07.10.2021 Pinterest

Pinterest: Updates für Shopping-Funktionen

Einige Shopping-Funktionen auf Pinterest bekommen ein Update. So wird es den Pinnern noch leichter gemacht, Produkte zu entdecken, die sie wirklich lieben.

Lena Eberhardt
3 Min. Lesezeit
Keine Kommentare

Wie bereits vorgestellt, ist das Thema Shopping auf Pinterest ein riesen Sprungbrett, welches E-Commerce Unternehmen im besten Fall bereits nutzen sollten. Die Möglichkeiten, eigene Produkte zu präsentieren und die Pinner damit zu inspirieren, sollten vor allem Werbetreibende schon längst auf dem Schirm haben. Die Plattform kündigt nun einige Updates für Shopping-Funktionen an, welche sofort erweitert werden sollen.

Neue Updates für Shopping

Pinterest möchte es den Pinnern ermöglichen, genau das zu finden, wonach sie suchen. Die Kunst ist dabei zugleich, der potenziellen Zielgruppe auch Produkte zu zeigen, von denen sie sich noch gar nicht bewusst waren, dass es sie gibt und diese auch relevant für sie sein könnten. Für Werbetreibende wird es also nun noch einfacher, die aktiven Shopper auf der Plattform anzusprechen und daraufhin mehr Conversions zu generieren.

Slideshow für Collections

Die Plattform gibt bekannt, dass im Vergleich zu anderen Plattformen, die Warenkörbe der Pinner um 85 % grösser sind. Ebenso geben sie in einem Monat doppelt so viel aus.* Um genau dieses Verhalten der Konsumenten weiter zu fördern, kommen nun Slideshows für Collections ins Spiel. Hierbei werden die Produkte automatisch aus dem Katalog generiert, sodass eine Anzeige erstellt wird, welche eine hohe Aufmerksamkeit generiert. Die dynamisch generierten, videoähnlichen Anzeigen werden so auf jeden Pinner optimal zugeschnitten. Da die Shopper auf Pinterest sehr videoaffin sind, gerne stöbern und mehrere Produkte in Betracht ziehen, bietet diese Lösung enormes Potenzial, um Käufe über Pinterest zu fördern. Das Format ist also perfekt für diejenigen Werbetreibenden, die keine Ressourcen für eine aufwendige Video-Produktion haben.

*Quelle: Dynata, US, 2021 Shopping among People who use Pinterest weekly and people on other platforms in Fashion and Beauty, April 2021

Händlerdetails

Da Marken auf der Plattform eine grosse Rolle spielen, wenn es darum geht, Pinner für sich zu gewinnen, wird das Verifizierte-Händler-Programm erweitert. Es ist also das A und O als Marke, Vertrauen zu potenziellen Kunden aufzubauen. So können nun Markenwerte im Profil angegeben werden. Dabei kann zwischen diesen Werten ausgewählt werden: verantwortungsvolle Bezugsquelle, wohltätiges Engagement und inklusiv. Zudem können Details hinzugefügt werden, welche beispielsweise darstellen, zu welch einer Community man gehört (z.B. Black-owned, LGBTQ+ owned). Mit dieser Neuerung wird das Verifizierte-Händler-Programm für weitere Länder ausgerollt: Österreich, Brasilien, Italien, Mexiko, Niederlande, Spanien und Schweiz.

Idea Pin-Anzeigen mit bezahlter Partnerschaft

Idea Pins sind die Lieblingsformate der Content-Creator. Um diese weiter voranzutreiben, erweitert Pinterest die Tools, welche Content-Creator dabei unterstützten, Geld auf Pinterest zu verdienen. Für Werbetreibende und Marken ist das dahingehend interessant, da sich dadurch Möglichkeiten und Chancen für neue Partnerschaften ergeben. So werden Idea Pin-Anzeigen mit bezahlten Partnerschaften getestet. Das soll wie folgt funktionieren: Der Idea Pin wird durch den Content-Creator erstellt, indem dieser dann einen Markenpartner markiert. Anschliessend kann der Werbetreibende eine Idea Pin-Anzeige erstellen und diese bewerben. Es können dadurch mehr Personen erreicht und der Content besser skaliert werden. Aktuell wird der Test in 15 Ländern durchgeführt und nach und nach in weiteren Zielgruppen ausgerollt.

Zusätzlich zu den bereits dargestellten Neuerungen, gibt es weitere kleine Änderungen, welche die Plattform einführen wird. So soll die Nutzung der Tools noch effizienter und die Verwaltung noch einfacher gemacht werden. Zum Beispiel soll die Produkt-Filterung verbessert, die Messung optimiert und automatisierte Budgetlösungen ausgeweitet werden.

Fazit

Pinterest bleibt weiterhin ein Ort, indem Pinner mit neuen Marken, Produkten etc. konfrontiert werden, um sie bei der Inspirationssuche zu unterstützen. Auch für Werbetreibende wird die Plattform immer attraktiver, da immer neue Formate ermöglicht werden. Für Unternehmen, welche sich noch nicht im Verifizierte-Händler-Programm angemeldet haben, wird es höchste Eisenbahn, in das globale Netzwerk einzusteigen.

Facebook Instagram LinkedIn Xing TikTok

Kommentar via Facebook

Bitte akzeptieren Sie die Cookies um die Facebook Kommentare zu nutzen.

Schreib uns einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kennst Du schon unsere wöchentlichen Newsletter?

Facebook & Instagram   LinkedIn