Themen

Nach den ersten Tests mit den automatischen Regeln im Power Editor im Mai 2016, bzw. Start des breiteren Rollouts im September, hat Facebook neue automatische Regeln hinzugefügt. Neu können neben dem Ausschalten von Kampagnen, Werbeanzeigengruppen und Ads auch automatisch Gebote, Tages- und Laufzeitbudgets erhöht oder verringert werden.

Was sind automatische Regeln?

Mit automatischen Regeln können im Werbeanezeigenmanager oder Power Editor Regeln erstellt werden, die automatisch Kampagnen, Werbeanzeigengruppen oder Werbeanzeigen aktualisieren oder über Veränderungen benachrichtigen. Automatische Regeln erlauben mehr Kontrolle, ohne dass die Leistung von Kampagnen, Werbeanzeigengruppen oder Werbeanzeigen täglich überprüft werden müssen. Die automatischen Regeln übernehmen Handlungen, welche normalerweise manuell vorgenommen werden müssen.

So kann beispielsweise eine Regel erstellt werden, welche eine Werbeanzeige deaktiviert, sobald die Kosten pro Impression (CPM) höher als 0.50 Euro sind. Überschreitet die Werbeanzeige den CPM Wert von 0.50 Euro, wird die Werbeanzeige automatisch deaktiviert und eine Benachrichtigung wird ausgelöst.

Regeln im Power Editor

Regeln im Power Editor

 

Welche Bedingungen sind möglich?

  • Kosten pro Mobile App-Installation:
    Die durchschnittlichen Kosten pro Installation der mobilen App infolge der Werbeanzeige.
  • Stunden seit der Erstellung
    Der vergangene Zeitraum seit der Erstellung der Kampagne, Werbeanzeigengruppe oder Anzeige.
  • Kosten pro „Kaufabschluss starten“ (Facebook-Pixel):
    Die durchschnittlichen Kosten pro Kaufbestätigung, die von dem Facebook-Pixel auf der Webseite verfolgt wird, nachdem Personen auf die Werbeanzeige geklickt oder sie angesehen haben.
  • Kosten pro Kauf (Facebook-Pixel):
    Die durchschnittlichen Kosten pro Kauf, der von dem Facebook-Pixel auf der Webseite verfolgt wird, nachdem Personen auf die Werbeanzeige geklickt oder sie angesehen haben.
  • Kosten pro Hinzufügung zum Einkaufswagen (Facebook-Pixel):
    Die durchschnittlichen Kosten pro Hinzufügung zum Einkaufswagen, die von dem Facebook-Pixel auf der Website verfolgt wird, nachdem Personen auf die Werbeanzeige geklickt oder sie angesehen haben.
  • Kosten pro Lead (Facebook-Pixel):
    Die durchschnittlichen Kosten pro Lead, das von dem Facebook-Pixel auf der Website verfolgt wird, nachdem Leute auf die Werbeanzeige geklickt oder sie angesehen haben.
  • Kosten pro Hinzufügung von Zahlungsinformationen (Facebook-Pixel):
    Die durchschnittlichen Kosten für jede Zahlungsinformation, die von den Facebook-Pixel auf der Webseite verfolgt wird, nachdem Personen auf die Werbeanzeige geklickt oder sie angesehen haben.
  • Kosten pro abgeschlossener Registrierung (Facebook-Pixel):
    Die durchschnittlichen Kosten pro Registrierung, die von dem Facebook-Pixel auf der Website verfolgt wird, nachdem Personen auf die Werbeanzeige geklickt oder sie angesehen haben.
  • Frequenz:
    Dieser Wert gibt an, wie häufig die Werbeanzeige durchschnittlich für die einzelnen Personen geschaltet wurde.
  • Impressionen / Laufzeit-Impressionen:
    Gibt an, wie häufig die Werbeanzeige einzelnen Personen gezeigt wurde. Auf mobilen Apps wird eine Werbeanzeige als gezeigt gezählt, sobald sie zum ersten Mal angesehen wird. In allen anderen Facebook-Oberflächen gilt eine Werbeanzeige als gezeigt, wenn sie zum ersten Mal im News Feed einer Person platziert wird oder jedes Mal, wenn sie in der rechten Spalte platziert wird.
  • Laufzeitausgaben:
    Der Gesamtbetrag, den man bis jetzt ausgegeben hat.
  • CPM:
    Die Durchschnittskosten, die man für 1.000 Impressionen für die Werbeanzeige bezahlt hat.
  • CPC (Link):
    Die durchschnittlichen Kosten, die man für jeden Klick für Links bezahlt.
  • CTR (Link):
    Die durchschnittlichen Kosten für jeden Klick auf einen Link, den man aufgrund der Werbeanzeige erhalten hat.
  • Reichweite:
    Gibt die Anzahl der Personen an, denen die Werbeanzeige gezeigt wurde. Mit Unique Impressions ist das gleiche gemeint.
  • Tägliche Ausgaben:
    Der Gesamtbetrag, den man heute ausgegeben hat.
  • Ergebnisse:
    Die Anzahl der Handlungen infolge der Werbeanzeige. Die hier angezeigten Ergebnisse basieren auf dem gewählten Ziel.
  • Kosten pro Ergebnis:
    Der durchschnittliche Betrag, den man für jede dem Ziel zugeordnete Handlung bezahlt hat.

