08.04.2022 Facebook

Facebook: Wie man eine monatliche Abrechnung einrichtet und was dabei zu beachten ist

Die monatliche Rechnungsstellung ist eine Zahlungsmethode für Anzeigenkosten, die qualifizierten Unternehmen zur Verfügung steht. Bei monatlicher Rechnungsstellung können Anzeigen wie gewohnt geschaltet werden. Im Gegensatz zu Kreditkartenabrechnungen erhält man in diesem Fall aber eine Rechnung, welche innerhalb von 30 Tagen beglichen werden kann.

‎Dorian Kostanjsek
5 Min. Lesezeit
Keine Kommentare

Nebst der Tatsache, dass Rechnungen innerhalb von 30 Tagen bezahlt werden können, bietet die Rechnungsstellung (ehemals «Kreditlinie», neu monatliche Abrechnung, wie sie von Meta genannt wird) den Vorteil, dass höhere Beträge für Werbung verwendet werden können und keine Kreditkarten-Limits gesprengt werden. Dieser Artikel behandelt die Einrichtung einer Kreditlinie, sowie die Nutzung und Funktionsweise. Dies ist ein aktualisierter Beitrag und ersetzt den folgenden Beitrag vom 2. Juli 2020: Facebook: Wie man eine Kreditlinie einrichtet und was dabei zu beachten ist. 

Eine monatliche Abrechnung beantragen und einrichten

Um eine monatliche Abrechnung beantragen zu können, müssen die folgenden Voraussetzungen erfüllt sein:  

  • Ansprechpartner bei Meta.
  • Mindestens USD 10’000 Werbeausgaben pro Monat in den letzten 3 Monaten.

Eine monatliche Abrechnung muss einem Unternehmen zugewiesen werden und hat jeweils eine Währung.

Seit 2021 ist es auch möglich, mehrere monatliche Abrechnungen im selben Business Manager zu verwalten. Dazu wird für jede Rechtseinheit eine Entität erstellt, welcher eine monatliche Abrechnung zugewiesen wird. Einer monatlichen Abrechnung wiederum können mehrere Werbekonten hinzugefügt werden, woraufhin die monatliche Abrechnung aktiv ist.

Dies kann sinnvoll sein, um innerbetriebliche Weiterverrechnungen zu umgehen. So müsste eine Hutter Consult AG keine Rechnungen für Unternehmen in Frankreich und Grossbritannien weiterverrechnen, sondern die Rechnungen könnten direkt auf die Zielunternehmen ausgestellt werden.

In der folgenden Grafik ist ein mögliches Setup mit drei verschiedenen Unternehmen aufgeführt.

Mögliches Abrechnungs-Setup

Sobald der Antrag gestellt und durch Meta aktiviert wurde, kann die Kreditlinie im Business Manager beantragt werden und wird nach Einreichung von Unternehmensdokumenten (zum Beispiel Steuerunterlagen oder Geschäftsberichte) freigegeben und steht danach zur Verfügung.

Konfiguration

Sobald eine Kreditlinie durch Meta freigegeben wurde, steht diese als weiteres Zahlungsmittel im Business Manager zur Verfügung und kann wie eine Kreditkarte den Werbekonten zugewiesen werden. Zuerst wollen wir uns aber die rechtliche Einheit ansehen, welche über die folgenden Menupunkte verfügt:

  • Partner: Hier lässt sich die rechtliche Einheit mit anderen Business Managern teilen.
  • Details zur juristischen Person: Die Informationen zur Entität befinden sich hier. Es lässt sich jedoch nur die Telefonnummer und Website ändern, ohne die Hilfe von Meta.
  • Falls nötig, könnten hier weitere Rechnungsadressen hinzugefügt werden. Dabei muss aber beachtet werden, dass der Rechnungsempfänger immer derselbe bleibt.
  • Kontakte: Die hier aufgeführten Kontakte fungieren als Ansprechpartner bei Zahlungsproblemen.

Rechtliche Einheiten

Die monatliche Abrechnung wiederum befindet sich bei den Zahlungsmethoden. Dort befinden sich die folgenden Einstellungsmöglichkeiten:

  • Verknüpfte Werbekonten: Hier sind die verbundenen Werbekonten ersichtlich.
  • Kreditzuweisungen: Falls die monatliche Abrechnung mit einem anderen Business Manager geteilt wurde, sind diese hier aufgeführt.
  • Krediteinstellungen: Um monatliche Abrechnungen mit anderen Business Manager teilen zu können, müssen hier die rechtlichen Bedingungen akzeptiert werden.
  • Rechnung-E-Mails: Hier werden die E-Mail-Adressen der Rechnungsempfänger definiert.
  • Rechnungsgruppen: Falls gewünscht, kann eine kumulierte Rechnung für mehrere Ad-Accounts an dieser Stelle aktiviert werden. 

