04.07.2022 Reels

Meta: Freigabe der Reels API eröffnet neue Möglichkeiten

Meta erweitert die Instagram API und gibt neu die Reels Schnittstelle frei. Das eröffnet neue Möglichkeiten, Reels über Dritttools zu posten oder gepostete Reels auszuwerten. Die Änderung greift ab sofort, ab Juli sollten alle Accounts Zugriff auf die neuen Schnittstellenfunktionen haben.

Livia Mosberger
1 Min. Lesezeit
Keine Kommentare

Das neuste Format auf Instagram, der TikTok-Klon Reels, wird von Meta nach wie vor priorisiert behandelt und weiter verbessert. Wie Meta in einer Mitteilung auf der eigenen Developer-Plattform schreibt, wurde die Instagram API ab 28. Juni 2022 um die Reels API erweitert, was für Dritttool-Anbieter und Personen, die ein solches nutzen, neue Möglichkeiten eröffnet.

Kompletter Rollout Anfang Juli 2022

Ab dem 28. Juni 2022 haben ca. 25 Prozent der Instagram-Accounts Zugriff auf die Neuerungen, bis zum 6. Juli 2022 sollen diese dann auf 100 Prozent der Accounts freigegeben sein. Konkret freigegeben sind die folgenden Funktionen:

  • Inhalte veröffentlichen
  • Insights
  • Kommentarmoderation
  • Hashtag-Suche
  • Business Discovery (Metadaten und Kennzahlen zu anderen Instagram Business- und Creator-Konten abrufen)
  • Erwähnungen
  • Promote API (um Ads aus bestehenden Reels zu erstellen)
  • Instagram Basic Display API (Auslesen von grundlegenden Profilinformationen, Fotos oder Videos in Instagram-Accounts)

Das bedeutet, dass Unternehmen, die ein Social Media Management Tool im Einsatz haben, neu auch Reels über das Tool veröffentlichen, Reels-Kommentare managen oder Insights zu Reels ansehen können. Dadurch müssen Reels nicht mehr länger über die Instagram App verwaltet werden, durch die API-Freigabe kann das jetzt auch professioneller und einfacher über ein Dritttool gemacht werden.

Fazit

Unternehmen, die Reels nutzen und auch ein Dritttool im Einsatz haben, dürften sich über die Neuerungen der Instagram API sehr freuen. Man merkt deutlich, dass Meta den Fokus auf Reels legt, weshalb Unternehmen hier auch mitziehen sollten. Bei diesen guten Nachrichten über Anpassungen an der Instagram API drängt sich aber nach wie vor die Frage auf: Wann kommt endlich das Instagram Story Publishing?

Facebook Instagram Twitter LinkedIn Xing TikTok

Kommentar via Facebook

Bitte akzeptieren Sie die Cookies um die Facebook Kommentare zu nutzen.

Schreib uns einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kennst Du schon unsere wöchentlichen Newsletter?

Facebook & Instagram   LinkedIn