skills.

LinkedIn hat ebenfalls eine Umfrage bei 1’236 Learning & Development Profis und 861 Mitgliedern aus 27 Ländern durchgeführt, welche die Learning Plattform verwenden. Bei der Umfrage hat LinkedIn das Verhalten analysiert, wie die Personen LinkedIn Learning verwenden. Zusätzlich wurden Interviews mit einigen erstklassigen Leadern geführt, um Einblicke über die strategischen Veränderungen im Bereich Learning & Development zu erhalten. Aus dem Report gehen folgende Highlights hervor:

  • Umschulung und Weiterbildung haben für Learning & Development Profis global die oberste Priorität im Jahr 2021.
  • Im Vergleich zum Report im Jahr 2020 stimmen nun 63% der Profis weltweit zu, dass Learning & Development ein essenzieller Bestandteil in der Führungsrunde haben soll.
Prozentuale Veränderung, ob Learning & Developement am Führungstisch einen Sitz haben soll (Quelle: Workplace Learning Report)

Prozentuale Veränderung, ob Learning & Developement am Führungstisch einen Sitz haben soll (Quelle: Workplace Learning Report)

  • Weiterbildung und Umschulungen, Leadership und Management sowie virtuelles Onboarding sind die Bestandteile aus Learning & Development, welche die höchste Priorität haben.
Die drei Kenntnisse mit der höchsten Priorität (Quelle: Workplace Learning Report)

Die drei Kenntnisse mit der höchsten Priorität (Quelle: Workplace Learning Report)

  • Fast 2/3 aller Spezialisten in Learning & Development weltweit haben berichtet, dass ihre Geschäftsleitung ein Diversity & Inclusion Programm zu einer Priorität gemacht haben.
  • Mehr als die Hälfte der Spezialisten haben angegeben, dass die internen Weiterbildungen heute eine viel höhere Priorität haben als vor der Pandemie. Zudem bleiben Mitarbeitende, welche intern mehr gefördert werden 2x länger bei einem Unternehmen.

Fähigkeiten, welche gemäss dem Report im Jahr 2021 benötigt werden

Das letzte Jahr hat vieles verändert. Stark betroffen war und ist immer noch der Arbeitsmarkt. Diverse Anforderungen, welche sich Arbeitsuchende und Arbeitnehmende aneignen konnten und mussten wurden durch die Pandemie abgelöst und andere Skills wurden bevorzugt. Dies hat damit zu tun, dass sich die Arbeitslage stark verändert hat und einige Berufsbilder nun viel gefragter sind als andere. Aus dem Report lässt sich schliessen, dass folgenden Fähigkeiten im Jahr 2021 eher gefragt sind:

  • Belastbarkeit, Ausdauer und die digitale Kompetenz sind in diesem Jahr die gefragtesten Fähigkeiten auf dem Arbeitsmarkt. Dieses Ergebnis zeigte sich in jedem einzelnen Land, in dem LinkedIn Learning die Spezialisten und Führungspositionen gefragt hat.
  • 60% der befragten LinkedIn Learning Mitglieder bejahten, dass sie durch das Lernen viel anpassungsfähiger sind und sich entsprechend neue Wege auf dem Arbeitsmarkt ergeben.

Gen Z lernt mehr denn je, um ihre Karriere zu fördern

Auf der Plattform gibt es unzählige Lernvideos, um sich ein Wissen in diversen Bereichen anzueignen. Im Vergleich von 2020 zu 2019 haben die Gen Z-Mitglieder 50% mehr Zeit investiert, um sich Lerninhalte anzusehen und sich somit weiterzubilden. Zudem haben mehr als 65% bei der Mitglieder-Befragung angegeben, dass sie auch mehr Zeit haben, sich überhaupt die Lerninhalte anzuschauen.

  • Mehr als 75% der Gen-Z-Lernenden glauben, dass Lernen der Schlüssel zu einer erfolgreichen Karriere ist. Sie wollen neue Fähigkeiten erlernen, um ihre Performance zu steigern und um Themen zu erforschen, auf die sie neugierig sind. Diese Zahlen waren höher als bei jeder anderen Generation, die befragt wurde.
  • Zudem verbringen 12% der Gen-Z-Mitglieder im Vergleich zu den anderen befragten Generationen mehr Zeit auf der Plattform, um ihre Hard Skills zu erweitern.

Gemeinschaftliches Lernen erhöhte das Engagement

Lernende schauen 30x mehr Stunden Lerninhalte, wenn sie sich über soziale Netzwerke mit anderen Lernenden austauschen und sich so gegenseitig unterstützen und motivieren können. 91% der befragten Spezialisten teilten zudem mit, dass das Erlernen von neuen Fähigkeiten in einem Team erfolgreicher ist als ein Einzelstudium.

Fazit

Die LinkedIn Learning Plattform hat einen Ort geschaffen, wo sich Personen selbstständig aber auch in Teams gezielt weiterentwickeln und sich somit der neuen Arbeitswelt anpassen können. Stillstand ist ein Rückschritt, den sich zurzeit niemand erlauben kann. Denn seit der Pandemie können Vakanzen deutlich besser mit bereits angestellten Personen besetzt werden, welche sich intern weiterentwickeln können. Somit kann das Human Kapital im eigenen Unternehmen behalten und noch weiter gestärkt und ausgebaut werden. Der Arbeitsmarkt hat sich mit der schnell voranschreitenden Digitalisierung in Bezug auf neue Arbeitsfelder und entsprechenden Kenntnissen stark gewandelt. Viele alteingesessene Strukturen mussten aufgebrochen und neue Arbeitsmöglichkeiten geschaffen werden, die im Einklang mit der weltweiten neuen Arbeitswelt schritthalten konnten. Die Plattform gibt Personen einen guten Einblick in die unterschiedlichsten Arbeitsbereiche, damit darauf eine mögliche Weiterbildung aufgebaut werden kann. Dadurch ergeben sich neue Arbeitsmöglichkeiten und Personen können sich in neuen Berufsfeldern wiederfinden.

Facebook Instagram Twitter LinkedIn Xing TikTok

Kommentar via Facebook

Bitte akzeptieren Sie die Cookies um die Facebook Kommentare zu nutzen.

Schreib uns einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kennst Du schon unsere wöchentlichen Newsletter?

Facebook & Instagram   LinkedIn