Zahlungsmethoden

Um Zahlungsmethoden zuweisen zu können, muss man ebenfalls über die Berechtigung Finanzeditor verfügen. Sobald man die Rechte hat, kann man die Zahlungsmethode vom entsprechenden Werbekonto anzeigen:

Zahlungsmethode anzeigen

Anschliessend kann die Zahlungsmethode «Monatliche Abrechnung» ausgewählt werden. Es gibt aber jeweils zwei Tage vor bis vier Tage nach Monatsende eine Sperre der Einstellungen, da in dieser Zeitperiode die Rechnungen erstellt werden.

Zahlungsmethode hinzufügen

Werbekonten

Bei der Nutzung der monatlichen Abrechnung sollte beachtet werden, dass je nach Einstellungen andere Meta Standorte die Rechnung versenden. So kann es vorkommen, dass zum Beispiel Meta Frankreich anstatt Meta Irland der Rechnungssteller ist, was zu einem anderen MwSt-Satz führen und nur mit enormem Aufwand korrigiert werden kann.

Soll ein Werbekonto mit der monatlichen Rechnung abgerechnet werden, sollten die Einstellungen deshalb wie folgt aussehen:

  • Die Kreditlinie sollte als Zahlungsmethode ausgewählt werden.
  • Falls gewünscht, kann eine Auftragsnummer für die Zuordnung eingetragen werden.
  • Es können für jeden Ad-Account zusätzliche Rechnungsempfänger hinzugefügt werden.
  • Bei den Angaben zum Unternehmen sollten die korrekten Unternehmensinformationen eingetragen werden.
  • Es sollte über Meta überprüft werden, wer der Rechnungsaussteller für das jeweilige Werbekonto ist.

Angaben zum Unternehmen

Rechnungsübersicht

Die erstellten Rechnungen werden nebst dem, dass sie an die definierten E-Mail-Empfänger versendet werden, ebenfalls im Business Manager abgelegt und können über das Menu Rechnungen aufgerufen, welches über alle Tools geöffnet werden kann.

Rechnungen

In der Rechnungsübersicht kann man nach folgenden Elementen filtern, damit man auch bei einer hohen Anzahl Rechnungen die gewünschten einfacher finden kann:

  • Name der rechtlichen Einheit
  • Name des Werbetreibenden
  • Transaktions-ID
  • WhatsApp Business-Konto-ID
  • Werbekonto-ID
  • Rechnungsgruppen-ID
  • Produktart

Rechnungsübersicht

In der rechten oberen Ecke gibt es darüber hinaus die Möglichkeit, alle Rechnungen als PDF herunterzuladen oder einen CSV-Report zu erstellen.

Wenn man einen Report benötigt, gibt es die Möglichkeit entweder für Facebook oder Whatsapp den Report zu erstellen, sowie die folgenden zwei Typen von Reports:

Report «Kontenbericht»

Report «Kontenbericht»

Report «Rechnung und Kampagnen»

Report «Rechnung und Kampagnen»

Nachdem man auf erstellen geklickt hat, kann der Report nach Fertigstellung heruntergeladen und zum Beispiel in Excel weiter verarbeitet werden.

Report herunterladen

 

Wechsel von Kreditlinie auf Kreditkarte

Wurde einem Werbekonto eine monatliche Abrechnung zugewiesen, müssen die folgenden Punkte beachtet werden, bevor eine Umstellung auf Kreditkarte erfolgen kann:

  • Es dürfen keine offenen Rechnungen vorliegen.
  • 2 Tage vor und 4 Tage nach dem Monatswechsel ist eine Umstellung nicht möglich.

Hier kann bei dringenden Fällen ein neues Werbekonto helfen, wobei man dann natürlich beachten muss, dass die Daten vom alten Werbekonto nicht im neuen vorhanden sind.

Fazit

Vor allem bei grösseren Werbeausgaben macht die Nutzung einer Abrechnung Sinn. Denn so können grössere Werbebeträge eingesetzt werden, ohne dass man sich Sorgen um Kreditkarten-Limits machen muss. Das nebenbei Kreditkartenbetreibergebühren eingespart werden können, ist ein weiterer Vorteil. Wer ebenfalls eine monatliche Abrechnung erhalten will, aber selber keinen Ansprechpartner bei Meta hat und die am Anfang genannten Anforderungen erfüllt, darf sich selbstverständlich an die Hutter Consult AG wenden, damit wir bei der Einrichtung helfen können.

Facebook Instagram Twitter LinkedIn Xing TikTok

Kommentar via Facebook

Bitte akzeptieren Sie die Cookies um die Facebook Kommentare zu nutzen.

Schreib uns einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kennst Du schon unsere wöchentlichen Newsletter?

Facebook & Instagram   LinkedIn