09.12.2020 LinkedIn

LinkedIn: Wie das LinkedIn-Netzwerk dabei helfen kann den nächsten Job zu bekommen

Falls man sich auf Stellensuche befindet, kann das eigene LinkedIn-Netzwerk dabei behilflich sein und sollte zur Unterstützung genutzt werden. In diesem Artikel sind einige Tipps zusammengefasst, wie man dabei vorgehen könnte.

‎Dorian Kostanjsek
3 Min. Lesezeit
1 Kommentar

Ganz gleich, ob man gerade erst am Anfang der Karriere steht, einen Dreh- und Angelpunkt sucht oder ein erfahrener Fachmann ist, der einen neuen Job sucht – die besten Leute, an die man sich für Unterstützung wenden kann, sind die Menschen, welche man bereits kennt. Mitglieder wurden mit 4-fach höherer Wahrscheinlichkeit eingestellt, wenn bei der Arbeitssuche die Netzwerke auf LinkedIn genutzt wurden.

Solche Gespräche zu initiieren, kann allerdings nervenaufreibend sein, besonders wenn es eine Weile her ist, als man das letzte Mal mit dem Gegenüber gesprochen hat. Als Unterstützung um die Nervosität zu überwinden und diesen ersten Schritt zu erleichtern, hat LinkedIn ein paar Hinweise und Gesprächsöffner zum Ausprobieren vorgestellt:

1. Personen identifizieren, welche man kennt

Soziale Bekannte, Alumni und ehemaligen Kollegen sind grossartige Menschen, mit denen man auf LinkedIn in Kontakt treten kann. Sobald man miteinander verbunden ist, kann man ihnen eine LinkedIn-Nachricht schicken, um sich mit ihnen auszutauschen und zu sehen, wie es ihnen geht. Wenn Beziehungen aufrechterhalten werden, könnte es in der Zukunft leichter fallen, das nächste Mal eine Karriereberatung oder eine Arbeitsempfehlung einzuholen.

Wenn man daran interessiert ist einem bestimmten Unternehmen beizutreten oder eine bestimmte Rolle zu übernehmen, kann dafür die Suche verwendet werden, um die eigenen Beziehungen auf der Grundlage von Unternehmen, Branchen und Jobfunktionen zu filtern. Man kann auch auf der Seite eines Unternehmens oder einer Stellenausschreibung sehen, ob man Verbindungen zu Mitarbeitern von einem bestimmten Unternehmen hat.

2. Mit einem sinnvollen Gespräch beginnen

Beim Networking geht es darum, Beziehungen durch authentische Gespräche aufzubauen. Wenn es schon eine Weile her ist, dass man sich mit dem Kontakt in Verbindung gesetzt haben, könnte man das Gespräch mit Neugierde beginnen, indem das Profil und dessen jüngste Aktivitäten überprüft, um die neuesten Entwicklungen in dessen Karriere zu sehen. Dies kann als Inspiration genutzt werden, um das Gespräch mit einer LinkedIn-Nachricht in Gang zu bringen.

Beispiel dazu: “Hallo Sarah, ich kann nicht glauben, dass es schon 2 Jahre her ist, dass wir uns das letzte Mal gesehen haben. Mir ist aufgefallen, dass du jetzt bei {neue Firma} bist. Wie ist dein Wechsel verlaufen?”

3. Um die Hilfe bitten, welche man benötigt

Je nach dem in welchem Stadium der Arbeitssuche man sich befindet, kann das Netzwerk auf verschiedene Weise hilfreich sein – für Karriereberatung, Vorstellung bei anderen oder eine Empfehlung für eine bestimmte Stelle. Sobald man sich über sein Ziel im Klaren ist, sollten alle nützlichen Informationen vorbereitet und zur Verfügung gestellt werden, welche den Kontakt dazu befähigen könnten, einem zu helfen.

3.1 Karriereratschläge

“Da ich [Berufsziel] verfolge, würde ich gerne mehr über [Frage] erfahren. Angesichts Ihres Hintergrunds in [Erfahrung vom Kontakt] hatte ich gehofft, einen 30-minütigen Video-Chat mit Ihnen vereinbaren zu können. Wären Sie dafür offen?”

3.2 Vorstellung

“Ich bin derzeit daran interessiert, [nächste Rolle] nachzugehen und habe bemerkt, dass Sie mit [gegenseitiger Verbindung] verbunden sind. Ich würde eine Einführung begrüßen, damit ich mehr über [Frage] erfahren kann.”.

3.3 Weiterleitung

“Mir ist aufgefallen, dass Ihr Unternehmen derzeit für eine [nächste Position] Einstellungen vornimmt und ich bin daran interessiert, diese Gelegenheit wahrzunehmen. Macht es Ihnen etwas aus, mich an den Personalvermittler oder den einstellenden Manager zu verweisen?

4. In die Beziehung investieren

Die Stärke vom eigenen Netzwerks hängt davon ab, wie gut die Beziehungen im Laufe der Zeit gepflegt werden. Man sollte sich vergewissern, dass man die Leute auf dem Laufenden hält, indem man über die eigene Arbeitssuche berichtet, zum Beispiel wie der Rat für einen persönlich funktioniert hat oder indem man ein kurzes Dankschreiben schickt und im Gegenzug die eigene Unterstützung anbietet.

Darüber hinaus kann man auch jederzeit unter vier Augen relevante Beiträge aus dem Feed austauschen, um eine Konversation zu entfachen, Kaffeechats über Videokonferenzen oder eine Gruppenkonversation mit einigen bekannten Personen planen, welche die gleichen Interessen haben.

Diese kleinen Schritte können für beide Seiten von Vorteil sein und sich positiv auf die Karriere und Gemeinschaft auswirken.

Fazit

Die Plattform LinkedIn kann natürlich nicht garantieren, dass man einen neuen Job erhält, kann aber die Chancen bestimmt erhöhen, wenn man die vorhandenen Möglichkeiten nutzt. Man sagt schon seit langem, dass Vitamin B hilfreich bei der Jobsuche sein kann, also sollte man seine Kontakte pflegen, damit man auf diese zurückgreifen kann, wenn es darauf ankommt.

Facebook Instagram Twitter LinkedIn Xing TikTok

Kommentar via Facebook

Bitte akzeptieren Sie die Cookies um die Facebook Kommentare zu nutzen.

Schreib uns einen Kommentar

  1. Wenn du nur an Jobmöglichkeiten in Deutschland interessiert bist, ist vielleicht eine andere Plattform wie Xing dich sinnvoller. Xing hat im Vergleich deutschlandweit mehr Mitglieder, was deine Chancen erhöht, den passenden Job zu finden.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kennst Du schon unsere wöchentlichen Newsletter?

Facebook & Instagram   LinkedIn