11.03.2020 Seiten / Pages

Facebook: Erstellung & Verwaltung von Global Pages

Globale Seiten bilden den Rahmen, der es Marken ermöglicht, lokalisierte Versionen ihrer Inhalte für Kunden auf der ganzen Welt bereitzustellen. Mit „Globale Seiten“ kann man einen universellen Markennamen, die Gesamtzahl an Fans, die Seitenadresse sowie globale Statistiken für die gesamte Fangemeinde nutzen.

‎Dorian Kostanjsek
6 Min. Lesezeit
1 Kommentar

Mehrere Markenseiten. Ein Markenname. Eine Vanity-URL. Globale Statistiken. Eine Gesamtzahl aller Fans. Individuelle Inhalte pro Land und Sprachregion. Globale Seiten geben Werbetreibenden die Möglichkeit, lokalisierte Versionen ihrer Seiten und Inhalte für länderübergreifende Zielgruppen zu erstellen. Somit können mit Globalen Seiten nicht nur Inhalte standortabhängig aufbereitet werden, auch die Bewerbung dieser Inhalte, die nur für eine Zielgruppe an einem bestimmten Standort relevant sind, ist auf einfache Art und Weise möglich.

Die Vor- und Nachteile von Globalen Seiten

Vorteile

  • Ideale Trennung nach Region / Land / Sprache für Lokalisierung und Sprachausrichtung möglich (marktspezifische Ausrichtung)
  • Kumulierte einheitliche Fanbasis / Fananzahl
  • Facebook Locations können länderübergreifend eingesetzt werden
  • Übergeordnete, globale Statistiken sowie individuelle Statistiken pro Marktseite
  • Individualisierte Darstellung (Beschriftung / Titelbild/-video) pro Land oder Sprachregion
  • Individuelle Inhalte (Info / Videos / Galerien / Beiträge) pro Seite
  • Zentrale Brand-Kontrolle
  • Zentrale übergeordnete Administration mit getrennter Rechteverwaltung pro Seite
  • Separater Nachrichteneingang pro Marktseite (ideal für den Einsatz von Chatbots)

Nachteile

  • Eine Person kann nur Fan einer Seite werden und nicht mehreren Seiten gleichzeitig folgen

Eine Global Page Struktur erstellen

Globale Seiten stehen nur sogenannten «Managed Accounts» zur Verfügung, weshalb es nicht jedem ohne Weiteres möglich ist eine solche Struktur zu erstellen. Die Hutter Consult AG unterstützt aber gerne bei der Erstellung einer solchen Struktur, wobei im Vorfall abgeklärt werden müsste, ob die Anforderungen von Facebook erfüllt sind.

Hinweis: Aktuell existiert leider noch keine genaue Definition der Anforderungen / Voraussetzungen für Global Pages. Es ist deshalb notwendig, jeden Fall einzeln zu überprüfen und einzureichen.

Die wichtigsten Elemente von Globalen Seiten

  • Stammseite (Root)
    Diese Seite ist nicht sichtbar und überblickt die gesamte Struktur. Administratoren der Stammseite können auch die globale Seitenstruktur auf Targeting-Ebene verwalten. Zum Beispiel:
    • Länder hinzufügen und entfernen
    • Sprachen hinzufügen und entfernen
       
  • Marktseiten
    Man kann über beliebig viele Marktseiten verfügen. Dabei kann anpasst werden, welche Personen auf Basis ihres Wohnortes und ihrer Sprache auf welche Seite geleitet werden.
     
  • Standardseite (Default)
    Fans werden auf die Standardseite geleitet, wenn sie nicht den Kriterien entsprechen, die für die Marktseiten festgelegt wurden. Diese Seite fungiert auch als Haupt-Nutzername für deine Seitenstruktur (z. B. www.facebook.com/marke). Wenn Personen zur Webadresse der Standardseite navigieren, werden sie auf die richtige Seite weitergeleitet (Marktseite oder Standardseite).

Was im Vorfeld beachtet werden muss

  • Inhalte
    Wurde auf einer Seite mehrsprachig publiziert, sollte beachtet werden, dass nur der Post welcher in der Standardsprache verfasst wurde ersichtlich ist.
     
  • Naming
    Alle Seiten erhalten einen einheitlichen Namen. Geografische Zusätze, wie zum Beispiel Länderbezeichnungen, sind nicht erlaubt. Eine unterschiedliche Benennung in den unterschiedlichen Sprachen ist möglich (Diet Coke vs. Coke Light), wenn die Zusammengehörigkeit aus der Marke ersichtlich ist.
     
  • Statistiken
    Während der Umstellung gibt es sprunghafte Änderungen in den Statistiken, da Leistungsdaten und Fans von einer Seite auf mehrere Seiten verteilt werden. Es ist davon auszugehen, dass Statistiken vor der Umstellung nicht mit Statistiken nach der Umstellung verglichen werden können.

Vorbereitungen, die getroffen werden müssen

  • Bereitstellung von Texten / Bildern für die jeweiligen Sprach- / Länderseiten
    • Titelbild
    • Texte für den Info-Bereich
    • Allenfalls Bildergalerien / Videos

Auf was man während der Umstellung achten muss

Die Umstellung / Migration wird in der Regel innerhalb ein bis zwei Wochen durch Facebook vorgenommen. Sie kann allerdings weder terminiert noch priorisiert werden. Es ist notwendig, dass vor und während der Umstellung sämtliche laufenden und geplanten Werbemassnahmen pausiert werden.


Der optimale Aufbau einer Global Pages Struktur

Es sollte sich ebenfalls die Frage gestellt werden, welcher Aufbau für die Struktur Sinn macht, da es hier verschiedene Szenarien gibt. Die beiden üblichen Szenarien sind mehrsprachige Länder oder verschiedene Länder mit verschiedenen Sprachregionen. Auf diese beiden Möglichkeiten wird nun eingegangen.

