05.03.2020 Pinterest

Pinterest: Das #pinterestwellbeing-Programm

«#Pinterestwellbeing» ist das neue Wohlfühlprogramm von Pinterest. Es dient zur emotionalen Begleitung der Menschen, welche Pinterest nutzen. Pinterest realisiert aufgrund des Suchverhaltens, ob sich die Person schlecht fühlt und begleitet sie in einem separaten Bereich, wenn sie dies wünscht.

Sarah Fehr-Edelmann
3 Min. Lesezeit
Keine Kommentare

Bereits letzten Sommer hat Pinterest direkte Massnahmen unter dem Hashtag «pinterestwellbeing» für das Wohlergehen ihrer Community vorerst für die USA vorgestellt. Hierbei handelt es sich um einen geführten Bereich, wenn jemand zum Beispiel nach «Stressabbau» oder «Angst bei der Arbeit» sucht.
Anfang des Jahres hatte Pinterest diesen In-App-Bereich auf neun weitere Länder ausgerollt – darunter zählen Grossbritannien, Irland, Kanada, Australien, Singapur, Indien, die Philippinen, Hongkong und Neuseeland.

Was ist #pinterestwellbeing?

Es handelt sich hierbei um Wohlfühlerlebnisse, bei der die Stimmung der Personen gehoben werden soll. Bei Stress, Angst, Traurigkeit und anderweitigen belastenden Emotionen.
Bei der Eingabe gewisser Suchwörter, wird der Pinner auf eine Übersichtsseite geführt, wo er zum Beispiel die Aktivität «Energie umleiten» wählen kann. Daraufhin werden ihm Vorschläge für Übungen vorgestellt, wie das Zeichnen einer Naturszene oder das Erstellen einer Playlist. Wählt jemand «Akzeptiere deine Emotionen» wird er durch verschiedene Schritte geführt, um sich mit seinen Gefühlen aktiv auseinanderzusetzen.

deep breathing activity

Auszug des #pinterestwellbeing-Programms

Die Pinterest-Anwender sehen diese Beiträge, wenn sie nach Dingen wie «traurige Zitate», «Arbeitsangst» oder anderen Begriffen suchen, die darauf hinweisen, dass sie sich vielleicht niedergeschlagen fühlen. Sie können auch jederzeit über die Suche nach #pinterestwellbeing aufgerufen werden.

Diese anteilnehmende Sucherfahrung wurde mit Hilfe von Experten für emotionale Gesundheit bei Brainstorm, dem Stanford Lab for Mental Health Innovation, und mit Hilfe von Samaritans, Vibrant Emotional Health und der National Suicide Prevention Lifeline, geschaffen. Pinterest arbeitet schon länger mit Organisationen zusammen, um Menschen in extremer Notlage einen schnellen Zugang zu fachkundiger Unterstützung bieten zu können. Dieser geführte Bereich versucht hingegen ein breiteres Spektrum von emotionalen Gefühlslagen der Pinner abzuholen. Er soll die professionelle Betreuung in keiner Weise ersetzen. Trotzdem könnte er aber Personen, welche nach Unterstützung suchen, in erster Linie helfen.

Für Menschen, die Selbstmordgedanken haben oder jemanden brauchen mit dem sie sofort sprechen möchten, bietet Pinterest nach wie vor den direkten Zugang zu den Hilfsorganisationen an.

Pinterest well-being search

Auszug des #pinterestwellbeing-Programms

Verpflichtung zum Datenschutz

Pinterest hält diese Aktivitäten rund um #pinterestwellbeing komplett getrennt von deren Profilen. Das bedeutet, dass auch keine Werbung oder Empfehlung, aufgrund dieser Aktivitäten, ausgespielt wird. Diese Aktivitäten werden nicht von Pinterest getrackt. Dazu sind alle Daten anonym auf einem Drittserver gesichert.

Ein positiveres Internet schaffen

Über 320 Millionen Menschen benutzen Pinterest jeden Monat. Beispielsweise um sich Inspirationen zu holen, um das Zimmer zu dekorieren oder eine Reise oder Hochzeit zu planen. Die Menschen benutzen die Plattform aber auch mit viel Gefühl. Zitate sind der dritt beliebteste Suchbegriff auf Pinterest! Sie suchen Inspiration oder Motivation, wenn sie sich allein oder niedergeschlagen fühlen. Das Leben ist leider nicht immer inspirierend. Laut der Weltgesundheitsorganisation ist jeder vierte Mensch im Laufe seines Lebens von psychischen Problemen betroffen und über 300 Millionen Menschen leiden heutzutage an Depressionen. Fast zwei Drittel der Menschen mit einer bekannten psychischen Störung suchen jedoch nie professionelle Hilfe.
Dies widerspiegelt sich auch online. Die Suche nach Angstzitaten hat sich im Vergleich zum Vorjahr um 8-mal erhöht. Die Suche mit dem Umgang von Depressionen hat sich verdoppelt. «Nur» ein Zitat kann nicht immer helfen. So ist Pinterest einen Schritt weiter gegangen und hat diese In-App-Erfahrung entwickelt, damit die Menschen Pinterest mit einem besseren Gefühl verlassen.

Fazit

Das Pinterest seiner Verantwortung als Plattform für alle Nutzer nachkommt, beweist die Trendplattform klar mit diesem Programm. Dass das Leben nicht nur aus Regenbogen und Blumen besteht, haben auch andere grosse Social Plattformen bemerkt und jede geht mit den Anforderungen zum Schutz ihrer Anwender auf ihre Weise um. Das #pinterestwellbeing-Programm geht hier jedoch einen grossen Schritt als gutes Vorbild voran und wir sind gespannt, wann dieses auch im deutschsprachigen Raum ausgespielt wird.

Abonniere jetzt den Digital Marketing Upgrade Podcast auf Spotify, Deezer, Apple Podcast oder Google Podcast

Spotify   Deezer   Apple Podcast   Google Podcast

Facebook Instagram Twitter LinkedIn Xing

Kommentar via Facebook

Bitte akzeptieren Sie die Cookies um die Facebook Kommentare zu nutzen.

Schreib uns einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kennst Du schon unsere wöchentlichen Newsletter?

Facebook & Instagram   LinkedIn