13.08.2020 Pinterest

Pinterest: Die Zukunft des Einkaufens von Beauty-Produkten

Pinterest macht es vor: Die beliebteste Inspirationsplattform macht das Einkaufen von Beauty-Produkten zum virtuellen Erlebnis und steigert somit die Wahrscheinlichkeit eines Kaufs um fünf Mal! Mit der Augmented Reality Funktion «Try On» können Pinner Beauty-Produkte virtuell austesten und die Funktionen wurden erst kürzlich von Pinterest verbessert.

Sarah Fehr-Edelmann
2 Min. Lesezeit
Keine Kommentare

Bereits heute nutzen Millionen von Menschen weltweit Pinterest als Inspirationsquelle für das Thema Schönheit. Beauty beschäftigt uns. Vor allem in Zeiten von Corona freuen sich die Menschen sich wieder mal etwas Gutes zu tun und suchen nach neuen Ideen für ihren Style, Mode oder auch Kosmetika. Doch die Einschränkungen der Besuche eines physischen Geschäfts und die Angst vor Ansteckungen tragen zusätzlich dazu bei, dass Menschen neue Wege suchen, um Produkte auszutesten. Beauty ist einer der beliebtesten Kategorien auf Pinterest, so ist es nur logisch, dass die Entwickler von Pinterest das Erlebnis rund um deren Produkte immer wieder verbessern und auf ein nächstes Level setzen.

Pinterest als Inspirationsquelle für Beauty

Was ist «Try On»?

Bereits seit Beginn des Jahres ist in den USA «Try On», powered by Lens, verfügbar. «Try On» ist eine Augmented Reality Funktion, bei der die Inspirationssuchenden in der Lage sind, zum Beispiel verschiedene Lippenstift-Farben passend zu ihrem Hautton auszutesten.

Pinterest - «Try On» Lippenstift-Funktion

Pinterest – Try On Lippenstift

Die Funktion umfasst zurzeit mehr als 10’000 kaufbare Farbtöne, die in über 48 Millionen Beauty-Pins entdeckt werden können. Pinterest ist es wichtig hervorzuheben, dass «Try On» keine hautglättenden oder bildverändernden Effekte verwendet, wie sie in anderen AR-Technologie-Apps zu finden sind. Jede Person soll sich echt wahrnehmen und so auch echte und reelle Einkaufserlebnisse tätigen.

Wie funktioniert’s?

Der Pinner öffnet einfach die Pinterest-Kamera in der Suche und klickt auf «Try On» , um verschiedene Farbtöne zu finden. Mit einem Swipe nach oben werden Produkte von vielzähligen Marken gefunden wie Estée Lauder, Sephora, bareMinerals, Neutrogena oder L’Oreal-Marken wie NYX Professional Makeup, YSL Beauté, Lancôme und Urban Decay. Bei spezifischen Produkten oder bei der Suche nach verwandten Begriffen wie «matter Lippenstift» oder «rote Lippen», wird ebenfalls die Schaltfläche «Try On» angezeigt. Dadurch wird das Einkaufserlebnis für den Suchenden nochmals gesteigert.

Was sind die Produkte-Updates?

Erst kürzlich hat Pinterest Funktions-Updates vorgestellt, wobei der Hautton-Filter verbessert wurde und neue Marken hinzugefügt worden sind. Dadurch können zum eigenen Hautton, Stil und Vorlieben die passenderen Beauty-Produkte und Tutorials gefunden werden. Die Funktion ist zudem neu in Grossbritannien, Kanada, Irland, Australien und Neuseeland verfügbar.

Welche Auswirkungen hat es auf die Marke?

Je leichter das Ausprobieren ist, desto wahrscheinlicher wird eine Kaufaktion durchgeführt. Die Analysen von Pinterest zeigen, dass seit der Einführung im Januar in den USA, Pinner durchschnittlich sechs Lippenstiftfarben testen. Zudem steigt die Wahrscheinlichkeit eines Kaufs über die AR-Funktion «Try On» fünf Mal, gegenüber einem gewöhnlichen Standartpin.

Fazit

Wann die AR-Funktion im DACH-Raum ausgerollt wird, ist zurzeit noch unklar. Fest steht, dass das Einkaufserlebnis für den Menschen auf ein neues Level gesetzt wird und so ein Kaufvorgang wahrscheinlicher wird. So werden konventionelle Inspirations- und Shoppingsbummel vor Ort nicht verschwinden, doch die Möglichkeiten werden mit solchen neuen Technologien immer mehr erweitert.

 

Facebook Instagram Twitter LinkedIn Xing TikTok

Kommentar via Facebook

Bitte akzeptieren Sie die Cookies um die Facebook Kommentare zu nutzen.

Schreib uns einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kennst Du schon unsere wöchentlichen Newsletter?

Facebook & Instagram   LinkedIn