Setup für mehrsprachige Länder

Beim Einsatz von Global Pages in einem mehrsprachigen Land (z.B. Schweiz), werden die Marktseiten in Verbindung mit der Sprache eingesetzt. Entsprechend wird pro Sprache eine Länderseite verwendet (z.B. DE/FR/IT). Aufgrund von Ungenauigkeiten in der IP-Zuordnung wird empfohlen, angrenzende Länder mit identischer Sprache ebenfalls auf die Marktseite zuzuordnen.

Es muss eine Grundsatzentscheidung getroffen werden, wie mit allen anderen Sprachen umgegangen wird und ob dafür allenfalls “EN” als Kommunikationssprache eingesetzt wird. Wird “EN” nicht eingesetzt, kann überlegt werden, ob die DE-Marktseite als Standardseite (Default) verwendet werden soll.

Grafik Global Pages in mehrsprachigem Land

 

Setup für verschiedene Länder-/Sprachregionen

Beim Einsatz von Global Pages in Länder-/Sprachregionen werden die Marktseiten in Verbindung mit der Sprache eingesetzt. Entsprechend wird pro Sprache eine Länderseite verwendet (z.B. EN/DE/FR/IT/ES…). Danach können jeweils alle Länder mit der gewünschten Sprache, mit der dafür passenden Marktseite verbunden werden. Zum Beispiel könnten die Länder Deutschland, Österreich und Schweiz zur DE-Seite zusammengefasst werden.

Eine Grundsatzentscheidung muss getroffen werden, welche Sprachen/Regionen auf die Default Seite geroutet werden sollen. Häufig wird dafür die EN-Seite verwendet.

Grafik Global Pages mit Sprachregionen


Wie kann eine Global Page Struktur verwaltet werden?

Die Global Page Verwaltung findet nicht wie man es vielleicht erwarten würde im Business Manager statt, sondern direkt auf einer Seite, welche sich in der Global Page Struktur befindet. Um die Verwaltung erreichen zu können, muss man aber zuerst die entsprechenden Berechtigungen besitzen.

Globale Rollen

 

Seitenrollen ändern oder entfernen

Verfügt man über Administratorrechte, hat man die Möglichkeit bestehende User zu verwalten oder neue User hinzuzufügen.

Neben Administratoren gibt es die Möglichkeit Analysten zu erstellen, welche die Seiten und User nicht verwalten, jedoch die Insights betrachten können.

Bestehende Seitenrollen ändern oder entfernen

 

Neue Benutzer hinzufügen

Um neue Seitenrollen hinzuzufügen, muss der Name vom Facebook-Profil eingetragen werden. Falls der gewünschte User nicht auftaucht, weil der Name zu geläufig ist, kann die Profil-URL verwendet werden.

Neue Seitenrolle hinzufügen

 

Seiten zur Global Pages Struktur hinzufügen

Um eine neue Seite zur Global Page hinzuzufügen, muss diese zuerst in Business Manager angelegt werden und sollte den selben Namen wie die Hauptseite haben. Es empfiehlt sich zum Beispiel die folgende Namensgebung zu verwenden: “Seitenname LK”, wobei LK für das ISO-Länderkürzel (zum Beispiel DE) steht.

Danach lässt sich die Seite über den Button “Seite hinzufügen” auswählen und die Global Page Struktur einbinden:

Seite hinzufügen

Hinweis aus der Praxis: Hier kommt normalerweise immer eine Fehlermeldung, dass der Vorgang nicht abgeschlossen werden konnte. Nach einem Neuladen der Seite im Browser, sollte die Seite aber in der Location Struktur unter den Marktseiten zu finden sein.

 

Zielgruppen bearbeiten

Um für eine Seite die Zielgruppe zu ändern, klickt man auf “Zielgruppe bearbeiten”.

Zielgruppe bearbeiten

Danach kann man die gewünschten Länder und Sprachen auswählen, welche zu dieser Marktseite geführt werden sollen.

Länder und Sprachen definieren


Hinweis zu den Insights für Global Pages

In der Vergangenheit wurden die Insights aller Marktseiten zusammengefasst, was aber seit kurzem leider nicht mehr möglich ist. Es können somit über “Insights anzeigen” aktuell nur noch die Insights der Standardseite angezeigt werden.

Insights der Standardseite anzeigen

 

Fazit

Global Pages sind für Internationale Konzerne oder Unternehmen in einem mehrsprachigen Land wie der Schweiz fast nicht wegzudenken. Da damit verschiedene Seiten einer Marke verschiedenen Zielgruppen angeboten werden können. Das grösste Hindernis ist die Erstellung einer neuen Global Page Struktur. Sobald diese aber einmal steht, hat man neben der Global Page Verwaltung auch den Vorteil, dass bei verifizierten Global Pages neu hinzugefügte Seiten auch gleich verifiziert werden.

Facebook Instagram Twitter LinkedIn Xing

Kommentar via Facebook

Bitte akzeptieren Sie die Cookies um die Facebook Kommentare zu nutzen.

Schreib uns einen Kommentar

  1. philipp.bensmann@emp.de' Philipp sagt:

    Hi!
    Danke für den detailreichen Beitrag. Eine Frage, die sich mir stellt: Ist es möglich bestehende Länderpages, die bisher eigenständig betreut wurden, als Marktseiten in eine Global Pages Struktur zu überführen?

    Freu mich auf eure Rückmeldung.

    Cheers,
    Philipp

Comments are closed.

Kennst Du schon unsere wöchentlichen Newsletter?

Facebook & Instagram   LinkedIn