in Verbindung mit:

  • ist grösser als
  • ist kleiner als
  • ist zwischen
  • ist nicht zwischen

und dem Datumsbereich:

  • vorheriger Tag
  • letzte 3 Tage
  • letzte 7 Tage
  • letzte 14 Tage
  • letzte 30 Tage
  • Laufzeit

basierend auf dem Attributionsfenster:

  • Post View:  keine – 1 Tag – 7 Tage oder 28 Tage
  • Post Click:  keine – 1 Tag – 7 Tage oder 28 Tage

Welche Handlungen können mit automatischen Regeln vorgenommen werden?

Folgende Handlungen können mit automatischen Regeln vorgenommen werden, wenn die Bedingungen erfüllt sind:

  • Eine Benachrichtigung an einen oder mehrere der Werbenden im Werbekonto senden
  • Eine Kampagne, Werbeanzeigengruppe doer Werbeanzeige deaktivieren
  • NEU: Das Budget für eine Werbeanzeigengruppe anpassen (erhöhen oder verringern)
  • NEU: Das Gebot für eine Werbeanzeigegruppe anpassen (erhöhen oder verringern)

Wie häufig werden Regeln überprüft?

Sobald deine Regel aktiv ist, überprüft Facebook, ob die Kampagne, Werbeanzeigengruppe oder Werbeanzeige die Bedingungen der Regel erfüllt, und benachrichtigt anschließend über die Ergebnisse der Regel. Die Regeln werden bis zum Ablauf der Kampagne, Werbeanzeigengruppe oder Werbeanzeige laufend überprüft, mindestens alle 30 Minuten.

Fazit

Der Weiterausbau der automatische Regeln geht in die richtige Richtung und erleichtert die tägliche Arbeit massiv. Dennoch bleiben auf der Wunschliste noch einige Ideen für weitere Regeln bestehen…

Autor: Thomas Hutter 1760 Posts
Thomas Hutter (40) ist Inhaber und Geschäftsführer der Hutter Consult GmbH. Er berät grosse und mittlere Unternehmen, Organisationen und Agenturen in der Schweiz, Deutschland, Österreich und Niederlanden rund um den strategischen und nachhaltigen Einsatz von digitaler Kommunikation und digitalem Marketing in und mit sozialen Netzwerken.

Kommentare via Facebook

4 Antworten zu «Facebook: Neue automatische Regeln im Power Editor»

  1. svatos40@gmx.de' John sagt:

    Interessant wäre mal zu wissen, was ihr denn in den verschiedenen Kategorien als gute Werte/Leistung bezeichnet oder nehmt man dafür einzig und allein die Relevanzbewertung FBs her?

    • thomas@hutter-consult.com' Thomas Hutter sagt:

      Es gibt generell keine guten Werte, bzw. Durchschnittswerte. Die Zahlen sind von so vielen Einflüssen abhängig und müssen pro Kampagne, Kunde, Thema, etc. angeschaut werden.

  2. weidental@adisfaction.de' Anita sagt:

    Sind die Regeln denn jetzt schon für alle verfügbar? Hab ich das vielleicht überlesen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Webseite nutzt Cookies, Remarketing & Analytics. Wenn Du weiter auf dieser Seite bleibst, stimmst Du den Datenschutzbestimmungen zu. Datenschutz akzeptieren