Themen
10.09.2019 Instagram

Quintly: Learnings aus 5.4 Millionen Instagram Beiträgen

Unsere Kollegen von quintly (einer der führenden Anbieter von Social Media Analytics Lösungen) haben es wieder getan und analysierten in ihrer neusten umfangreichen Studie 5.4 Millionen Instagram Beiträge von über 34 tausend Business Profilen, welche im Bezug auf ihre Leistung auf Herz und Nieren analysiert wurden – die Learnings daraus gibt es für euch kostenlos!

Joel Ferro
3 Min. Lesezeit
Keine Kommentare

Unsere Kollegen von quintly (einer der führenden Anbieter von Social Media Analytics Lösungen) haben es wieder getan und analysierten in ihrer neusten umfangreichen Studie 5.4 Millionen Instagram Beiträge von über 34 tausend Business Profilen, welche im Bezug auf ihre Leistung auf Herz und Nieren analysiert wurden – die Learnings daraus gibt es für euch kostenlos!

Alle Jahre wieder

Wie auch bereits im vergangenen Jahr, liefern uns die Social Media Analytics Profis von quintly wieder eine detaillierte und ausführliche Studie (wir berichteten) mit den Learnings aus 5.4 Millionen analysierten Instagram Beiträgen von 34’121 Business Profilen zwischen dem 1. Januar und 30. Juni 2019.

Quintly’s Instagram Studie liefert dabei spannende und detaillierte Einblicke in die kommerzielle Nutzung der Plattform und konzentriert sich dabei auf folgende 6 Themenfelder:

  • Follower Entwicklung
  • Verwendung von unterschiedlichen Beitrags-Typen (Bild, Video und Karussell)
  • Länge der Instagram Beiträge
  • Verwendung von Hashtags
  • Hashtagsnutzungsanalyse
  • Wochentags- und Wochenendvergleich

Instagram Studie

Damit entsprechende Daten transparenter und übersichtlicher herausgelesen werden können, wurden die analysierten Instagram Business Profile in 6 verschiedenen Gruppen (Profilgrössen) unterteilt, so sollen die Erkenntnisse daraus leichter auf das eigene Profil projiziert werden können – siehe nachfolgende Grafik.

Verteilung der untersuchten Profile (Quelle: Quintly)

Verteilung der untersuchten Profile (Quelle: Quintly)

Instagram wächst und wächst und wächst

Von wegen “alle” sind plötzlich auf TikTok. Wie die Statistiken aufzeigen, konnte in jeder Profil-Gruppe ein Gesamt-Followerwachstum nachgewiesen werden. Dabei verzeichnen die jeweiligen Gruppen eine Wachstumsrate zwischen 9,4% bis zu max. 16% – und dies in einem halben Jahr!

Follower Wachstum (Quelle: Quintly)

Follower Wachstum (Quelle: Quintly)

Ene, mene, muh

Egal ob statisches Bild, Video oder eine Kombination aus beiden mit einem Karussell – jede Beitragsart hat ihren ganz eigenen Charm und Verwendungszweck, um sich mit der entsprechenden Zielgruppe zu verbinden. Wie aus der Studie hervorgeht, ist das am häufigste eingesetzte Format der analysierten Profile, das Einzelbild mit 68.2 % – gefolgt mit beträchtlichem Abstand von den beiden weiteren Beitragsformaten Video (18%) und Karussell (14%). Ob das Beitragsformat “Bild” aber auch grundsätzlich zu den meisten Interaktionen führt, könnt ihr in der detaillierten Studie nachlesen (Link am Ende des Blogbeitrag).

Post Type Verteilung (Quelle: Quintly)

Post Type Verteilung (Quelle: Quintly)

Auf die Länge kommt es an (oder Kürze)

Quintly untersuchte in seiner Studie auch die jeweilige Länge der Beitragstexte (auch bekannt als Captions) und es scheint ein Trend zu sein, Bildbeschreibungen detailliert auszustatten. Über 1/3 aller Profile setzen dabei auf mehr als 300 Textzeichen, dicht gefolgt von Profilen, die zwischen 150 bis 300 Zeichen für ihre “Caption” verwenden.

Post Textzeichenlänge (Quelle: Quintly)

Post Textzeichenlänge (Quelle: Quintly)

Doch führt eine lange Bildbeschreibung auch automatisch zu mehr Interaktionen? Braucht es lange Texte in den Beiträgen, um die User für sich und entsprechenden Interaktionen zu gewinnen? Auch zu diesen Fragen liefert Quintly die passende Antwort -> in der detaillierten Studie.

Emojis, Emojis everywhere

Emojis dominieren unsere Alltagskommunikation und haben sich schon längst auch in der Unternehmenskommunikation etabliert. Längst belegen zahlreiche Studien, dass Emojis in der Unternehmenskommunikation positiven Einfluss auf die Interaktionsrate haben können. Doch sind die kleinen bunten Ideogrammen wirklich immer und überall anzutreffen? Ganz und gar nicht!

Emoji Publishing (Quelle: Quintly)

Emoji Publishing (Quelle: Quintly)

Überraschenderweise wurde bei 52.3% aller geprüften Beiträge, kein Emoji verwendet. Liegen also alle Emoji-Studien falsch? Sorgen Emojis für zuviel Intepretationsspielraum und nicht dafür, Gefühle, Stimmungen und Reaktionen bildlich zu verstärken? Auch diese Frage wird in der Studie nachgegangen.

Die Sache mit den #Hashtags

Hashtags dienen als unerlässliche Allzweckwaffe auf Instagram, wenn es darum geht, zielgerichtet ein breiteres Publikum auf der Plattform zu erreichen. Gemäss aktuellen Plattform-Richtlinien können innerhalb eines einzigen Beitrages bis zu 30 #Hashtags (und bis zu 10 in den Stories) verwendet werden. Doch schöpfen die analysierten Profile jeweils auch ihre ganze Bandbreite aus?

Hashtag Publishing (Quelle: Quintly)

Hashtag Publishing (Quelle: Quintly)

Während die meisten der überprüften Beiträge 1-3 Hashtags verwendeten, besassen gerade mal 12.9% Beiträge mehr als 10 Hashtags – interessant dabei, bei knapp 1/3 aller analysierten Beiträge wurde gar kein Hashtag verwendet.

Weitere Antworten in der Studie

Wie sich die Verwendung der Hashtags auf die Interaktionen auswirken oder ob an Wochentagen oder Wochenenden publizierte Beiträge zu mehr “Erfolg” führen, kann in der Gesamtstudie eingesehen werden.

Hier geht es zu quintly’s Instagram Study 2019!

Fazit

Die Studie liefert spannende Erkenntnisse und Einblicke rund um die aktuelle und kommerzielle Verwendung von Instagram durch Business Profile und sollte als Inspiration dienen, um die eigenen Aktivitäten zu überprüfen und gegebenenfalls zu optimieren – die Studie liefert kein pauschales Erfolgsrezept für Instagram Marketing, Marketers können aber wertvolle “Learnings” daraus ziehen.

Facebook LinkedIn

Kommentar via Facebook

Bitte akzeptieren Sie die Cookies um die Facebook Kommentare zu nutzen.

Schreib uns einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kennst Du schon unseren wöchentlichen Newsletter?