14.01.2022 Marketing

Facebook: Weitere Funktionen für Creators

Kreativität ist arbeitsintensiv, erzeugt allerdings auch Nutzen und das nicht nur für die Creators. Dessen ist sich Meta auch bewusst und investiert viel in die Entwicklung neuer Tools zur Monetarisierung kreativer Inhalte.

Markus Edelberg
2 Min. Lesezeit
1 Kommentar

Bereits im Juli 2021 verkündete Meta, mehr als eine Milliarde US-Dollar für neue Features investieren zu wollen. Diese Funktionen zielen besonders auf Creators ab und sollen diese dabei unterstützen, ihre Inhalte monetarisieren zu können. Meta möchte hier Kunstschaffende, Styling-Experten und andere Kreative unterstützen, die mit Leidenschaft Inhalte erstellen und ihre Communitys begeistern. Jetzt hat Meta ein Update veröffentlicht und zeigt, welche Neuerungen Creators zur Verfügung stehen werden.

Neue Features

  • Professional Modus: Der Professional Modus, welcher sich aktuell bei einer begrenzten Anzahl an Profilen in den USA in der Testphase befindet, bietet Creators einfachen Zugang zu umfangreichen Insights und Monetarisierungsfunktionen. Diese bisher nur für Seiten verfügbare Funktion erleichtert die kommerzielle Nutzung und soll nächstes Jahr auch in Europa ausgerollt werden.
  • Facebook Sterne: Die bekannte Monetarisierungsfunktion der Facebook-Sterne wurde erweitert. Konnten diese bisher nur beim Ansehen von Videos gekauft, beziehungsweise verwendet werden, stehen diese jetzt an mehreren Stellen zur Verfügung – unter anderem bei Videos im Newsfeed, im Watch Feed und dem Gaming Tab. Auch können die Sterne jetzt zentral und vergünstigt im Facebook Sterne Store erworben werden.
  • Reels in EMEA: Die seit September 2021 in den USA für iOS und Android eingeführten Reels werden in der ersten Jahreshälfte 2022 auch in Europa verfügbar sein. Facebook schafft hier einen neuen Raum für die unterhaltsamen und kurzen Video-Erlebnisse.

Quelle: meta.com

Transparent und durchdacht

Meta kündigte an, bei der Entwicklung der neuen Bonusprogramme für Creators transparent und überlegt vorzugehen. Dies soll die Qualität fördern, da dadurch eine Reihe Voraussetzungen erfüllt werden müssen:

  • Für die Auszahlung der Boni müssen Inhalte originell und qualitativ hochwertig sein.
  • Die Boni werden an Karrierestufen gekoppelt und können über mehrere Tools hinweg genutzt werden.

Meta möchte diese Anforderungen einfach und verständlich vermitteln, um Creators die Teilnahme möglichst leicht zu gestalten und so eine unkomplizierte Monetarisierung zu ermöglichen.

Quelle: meta.com

Fazit

Meta ist sich der Wichtigkeit guter Creators bewusst und es ist begrüssenswert, wenn die kreative Leistung für die Ersteller monetarisierbar ist. Die Förderung und gezielte Entwicklung nützlicher Tools ist ein essenzieller Schritt, um sich gegenüber anderen Plattformen zu positionieren. Die aktuellen Entwicklungen sind spannend und lassen auf mehr hoffen. Der Zuwachs an Möglichkeiten wird aber auch neue Anforderungen an die Kreativen setzen, da es mit jedem Tool höhere Anforderungen an eine strategische Herangehensweise setzt. Die Kreativität und Professionalität werden sich hier aber auf Dauer durchsetzen und neue Nutzererlebnisse kreieren.

Facebook Instagram LinkedIn Xing

Kommentar via Facebook

Bitte akzeptieren Sie die Cookies um die Facebook Kommentare zu nutzen.

Schreib uns einen Kommentar

  1. unyque@protonmail.com' Sarah sagt:

    Soziale Medien sind heutzutage so mächtig, insbesondere Facebook. Dank diesem tollen Artikel habe ich neues Know-how erworben, welches mir dabei hilft erfolgreich auf Social Media Kanälen durchzustarten. Ich wünsche thomashutter.com weiterhin viel Erfolg.

Comments are closed.

Kennst Du schon unsere wöchentlichen Newsletter?

Facebook & Instagram   LinkedIn